Bluefaced Leicester Schafe

Benutzeravatar
Zwergschaf
Beiträge: 23
Registriert: Mo 16. Apr 2018, 13:01
Wohnort: Berlin
Schafrasse(n): Ouessant

Re: Bluefaced Leicester Schafe

Beitragvon Zwergschaf » Mo 15. Okt 2018, 16:27

Na dann bin ich mal gespannt, ob sie sich in Deutschland etablieren werden wie zb. die Scottish Blackface. :)

Ein Artikel in der Landlust und der Run geht los.... :jubel:
Es ist nur verständlich, dass die Wölfe die Abrüstung der Schafe verlangen, denn deren Wolle setzt dem Biss einen gewissen Widerstand entgegen. :?: Gilbert Keith Chesterton

Benutzeravatar
Henry
Beiträge: 2510
Registriert: Fr 4. Nov 2016, 09:40
Wohnort: Leipzig
Schafrasse(n): Bluefaced Leicester, Kamerun
Herdengröße: 97
Kontaktdaten:

Re: Bluefaced Leicester Schafe

Beitragvon Henry » Mo 15. Okt 2018, 16:34

Wir verkaufen keine Zuchttiere aus UK bzw. Von dort aus. Die Transportkosten von als Zuchtier deklarierten Schafen sind vermutlich über alle Rassen gleich und hängen unter anderem von der Entfernung und der Tieranzahl oder auch Streckenführung zusammen. Man muß jeden Transport einzeln kalkulieren und planen. Leider gibt es dabei viele Unbekannte und selbst Bekannte versprechen viel und halten nichts.

In Deutschland sind nachzuchtwürdige Mutterschafe derzeit kaum zu kriegen. (In UK auch nur schwer) Die letzten Importe weiblicher Tiere nach Deutschland endeten traurig. Es ist also nicht zu erwarten, daß man ein gutes BFL für unter vielleicht 800€ in Deutschland.
Henry
der
Schafschützer

smallfarmer
Beiträge: 185
Registriert: Do 29. Sep 2016, 19:33

Re: Bluefaced Leicester Schafe

Beitragvon smallfarmer » Mo 15. Okt 2018, 18:22

Stockman, wenn du magst kann ich dir einen Kontakt machen mit einem Texelzüchter im Süden, die holen regelmässig und schon seit Jahren Böcke
im UK. Der is nett, nennt dir auch konkrete Zahlen und Adressen von Speditionen die das Geschäft durchführen.

Benutzeravatar
Henry
Beiträge: 2510
Registriert: Fr 4. Nov 2016, 09:40
Wohnort: Leipzig
Schafrasse(n): Bluefaced Leicester, Kamerun
Herdengröße: 97
Kontaktdaten:

Re: Bluefaced Leicester Schafe

Beitragvon Henry » Mo 15. Okt 2018, 20:54

Es fehlen in Deutschland Tiere der Zuchten Myfyrian und Cassington und vielleicht Haselwood. Craig yr Orsedd, Auchry, Cernyw, LongMynd, Burndale und Durno gibt es bereits. Aktuell sind trotz Nachzuchten mehr Böcke als Auen vorhanden, die aber weitestgehend zu Kreuzungen und für Schlachtlämmer auf anderen Rassen eingesetzt werden. Leider ist (mir jedenfalls) kein Züchter in Deutschland bekannt, der aktuell BFL-Auen in der Belegung oder Besamung mit BFL hätte, um hier für Nachzucht zu sorgen. Wir haben 15 Zutreter und Auen den Böcken zugeteilt. Davon stehen 4 LongMynd bei Craig yr Orsedd, seine Töchter bei Cernyw. Auch in Brandenburg und Niedersachsen sind in 2020 vielversprechende Lämmer zu erwarten.

Alle "sauber" nach Deutschland importierten Tiere sind, wenn sie registriert sind, zweimal ARR/ARR bestimmt und haben Abstammungszertifikate. Da alle Zuchttiere für den Import G1 sein müssen, ist die Zuchtierpopulation hier zwingend G1 und damit immer exportfähig. Wer also aus Deutschland Bluefaced Leicester kauft, hat keine Export/Import-Sorgen und spart sich den Transport von der Insel. Bei 8h-Transporten ist das Speditionangebot breiter, wenn mans nicht gleich selber fahren will.
Henry
der
Schafschützer

Benutzeravatar
Steffi
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 771
Registriert: Do 6. Okt 2016, 14:58
Wohnort: Untertaunus
Schafrasse(n): Walliser Schwarznasenschafe
Kontaktdaten:

Re: Bluefaced Leicester Schafe

Beitragvon Steffi » Mi 13. Feb 2019, 16:01

Ist ja ein bißchen Zeit ins Land gegangen. Gibt es eigentlich mittlerweile Mules in Deutschland? Lämmer daraus vermutlich noch nicht, oder?

LG,
Steffi
Sheep happens

Benutzeravatar
Henry
Beiträge: 2510
Registriert: Fr 4. Nov 2016, 09:40
Wohnort: Leipzig
Schafrasse(n): Bluefaced Leicester, Kamerun
Herdengröße: 97
Kontaktdaten:

Re: Bluefaced Leicester Schafe

Beitragvon Henry » Mi 13. Feb 2019, 20:15

Ja, es gibt Mules in Deutschland. Sie entwickeln sich schon besser als die Reinen. Aber das kann ich erst beweisen wenn die Vergleichsleistungsprüfung mit vielen Schafen ausgewertet ist.
Henry
der
Schafschützer

Benutzeravatar
Steffi
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 771
Registriert: Do 6. Okt 2016, 14:58
Wohnort: Untertaunus
Schafrasse(n): Walliser Schwarznasenschafe
Kontaktdaten:

Re: Bluefaced Leicester Schafe

Beitragvon Steffi » Mi 13. Feb 2019, 21:16

Ich harre gespannt :mrgreen:
Mit welchen Rassen wurde da gekreuzt? Und wehe, Du sagst jetzt BFL! :keule: Die Frage bezieht sich auf die Mutterschafe

LG,
Steffi
Sheep happens

Benutzeravatar
Henry
Beiträge: 2510
Registriert: Fr 4. Nov 2016, 09:40
Wohnort: Leipzig
Schafrasse(n): Bluefaced Leicester, Kamerun
Herdengröße: 97
Kontaktdaten:

Re: Bluefaced Leicester Schafe

Beitragvon Henry » Mi 13. Feb 2019, 23:02

Scotties, wie im Mutterland, Merinolandschaf und Berichon.
Henry
der
Schafschützer

schafbauer
Beiträge: 1001
Registriert: So 2. Okt 2016, 18:25
Schafrasse(n): Merinostuten
Herdengröße: 13
Kontaktdaten:

Re: Bluefaced Leicester Schafe

Beitragvon schafbauer » Do 14. Feb 2019, 00:25

Berichon? :o:
"Nur was man gerne macht, macht man auch gut." :schaf2:

Benutzeravatar
Henry
Beiträge: 2510
Registriert: Fr 4. Nov 2016, 09:40
Wohnort: Leipzig
Schafrasse(n): Bluefaced Leicester, Kamerun
Herdengröße: 97
Kontaktdaten:

Re: Bluefaced Leicester Schafe

Beitragvon Henry » Do 14. Feb 2019, 00:28

schafbauer hat geschrieben:Berichon? :o:

Berrichon du Cher
Henry
der
Schafschützer


Zurück zu „Schafrassen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste