Flaschenlamm hat sich verschluckt

lindig
Beiträge: 4
Registriert: Do 31. Jan 2019, 07:23

Flaschenlamm hat sich verschluckt

Beitragvon lindig » Do 31. Jan 2019, 07:28

Liebe Forenmitglieder ich bin neu hier vielen Dank für die Aufnahme. Ich habe Mutter mit Drillingen- ein Lamm davon war sehr klein und ich habe es mit der Flasche gefüttert. Es ist jetzt heute 3 Tage alt und seit gestern wirkt es etwas müde und ruft nicht mehr. Ich glaube, daß es sich gestern beim Trinken verschluckt hat. Was kann ich tun. :engel1:

Benutzeravatar
Henry
Beiträge: 2704
Registriert: Fr 4. Nov 2016, 09:40
Wohnort: Leipzig
Schafrasse(n): Bluefaced Leicester, Kamerun
Herdengröße: 97
Kontaktdaten:

Re: Flaschenlamm hat sich verschluckt

Beitragvon Henry » Do 31. Jan 2019, 07:56

Wie schwer ist das Lamm? Was hast Du gefüttert? Wieviel? Wie warm? Wie oft?
Henry
der
Schafschützer

lindig
Beiträge: 4
Registriert: Do 31. Jan 2019, 07:23

Re: Flaschenlamm hat sich verschluckt

Beitragvon lindig » Do 31. Jan 2019, 08:54

2 kg alle 3 Std. 50 ml 38 Grad. Vielen Dank Sabine

lindig
Beiträge: 4
Registriert: Do 31. Jan 2019, 07:23

Re: Flaschenlamm hat sich verschluckt

Beitragvon lindig » Do 31. Jan 2019, 08:59

3,5 % Milch mit etwas Sahne

Benutzeravatar
peter e.
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 335
Registriert: Do 29. Sep 2016, 20:52
Wohnort: Mittelhessen
Schafrasse(n): -ohne-
Herdengröße: 0

Re: Flaschenlamm hat sich verschluckt

Beitragvon peter e. » Do 31. Jan 2019, 21:49

lindig hat geschrieben:.... alle 3 Std. 50 ml 38 Grad.....

könnte vielleicht etwas zu viel sein. kann aber von hier aus schlecht beurteilt werden, da Lammgröße wichtig ist. Ein Schnapsglas sind 20ml, wenn es kein Doppelter ist. Also mal vorstellen, wie groß der Magen sein könnte. D.h. wenn 2,5 Schnapsgläser pro Mahlzeit grenzwertig (also zu viel) sein könnten, dann weniger nehmen, also vielleicht nur 20-30ml. Drei Stunden sollten für das Lamm akzeptabel sein.
Fatal könnte sein, wenn mein "Verschlucken" Milch in die Lunge gelangt wäre. Temp im Blick haben.
peter e.

Wer schwankend unterwegs ist, hat mehr vom Weg.
angelehnt an Bodo Bach

Benutzeravatar
Schafhüterin
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 642
Registriert: Do 29. Sep 2016, 06:13
Wohnort: Vorderpfalz
Schafrasse(n): Waldschafe (Erhaltungszucht), Suffolk, Sc. Blackface und Kreuzungen.

Re: Flaschenlamm hat sich verschluckt

Beitragvon Schafhüterin » Fr 1. Feb 2019, 05:40

peter e. hat geschrieben:Fatal könnte sein, wenn mein "Verschlucken" Milch in die Lunge gelangt wäre. Temp im Blick haben.



...meine Vermutung, oder Fehlentwicklung.
Schafhüterin


Ich arbeite für Schafe

https://www.facebook.com/elena.mottl.96

Benutzeravatar
Henry
Beiträge: 2704
Registriert: Fr 4. Nov 2016, 09:40
Wohnort: Leipzig
Schafrasse(n): Bluefaced Leicester, Kamerun
Herdengröße: 97
Kontaktdaten:

Re: Flaschenlamm hat sich verschluckt

Beitragvon Henry » Fr 1. Feb 2019, 07:27

2000g x 12% = 240g
Es werden aber 8 x 50g = 400g gefüttert.
Das ist zu viel.

Ich würde jetzt die nächsten Mahlzeiten auslassen.
Henry
der
Schafschützer

lindig
Beiträge: 4
Registriert: Do 31. Jan 2019, 07:23

Re: Flaschenlamm hat sich verschluckt

Beitragvon lindig » Fr 1. Feb 2019, 10:34

Danke, ich habe eine Mahlzeit ausgelassen und es läuft viel besser. ich habe die Milchmenge jetzt reduziert.
Sabine

Benutzeravatar
Babs
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 683
Registriert: Do 29. Sep 2016, 05:41
Wohnort: Baden-Württemberg
Schafrasse(n): Skudden

Re: Flaschenlamm hat sich verschluckt

Beitragvon Babs » Fr 1. Feb 2019, 10:56

Hallo Sabine,

kennst du unsere Tränkeanleitung für Flaschenlämmer?
viewtopic.php?f=12&t=410

Viele Grüße und viel Erfolg
Barbara
"Wo das Glück einmal einkehrt, da greift es leicht um sich." Gottfried Keller


Zurück zu „Geburt & Aufzucht der Lämmer“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast