Hallo aus Mittelhessen

Blue Moon
Beiträge: 31
Registriert: Do 13. Jun 2019, 20:02
Wohnort: Herborn
Schafrasse(n): leider noch keine

Hallo aus Mittelhessen

Beitragvon Blue Moon » Do 13. Jun 2019, 20:12

Hallo und guten Abend,

ich möchte mich hier mal informieren, ob und welche Schafrasse zu mir passen könnte. Ich suche etwas kleines und robustes.
Keine große Herde, ich denke mit drei wäre evtl möglich?

LG, Blue Moon

Benutzeravatar
Henry
Beiträge: 2803
Registriert: Fr 4. Nov 2016, 09:40
Wohnort: Leipzig
Schafrasse(n): Bluefaced Leicester, Kamerun
Herdengröße: 97
Kontaktdaten:

Re: Hallo aus Mittelhessen

Beitragvon Henry » Do 13. Jun 2019, 20:33

3 zuchtunwürdige BFL-Schmuselämmer?
Henry
der
Schafschützer

Benutzeravatar
Insane
Beiträge: 1083
Registriert: Fr 4. Nov 2016, 14:16
Schafrasse(n): kuschelwollige Büffelschafe <3
Kontaktdaten:

Re: Hallo aus Mittelhessen

Beitragvon Insane » Do 13. Jun 2019, 20:48

Henry hat geschrieben:3 zuchtunwürdige BFL-Schmuselämmer?


Robust!
Das ist kein Heu in meinen Haaren - das ist Schäferglitzer :?:

Romanov II
Beiträge: 193
Registriert: Di 4. Okt 2016, 08:07

Re: Hallo aus Mittelhessen

Beitragvon Romanov II » Fr 14. Jun 2019, 05:49

Moin moin nach Mittelhessen,

ich denke drei sind zu wenig, unter 5 sollte eine Schafgruppe sind sein. Robust: Ouessant & Skudden. Da gibts auch einige Fachleute im Forum :)
Grüße von Anne

Es muss nicht immer alles Sinn machen. Oft reicht es auch, wenn es Spaß macht.

Blue Moon
Beiträge: 31
Registriert: Do 13. Jun 2019, 20:02
Wohnort: Herborn
Schafrasse(n): leider noch keine

Re: Hallo aus Mittelhessen

Beitragvon Blue Moon » Fr 14. Jun 2019, 06:13

Vielen Dank...
Was sind BFL Schmuselämmer?
Ok, 5 Schafe. Ich werde mich hier mal durcharbeiten müssen, wie die Haltung, Platz, Futter,.... wäre. So viel Weide habe ich nicht zur Verfügung. :schaf3:

Benutzeravatar
LuckyLucy
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 473
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 10:39
Kontaktdaten:

Re: Hallo aus Mittelhessen

Beitragvon LuckyLucy » Fr 14. Jun 2019, 06:44

Servus!

Wie groß ist denn die Fläche, die Dir zur Verfügung steht?
Wie steht es mit dem Winterfutter?

Größere Schäfereien geben ihre Flaschis gern ab. Es soll dazu sogar ein FB-Gruppe geben.
Handaufzuchten sind menschenbezogener. Für eine kleine Herde in Hobbyhaltung sicher erleichternd.
LuckyLucy, schaffiebrig

Benutzeravatar
Henry
Beiträge: 2803
Registriert: Fr 4. Nov 2016, 09:40
Wohnort: Leipzig
Schafrasse(n): Bluefaced Leicester, Kamerun
Herdengröße: 97
Kontaktdaten:

Re: Hallo aus Mittelhessen

Beitragvon Henry » Fr 14. Jun 2019, 06:56

Ich rate daher zu einer nicht reproduktiven Herde. Nur Auen oder nur Böckchen oder Hammel ...
Henry
der
Schafschützer

mara
Beiträge: 189
Registriert: Do 29. Sep 2016, 19:37

Re: Hallo aus Mittelhessen

Beitragvon mara » Fr 14. Jun 2019, 08:37

Ich halte immer 3-5 Kamerun/Ouessants auf 3000qm sehr guten Weidelandes.
Denke das ist sowohl von der Herde wie der Fläche das Minimum.
Sie weiden auch nur auf dem ihren gewohnten Flächen. So ist es ihnen wohl aber für das Abweiden fremder Flächen müssten es dann wohl schon mehr Schafe sein.
Im Frühling müssen wir manchmal kurzzeitig Tiere zum weiden ausleihen, wenn ihnen das Gras über den Kopf wächst. Aus diesem Überschuss könnte man auch das winterfutter machen aber das kaufen wir zu, braucht nicht viel.
Robust sind beide Rassen, einzig die Klauen sind bei den Ouessants besser, dafür hat bei denen das Scherproblem. Sie sind nicht gerade angenehm zu scheren. Darum habe ich inzwischen nur noch Kamerun und Mixe.
Gesundheitlich hatten wir ausser Blasensteine bei einem Bock noch nie ein Problem.

Blue Moon
Beiträge: 31
Registriert: Do 13. Jun 2019, 20:02
Wohnort: Herborn
Schafrasse(n): leider noch keine

Re: Hallo aus Mittelhessen

Beitragvon Blue Moon » Fr 14. Jun 2019, 18:58

Vielen Dank für die ersten Tipps.

Ja, Flaschenkinder wären schon super, aber die großen Schafe vom Schäfer werden mir zu groß werden. Da kann ich welche bekommen, hat er mir schon gesagt.

Ich habe etwa 2000 qm Weide, könnte noch 1000 qm dazu bekommen.
Aber ich halte auch 2 Shettys, die bekommen nicht so viel Gras, werden zu dick.
Ich habe überlegt, damit das nicht zu dolle wächst, dass die Schafe die Weide in den Parzellen mit abweiden könnten.

Winterfutter ist Heu mit gemeint, denke ich, oder? Keine Ahnung, wieviel Heu ich für Schafe noch zusätzlich einplanen müsste?
Meine Zwockels fressen 1 großen Rundballen Heu in einem Monat.

Benutzeravatar
Babs
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 716
Registriert: Do 29. Sep 2016, 05:41
Wohnort: Baden-Württemberg
Schafrasse(n): Skudden

Re: Hallo aus Mittelhessen

Beitragvon Babs » Fr 14. Jun 2019, 19:55

Hallo Blauer Mond,

erste Informationen für Schafanfänger findest du z.B. hier:
Allgemeine Infos für Schafanfänger
Infos und Empfehlungen zur Schafhaltung

Sollen Shettys und Schafe gemeinsam auf die Weide und in den Stall?

LG
Barbara
"Wo das Glück einmal einkehrt, da greift es leicht um sich." Gottfried Keller


Zurück zu „Vorstellrunde“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast