Das Bild in der Öffentlichkeit

Forenschänke und Smalltalk
Benutzeravatar
Insane
Beiträge: 1060
Registriert: Fr 4. Nov 2016, 14:16
Schafrasse(n): kuschelwollige Büffelschafe <3
Kontaktdaten:

Re: Das Bild in der Öffentlichkeit

Beitragvon Insane » Do 20. Apr 2017, 09:17

Falls jemand was für den Blutdruck braucht: https://de-de.facebook.com/Hartmut.007/ ... 561513382/
Die hätte ich überfahren und untergepflügt. Samt in die Landschaft kackenden Kötern! :sauer1:
Das ist kein Heu in meinen Haaren - das ist Schäferglitzer :?:

Benutzeravatar
LuckyLucy
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 444
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 10:39
Kontaktdaten:

Re: Das Bild in der Öffentlichkeit

Beitragvon LuckyLucy » Do 20. Apr 2017, 12:53

Krass!
LuckyLucy, schaffiebrig

Benutzeravatar
Schnuckenlady
Beiträge: 301
Registriert: Mo 7. Nov 2016, 18:06
Wohnort: Landkreis Göttingen
Schafrasse(n): Graue gehörnte Heidschnucken
Herdengröße: 6

Re: Das Bild in der Öffentlichkeit

Beitragvon Schnuckenlady » Do 20. Apr 2017, 17:37

Ernsthaft?? :grusel: :mauer:
Fehler sind dafür da, um draus zu lernen!

schafbauer
Beiträge: 1054
Registriert: So 2. Okt 2016, 18:25
Schafrasse(n): Merinostuten
Herdengröße: 13
Kontaktdaten:

Re: Das Bild in der Öffentlichkeit

Beitragvon schafbauer » Do 20. Apr 2017, 18:51

was sagt ihr eigentlich zu solchen kommentaren?

1. die von der lady?

2. von insane?

wäre über eure meinung neugierig da ich ständig mit solchen netten leuten zu tun habe die voll auf angriff getrimmt sind. da brauchst gar nix zu sagen oder tun sondern nur (auf deinem privaten grundstück) mit dem traktor vorbeifahren bekommst was nachgeschimpft. standard.
"Nur was man gerne macht, macht man auch gut." :schaf2:

Benutzeravatar
Schnuckenlady
Beiträge: 301
Registriert: Mo 7. Nov 2016, 18:06
Wohnort: Landkreis Göttingen
Schafrasse(n): Graue gehörnte Heidschnucken
Herdengröße: 6

Re: Das Bild in der Öffentlichkeit

Beitragvon Schnuckenlady » Do 20. Apr 2017, 19:52

@schafbauer
Nun am wenigsten können ja wohl die Hundis was dafür...
1. Nicht jeder Hund macht automatisch auf den Weg (ich achte selbst darauf, dass meiner nicht auf Wiesen macht. Ich mag es ja auch nicht, wenn meine Tire um dicke fette Hundehaufen fressen müssen)
2. Schuld ist wenn der Besitzer, welcher den Haufen nicht entfernt
3. Und als Hundehalter ist man wohl nicht so arg auf Hunde zu sprechen ;) soweit ich weiß ist Insane generell nicht so ganz auf Wolke 7 mit Hunden
Im ersten Moment würde man bestimmt gerne mal sojemanden meucheln...Aber was was bringt das?

Die Lady, in diesem Fall nur echtes Kopfschütteln. Hier bringt vielleicht bewusste Ignoranz etwas. Hinsetzen und brav zuhören. Vielleicht noch mit einem Lächeln im Gesicht. Einfach das Gegenteil davon machen, was sie gerne hätte. Und am Ende vielleicht noch etwas wie:Sind Sie fertig? Oder: interessantes Gespräch!
Manche Menschen lassen Einfach nicht mit sich reden und sind stur was ihre Meinung betrifft. :mauer:

Grüße Schnuckenlady
Fehler sind dafür da, um draus zu lernen!

Benutzeravatar
Insane
Beiträge: 1060
Registriert: Fr 4. Nov 2016, 14:16
Schafrasse(n): kuschelwollige Büffelschafe <3
Kontaktdaten:

Re: Das Bild in der Öffentlichkeit

Beitragvon Insane » Do 20. Apr 2017, 20:19

Du könntest kaum falscher liegen. Ich LIEBE Hund und kaum einer ist vor mir sicher. Sobald die Erlaubnis ergeht, muss ich die angrabbeln :nick:
Und mir geht tatsächlich auch eher das andere Ende der Leine auf den Sack. Das meint gern, daß auch Hundekacke Dünger wäre und damit super auf Wiese und Weide passt.
Das ist kein Heu in meinen Haaren - das ist Schäferglitzer :?:

Benutzeravatar
LuckyLucy
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 444
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 10:39
Kontaktdaten:

Re: Das Bild in der Öffentlichkeit

Beitragvon LuckyLucy » Fr 21. Apr 2017, 05:11

Äh - ich habe gar nicht mitbekommen, dass es in dieser Aufnahme auch um Hunde geht?

Denn bei der Konstellation Hunde und Veganer muss man die ernsthafte Frage stellen: Wie geht das zusammen?

Mal ganz davon ab, dass der Versuch, Hunde vegan zu ernähren, ja wohl nicht mit dem Tierschutz konform gehen kann, sich ein Tier als Begleiter zu halten, sollte doch auch dem veganem Gedanken total entgegen laufen.
LuckyLucy, schaffiebrig

schafbauer
Beiträge: 1054
Registriert: So 2. Okt 2016, 18:25
Schafrasse(n): Merinostuten
Herdengröße: 13
Kontaktdaten:

Re: Das Bild in der Öffentlichkeit

Beitragvon schafbauer » Fr 21. Apr 2017, 06:36

obs um hunde geht oder um veganer ist doch völlig egal.

die frage generell lautet: was man als z.B. Bauer mit solchen angressoren macht.

außerdem finde ich ist immer der am anderen ende der leine der dumme.
"Nur was man gerne macht, macht man auch gut." :schaf2:

Manfred
Beiträge: 1598
Registriert: Mi 28. Sep 2016, 20:36
Wohnort: Frankenwald

Re: Das Bild in der Öffentlichkeit

Beitragvon Manfred » Fr 21. Apr 2017, 06:50

Filmen und ins Netz stellen. Stilles Ertragen des Opfers löst kein Mobbing-Problem.
Solche Fälle gibt es überall.
Aber wirklich schlimm ist die Hetze in den Schulen gegen die Bauernkinder.
Und noch schlimmer sind die Politiker, die diese Hetze aus ihren persönlichen Karriereinteressen heraus auch noch durch staatliche Gelder finanziert befeuern.
Die sollten richtig empfindlich bestraft werden.

Romanov II
Beiträge: 178
Registriert: Di 4. Okt 2016, 08:07

Re: Das Bild in der Öffentlichkeit

Beitragvon Romanov II » Mi 16. Jan 2019, 09:01

Moin moin,

entweder habe ich da etwas grund falsch verstanden oder ich verstehe die Welt nicht:

Winterweide, Ackergrasfläche neben Dorf. Freundin beginnt Netze zu stecken, Anwohner/Nachbar kommt an die Hecke: Was machen Sie da?
- Elektozaun aufbauen, temporär. Es kommen Schafe.
- Ach, wollen Sie den Wolf anlocken!?

Da ist doch jegliche Diskussion zwecklos, oder??? Welch wilde Verknüpfung der Fernseh- &Zeitungsberichte lief/läuft da in seinem Kopf ab?? :grusel: :mauer:
Grüße von Anne

Es muss nicht immer alles Sinn machen. Oft reicht es auch, wenn es Spaß macht.


Zurück zu „Zum schwarzen Bock“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste