doch nicht saisonal

dicke wolke
Beiträge: 118
Registriert: So 23. Okt 2016, 13:57
Wohnort: Wendland
Schafrasse(n): Krainer Steinschafe
Mixe
Herdengröße: 24

doch nicht saisonal

Beitragvon dicke wolke » Mo 26. Nov 2018, 18:00

Heute kam ich zu den Schafen und staunte nicht schlecht, neben der einen Rasenmäherwollschafaue stand ein propperes Lämmchen. Von meinen Krainern hatten auch schon zwei gelammt, ganz planmäßig, die sind ja asaisional und der Bock lief ja seit Juni in der einen Gruppe. In der Gruppe lief auch die Mixaue mit ihren Lämmern vom April, wie die Jahre davor auch. Die Vorjahre hat sie sich im Herbst decken lassen und im Frühjahr gelammt und nun sowas. :gruebel: Mutter und Kind sind wohlauf, das ist ja das wichtigste. Bisher habe ich nur Einlinge auch Auen die sonst immer Zwillinge hatten. Liegt es am trockenen Sommer?

Fröschchen
Förderer 2018
Förderer 2018
Beiträge: 699
Registriert: Mo 27. Feb 2017, 15:28
Wohnort: Niederlausitz
Schafrasse(n): KAM und 1 SKF als Alibi-Schaf (ein richtiges Schaf hat echt Wolle!!)
Herdengröße: 19

Re: doch nicht saisonal

Beitragvon Fröschchen » Mo 26. Nov 2018, 18:17

Na erstemal freu ob der Überraschung!! Unverhofft kommt oft...
(Wir hatten im Frühjahr erbetenen Besuch des Wolfsbeauftragten für Brandenburg wegen vor-Ort-in-Augenscheinnahme der Zaunanlagen und beim Rundgang stand da urplötzlich auch sowas Kleines rum. Nie gedacht, nie vermutet, war einfach da!)
Zur Sommer-Auswirkung kann ich leider nix beisteuern, da wir heuer den Bock erstmals getrennt gehalten haben, um Ablammzeit etwas zu steuern, somit keine Herbstlämmer. Aber warum sollen die Schafigen das nicht ähnlich steuern wie die Störche? (Klapperstörche?!)
LG
Fröhlich gequakter Gruß :flag: und weggehüpft!!! :duck:

Wupperschaf
Beiträge: 68
Registriert: Di 26. Dez 2017, 09:01
Schafrasse(n): Kleine gemischte Hobbyherde ohne Schlachtinteresse.
Herdengröße: 32

Re: doch nicht saisonal

Beitragvon Wupperschaf » Di 27. Nov 2018, 01:00

Hallo dicke wolke, :prost:

herzlichen Glückwunsch!

Wir haben heute Lämmchen Nr. 4 bekommen.

Ein propper Mädel. Wir hörten da noch ein Stimmchen auf der Weide, als wir vom Einkaufen kamen. Es war schon dunkel.

Gottseidank eine fürsorgliche Mutter. Lämmchen Nr.3 hat da nicht so Glück gehabt. Ist aber wohlauf, aber ein Flaschenlamm.

Die Mixaue ist ja dann wohl auch asaisonal.

Viel Spass mit dem Lämmchen.....


Grüsse
Wupperschaf

Wupperschaf
Beiträge: 68
Registriert: Di 26. Dez 2017, 09:01
Schafrasse(n): Kleine gemischte Hobbyherde ohne Schlachtinteresse.
Herdengröße: 32

Re: doch nicht saisonal

Beitragvon Wupperschaf » Di 27. Nov 2018, 01:09

Stell doch mal ein Bild ein von dem Lämmchen in Lämmerzeit 2017/2018

Die sind immer so süss die Kleinen.

dicke wolke
Beiträge: 118
Registriert: So 23. Okt 2016, 13:57
Wohnort: Wendland
Schafrasse(n): Krainer Steinschafe
Mixe
Herdengröße: 24

Re: doch nicht saisonal

Beitragvon dicke wolke » Mi 28. Nov 2018, 13:46

Die nächste Krainer hat gelammt auch ein Mädel, wieder ein Einzelstück. Und heute morgen steht neben der Texel auch ein Mädchen :o: die hatte ich nun wirklich für eine saisionale Rasse gehalten, hatte auch erst im März Zwillinge. Egal ändern kann ich es sowieso nicht mehr, hauptsache alle gesund

Wupperschaf
Beiträge: 68
Registriert: Di 26. Dez 2017, 09:01
Schafrasse(n): Kleine gemischte Hobbyherde ohne Schlachtinteresse.
Herdengröße: 32

Re: doch nicht saisonal

Beitragvon Wupperschaf » Do 29. Nov 2018, 17:23

Texel Ablammzeit Nov. bis März.

Glaube es gibt auch Verschiebunge durch Futterangebot und andere Faktoren..


Zurück zu „Geburt & Aufzucht der Lämmer“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast