Bundesschau 2020

Benutzeravatar
KABA
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 393
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 18:43
Wohnort: Niedersachsen, LK OHZ
Schafrasse(n): Romanovschafe, Thüringer Waldziegen

Bundesschau 2020

Beitragvon KABA » Fr 17. Mai 2019, 20:57

Der Termin für die nächste Bundesschau für Schafe aller Rassen wurde auf das Wochenende 22.-24.5.20 gelegt, in Alsfeld in Hessen.
Ich finde diesen Termin ausgesprochen "ungünstig" (vorsichtig ausgedrückt...), denn normalerweise ist im Mai Schurzeitpunkt!
Die zu meldenden Schafe sollen entweder vom 15.1. bis 29.2. 20 (alpine Rassen) oder vom 15.10. bis 1.12.19 (alle anderen Rassen) geschoren werden. Das gilt somit auch für alle ganzjährig auf Weide gehaltenen Tiere, und das sehe ich als sehr grenzwertig an. Was ist, wenn der Herbst schon nass und kalt wird - sowas soll ja mal vorkommen... :o:
Außerdem werden viele im Mai nicht ein ganzes Wochenende wegfahren wollen, wenn dann eigentlich gerade gutes Wetter ist und man seine Schafe scheren möchte/kann/muss. Meine Tiere verlieren z.B. jetzt gerade ganz massiv ihre Wolle, scheren war vorher wegen Kälte und Regen (nicht doll, aber häufig) nicht möglich. Ich fürchte, das würde auch nicht anders sein, wenn sie schon im Herbst davor geschoren werden.
Weiteres Problem bei einem Mai-Termin: da sind die meisten Lämmer noch nicht abgesetzt. Entweder man legt also die Lammzeit deutlich früher, oder deutlich später (wenn das überhaupt möglich ist), oder man bringt führende Muttertiere mit (was einen Extra-Aufwand bedeutet), oder man lässt die zu meldenden Tiere leer - alles nicht wirklich toll.
Ich finde immer, am schönsten sehen die Schafe im Spätsommer/Frühherbst aus: die Wolle ist vernünftig nachgewachsen, die Lämmer sind abgesetzt, die Schafe sind rund und schier. Von daher fände ich einen Schauzeitpunkt zwischen August und Oktober viiel besser!
Wie seht ihr das?
Ich wünsche dir die Fröhlichkeit eines Vogels im Eberescheneschenbaum am Morgen,
die Lebensfreude eines Fohlens auf der Koppel am Mittag,
die Gelassenheit eines Schafes auf der Weide am Abend.

Benutzeravatar
shorty
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 321
Registriert: Do 29. Sep 2016, 10:14

Re: Bundesschau 2020

Beitragvon shorty » Sa 18. Mai 2019, 06:25

Bei uns hier gibts beides, Termine im Frühjahr ( Glentleitn z.B. am letzen AprilWE ) und auch im Herbst Bergschafprämierung Garmisch.
Natürlich in viel kleinerem Rahmen wie die Bundesschau.
Die Bergschaf Interalpine dagegen ist im Februar, grübel...

Würd vermuten dass hier die Schurzeitpunkte die angegeben sind knifflig wären.
Weiss jemand warum der Termin so gesetzt ist, evlt hats ganz andere Gründe, die gar nicht mit den Tieren zusammenhängen.

Romanov II
Beiträge: 205
Registriert: Di 4. Okt 2016, 08:07

Re: Bundesschau 2020

Beitragvon Romanov II » Mo 20. Mai 2019, 05:48

Moin Katja,

wir hatten vor 2 Wochen AK Landschafe-Treffen. Dort gabs es auch eine heftige Diskussion um den Termin der Bundesschau. Wie Du schon sagst, die vorgegebenen Schurtermin für die teilnehmenden Tiere (Mitte OKtober...) und die Sache mit Lämmer und/oder nicht zum Bock schicken... Ein paar unserer Züchter haben deshalb bereits Teilnnahme abgesagt, ich werde wohl auch eher nicht fahren. Kann die Haltung nicht komplett umstellen nur wg der Bundesschau.
Problem laut unserem Verband: Grüne Woche-Veranstalter wollten die Schafe (& Rinder) nicht mehr, Pferde sind toller. Leipzig hätte Bundesschau im Herbst 2019 ausgeführt, da kam es zu eienr Kostenexplosion, die kein Verband übernehmen wollte & konnte. Alsfeld war der einzige Ort, der bereit war für eine solche Veranstaltung mit einem willigen Zuchtverband...
Vielleicht sollte man die Norddt. Verbände fragen, ob die sich zusammen tun und das in Karow veranstalten?
Grüße von Anne

Es muss nicht immer alles Sinn machen. Oft reicht es auch, wenn es Spaß macht.

Benutzeravatar
Schnucke
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 233
Registriert: Mo 28. Jan 2019, 11:39
Wohnort: Kreis Nordfriesland
Schafrasse(n): Gotländer Pelzschafe, Guteschafe, Ouessantschafe
Herdengröße: 6

Re: Bundesschau 2020

Beitragvon Schnucke » Di 21. Mai 2019, 09:00

Also geht es mal wieder nur ums Geld. Es wird auf dem Papier entschieden und nicht wie die Schäfer es brauchen. Ich würde meine Schafe nicht schon so früh scheren. Es wäre doch schade, wenn wegen einem so ungünstigen Termin, einige Rassen auf so einer bundesweiten Schau nicht presentiert werden können. Vielleicht ist da ja das letzte Wort noch nicht gesprochen.
LG Schnucke
LG Schnucke
"Wir leben in einem gefährlichen Zeitalter. Der Mensch beherrscht die Natur, bevor er gelernt hat, sich selbst zu beherrschen."

Romanov II
Beiträge: 205
Registriert: Di 4. Okt 2016, 08:07

Re: Bundesschau 2020

Beitragvon Romanov II » Di 21. Mai 2019, 10:35

Moin Schnucke,

ja das hoffen wir auch, aber unsere Zuchtleiterin sah das recht pessimistisch und als einzige Möglickeit für eine Bundesschau Schafe....
Grüße von Anne

Es muss nicht immer alles Sinn machen. Oft reicht es auch, wenn es Spaß macht.

Benutzeravatar
KABA
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 393
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 18:43
Wohnort: Niedersachsen, LK OHZ
Schafrasse(n): Romanovschafe, Thüringer Waldziegen

Re: Bundesschau 2020

Beitragvon KABA » Di 21. Mai 2019, 15:21

Ja, so eine ähnliche Antwort kam auch vom Verband aus Hannover, mit dem Nachsatz "wir würden uns aber freuen, wenn ihr wieder mit dabei seid!"... :roll:
Ich seh das im Moment aber für mich eher nicht - da passt so viel nicht, leider!
Aber ein Zusammenschluss der Norddeutschen, wo auch immer, ist vielleicht eine Option. Oder eben nur Landschafe, mit anderem Termin :schaf2:
Ich wünsche dir die Fröhlichkeit eines Vogels im Eberescheneschenbaum am Morgen,
die Lebensfreude eines Fohlens auf der Koppel am Mittag,
die Gelassenheit eines Schafes auf der Weide am Abend.

smallfarmer
Beiträge: 222
Registriert: Do 29. Sep 2016, 19:33

Re: Bundesschau 2020

Beitragvon smallfarmer » Di 21. Mai 2019, 16:18

Ich finde, man sollte erst mal dankbar sein das überhaupt was stattfindet.
Die Holländer machen ihren Tag des Schafes im Juni.
Malvern findet Ende July statt
Highland sheep https://www.nationalsheep.org.uk/events ... heep-2019/ nächste Woche
Jeder Monat ist nicht prickelnd, weil es immer Gründe gibt warums gerade nicht passt.
Nicht immer gleich schlechtreden.

Benutzeravatar
shorty
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 321
Registriert: Do 29. Sep 2016, 10:14

Re: Bundesschau 2020

Beitragvon shorty » Di 21. Mai 2019, 18:00

Letztlich muss es meines Erachtens immer finanzierbar bleiben.
Egal wo und in welchem Rahmen das stattfindet.

Was ich allerdings nicht verstehe zusammentun wegen Finanzierbarkeit, ja sicher.
Bei ner Bundesschau sollten trotzdem letztlich nicht nur Teile vertreten sein.
Ansonsten kann mans gleich anders benennen.
Ein bisserl sehe ich das schon wie Smallfarmer auch wenn ich zugegeben leicht reden habe. :flag:

Benutzeravatar
Henry
Beiträge: 2872
Registriert: Fr 4. Nov 2016, 09:40
Wohnort: Leipzig
Schafrasse(n): Bluefaced Leicester, Kamerun
Herdengröße: 97
Kontaktdaten:

Re: Bundesschau 2020

Beitragvon Henry » Di 21. Mai 2019, 20:50

Schreiben die „Ausländer“ den Schurtermin für Ausstellungstiere vor?
Henry
der
Schafschützer

Benutzeravatar
KABA
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 393
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 18:43
Wohnort: Niedersachsen, LK OHZ
Schafrasse(n): Romanovschafe, Thüringer Waldziegen

Re: Bundesschau 2020

Beitragvon KABA » Mi 22. Mai 2019, 20:12

Falls du mich damit meinst, Henry: nein, vorschreiben tu ich sicher nichts, auch keine Schurtermine. Ich gehe aber davon aus, dass besonders Landschafrassen eher zu den Schafen gehören, die nicht über Winter aufgestallt werden (sowas soll es ja (noch) geben, da sind meine Tiere wohl nicht die Einzigen), d.h. die demzufolge für den Herbst und Winter ihre Wolle brauchen. Für diese Tiere bzw. ihre Besitzer kommt dann eben ein Ausstellungstermin im Mai mit Schur im Herbst eher "ungelegen".
Die Thematik "Lämmer noch bei den Müttern" (oder die nicht immer umsetzbaren Alternativen) dürfte auch bei aufgestallten Schafen eine Rolle spielen - zumindest in der Planung der Lammzeit.
Ich wünsche dir die Fröhlichkeit eines Vogels im Eberescheneschenbaum am Morgen,
die Lebensfreude eines Fohlens auf der Koppel am Mittag,
die Gelassenheit eines Schafes auf der Weide am Abend.


Zurück zu „Termine, Forentreffen, Besuche“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste