Stalleinrichtung

schafbauer
Beiträge: 1123
Registriert: So 2. Okt 2016, 18:25
Schafrasse(n): Merinostuten
Herdengröße: 13
Kontaktdaten:

Stalleinrichtung

Beitragvon schafbauer » Di 13. Aug 2019, 07:29

Grüß euch aus dem ständig verregneten südlichen Österreich.

und anscheinend die einzige Gegend in Ö wo was wächst. :bet:

Ich mach ja Stall. Großes Stall. mit Fütterungsrobi. Mein Problem ist das ich keine zufriedenstellende Lösung für den Innenbereich finde ohne extrem tief in die Brieftasche zu greifen oder selbst das Schweissgerät anzuwerfen. und so einfach wie möglich sollte es auch sein.

Ich möchte ja einseitige Futtertröge so verwenden das ich immer links und rechts einen Trog aufstelle und in der Mitte einen Kontrollgang von 1m Breite (bzw Scheibtruhe) habe und wo dann ein Roboter mit Förderband auf einer Schiene darüber fährt der mir dann links oder rechts das Futter austrägt und dosiert. Anforderung soll noch sein das der Trog aus Kunststoff ist (verzinktes Blech muss man streichen und Holz is auch gleich hinüber und schwer zu reinigen), keine Lämmer durch kommen :eek: , im Stall leicht aufzustellen sind und nicht verschieben bzw beim ausmisten nix abbricht was in Mist reinsteht. und ach ja.....ich geb sicher nicht für 2,4m Futtertrog 450 euro aus. Die sind ja alle bekloppt.

kennt jemand DIE LÖSUNG????
"Nur was man gerne macht, macht man auch gut." :schaf2:

Manfred
Beiträge: 1668
Registriert: Mi 28. Sep 2016, 20:36
Wohnort: Frankenwald

Re: Stalleinrichtung

Beitragvon Manfred » Di 13. Aug 2019, 15:57

Du wirst doch bei der Länge keine Einzeltröge stellen wollen?
Da wirst du mit dem Reinigen ja nie fertig.
Ich würde den Futtertisch betonieren und mit Krippenschalen aus Keramik oder Polymerbeton aus dem Rinderbereich versehen. (Falls das Ding versetzbar sein soll, evtl. Abschnittweise betonieren und Aussparungen für Staplerzinken vorsehen)
Bei der Sanierung von Rinderställen werden teilweise Edelstahlbleche als Krippenschalen aufgebracht z.B. Tertilt Metallbau, Bielefeld.
Auch Kunstharzbeschichtungen werden in der Sanierung und im Neubau eingesetzt.

(Aber was erzähl ich dir, mir fällt gerade ein, dass du ja auch im Rinderbereich fit bist.)

schafbauer
Beiträge: 1123
Registriert: So 2. Okt 2016, 18:25
Schafrasse(n): Merinostuten
Herdengröße: 13
Kontaktdaten:

Re: Stalleinrichtung

Beitragvon schafbauer » Di 13. Aug 2019, 18:34

Ja der alte rinderstall wird auch zum schafstall und dort wird mit kunstharz der Trog beschichtet. Kost eigentlich fast nix mehr.

Aber im neuen hab ich tatsächlich nicht direkt auf einzeltröge gedacht sondern eben auf halbe tröge die miteinander auf die Länge verbunden sind. Damit eben der Roboter füttern kann. Und links und recht weil ich mir im stall 1 kontrollgang spare. Sind bei 1m Breite schon wieder 40 qm. Aber sehr schwierig etwas sinnvolles zu finden dass nicht maßlos überteuert ist. Eigenbau lässt grüßen.
So kleine tröge auf eine halbschale betonieren war auch schon mein Gedanke. Muss mal überlegen was der spass kost und ist sicher nicht so einfach. Für Rinder gibt es sie ja bereits fertig zu kaufen.
"Nur was man gerne macht, macht man auch gut." :schaf2:

Manfred
Beiträge: 1668
Registriert: Mi 28. Sep 2016, 20:36
Wohnort: Frankenwald

Re: Stalleinrichtung

Beitragvon Manfred » Di 13. Aug 2019, 20:12

So hätte ich mir das vorgestellt, halt in schmaler.

https://www.lamking.at/fileadmin/_proce ... d5b1f2.jpg

Du möchtest aber lieber tiefe Tröge, damit du nicht nachschieben musst?

Unser alter Futtertisch im Anbindestall hatte beiderseits Keramikrinnen, für Kraftfutter, notfalls Wasser etc.
Wenn ich an die Stunden denke, die wir verbraten haben, die Dinger sauber zu machen, würde ich sowas nicht mehr haben wollen.
Da sind die flachen Futtertische viel pflegeleichter.

Manfred
Beiträge: 1668
Registriert: Mi 28. Sep 2016, 20:36
Wohnort: Frankenwald

Re: Stalleinrichtung

Beitragvon Manfred » Di 13. Aug 2019, 20:17

Polymerbetontröge für Schweine, z.B. ACO Funki
https://www.acofunki.de/produkte/troege ... tontroege/
Haben vermutlich zu wenig Volumen für deine Zwecke?

schafbauer
Beiträge: 1123
Registriert: So 2. Okt 2016, 18:25
Schafrasse(n): Merinostuten
Herdengröße: 13
Kontaktdaten:

Re: Stalleinrichtung

Beitragvon schafbauer » Di 13. Aug 2019, 20:35

Nicht nur wegen dem nachschieben sondern auch der fixe verbau mit dem futtertisch.

Die polymertröge von dem Schweinen würde gut passen. Robi füttert mindestens 5mal am Tag ein also ist das Volumen nicht so entscheidend. Weist du was so ein trog kostet.? Wie bekomm ich die auf Schafshöhe? Auf betonblock kleben ?
"Nur was man gerne macht, macht man auch gut." :schaf2:

Manfred
Beiträge: 1668
Registriert: Mi 28. Sep 2016, 20:36
Wohnort: Frankenwald

Re: Stalleinrichtung

Beitragvon Manfred » Di 13. Aug 2019, 21:02

Die ACO Krippenschalen für Rinder liegen bei ca. 50 bis 60 Euro netto pro Meter.
Die Tröge sind aufwändiger. Ich vermute, die kosten etwas mehr.

Normalerweise werden die Dinger in Beton eingegossen.
Aufwändiger als freistehende Tröge ist das mit den Krippenschalen auf jeden Fall.
Ich denke aber, das macht sich durch die Zeitersparnis beim Reinigen und Ausmisten und die geringen Unterhalts/Reparaturkosten auf Dauer bezahlt.
Ich gehe davon aus, dass die Arbeitserledigungskosten unseren Produktpreisen weiter davonlaufen werden.

Ein Futterroboter einzubauen und dann wegen einigen hundert Euro bei den Trögen zu knausern passt irgendwie nicht zusammen. ;)

schafbauer
Beiträge: 1123
Registriert: So 2. Okt 2016, 18:25
Schafrasse(n): Merinostuten
Herdengröße: 13
Kontaktdaten:

Re: Stalleinrichtung

Beitragvon schafbauer » Di 13. Aug 2019, 21:15

Manfred hat geschrieben:.

Ein Futterroboter einzubauen und dann wegen einigen hundert Euro bei den Trögen zu knausern passt irgendwie nicht zusammen. ;)


Ich will die Sache ja einfach und unkompliziert halten :rofl:

Von paar 100 Euro reden wir leider nicht mehr . Irgendwo sind auch finanzielle Grenzen :lisl: :lisl: :lisl:
"Nur was man gerne macht, macht man auch gut." :schaf2:

smallfarmer
Beiträge: 219
Registriert: Do 29. Sep 2016, 19:33

Re: Stalleinrichtung

Beitragvon smallfarmer » Mi 14. Aug 2019, 10:13

Gibt es einen Plan für die Hülle.
Wie viele Schafe werden gefüttert
Füttert der"Robi" Grundfutter und Kraftfutter
Ein Foto mit Skizze der ersten eigenen Gedanken wäre nicht schlecht.

schafbauer
Beiträge: 1123
Registriert: So 2. Okt 2016, 18:25
Schafrasse(n): Merinostuten
Herdengröße: 13
Kontaktdaten:

Re: Stalleinrichtung

Beitragvon schafbauer » Mi 14. Aug 2019, 15:00

smallfarmer hat geschrieben:Gibt es einen Plan für die Hülle.
Wie viele Schafe werden gefüttert
Füttert der"Robi" Grundfutter und Kraftfutter
Ein Foto mit Skizze der ersten eigenen Gedanken wäre nicht schlecht.


ich hab schon mal eine skizze hoch geladen. einen ganzen plan wird schwierig. der Unterbau steht bereits und in 2 wochen kommt der oberbau bzw dach. danach gibs genug fotos :cool: man kann im endeffekt sagen - eine halle von 20 mal 40 innenmaß mit planen boden

mind. 400 Schafe im Neubau der Haupthalle, 30 Mastrinder und 10 Mutterkühe, 200 bis 250 Mastlämmer, man kann grob sagen 110 bis 120 GVE

Robi gibs in 2 varianten wo ich mich noch nicht gänzlich entschieden habe. einmal mit Dosierbunkern mit einzelnen Futtermitteln und in Robi wird reindosiert und vermischt (hier kann jede Tierart und jede Leistungsgruppe gezielt gefüttert werden) oder meine angepeilte Variante wo ein Futtermischer eine Hauptmischung macht und ein Dosierwagen ausfährt der auch Kraftfutter selbst ausfahren kann und so die Tiere ihre Leistungsgruppen mit KF auffüttert.

Skizze liegt schon wo im Netz herum :gruebel:

Variante 1
https://www.youtube.com/watch?v=ZIZvuRQ90b8

VAriante 2
https://www.youtube.com/watch?v=LeJn0NG6yog
"Nur was man gerne macht, macht man auch gut." :schaf2:


Zurück zu „Gebäude, Zäune, Technik“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast