Wie Schaf aus Einzelhaltung in Herde integrieren

timiditas
Beiträge: 10
Registriert: Mi 14. Feb 2018, 07:37

Re: Wie Schaf aus Einzelhaltung in Herde integrieren

Beitragvon timiditas » Mi 14. Feb 2018, 11:52

Henry hat geschrieben:Dann ist die in der Qualirunde für die beste Salami die man aus ihr machen kann


Na, nun gebt ihr doch erst einmal eine Chance... Ich schaff das Schlachten nicht mal bei meinen Hühnern...

Wenn der Bodenfrost raus ist, werde ich mal einen mobilen Weidezaun von den Pferden vor den Zaun stellen. 1,30 m mit Strom (10-12 kV Zaunspannung, 3 Joule Schlagenergie) werden hoffentlich wirken, die ist ja auch nicht bewollt. Im Stall hilft das aber auch nicht.

Benutzeravatar
Insane
Förderer 2017
Förderer 2017
Beiträge: 910
Registriert: Fr 4. Nov 2016, 14:16
Schafrasse(n): kuschelwollige Büffelschafe <3
Kontaktdaten:

Re: Wie Schaf aus Einzelhaltung in Herde integrieren

Beitragvon Insane » Mi 14. Feb 2018, 12:11

timiditas hat geschrieben:
Henry hat geschrieben:Dann ist die in der Qualirunde für die beste Salami die man aus ihr machen kann


Na, nun gebt ihr doch erst einmal eine Chance... Ich schaff das Schlachten nicht mal bei meinen Hühnern...

Wenn der Bodenfrost raus ist, werde ich mal einen mobilen Weidezaun von den Pferden vor den Zaun stellen. 1,30 m mit Strom (10-12 kV Zaunspannung, 3 Joule Schlagenergie) werden hoffentlich wirken, die ist ja auch nicht bewollt. Im Stall hilft das aber auch nicht.


Ein Kollege hat mir vor Jahren gesagt, wenn er solche zaunresistenten Springer hat, stellt er E-Zaun auf,
nimmt sich das Schaf und führt dessen Nase gaaaanz langsam an den Zaun - bis es einschlägt. Er spürt
das dann "zu Strafe" auch gleich mit, ABER nach wenigen Versuchen würden die Schafe GENAU wissen,
dass man zu dem Ding lieber Abstand hält.
Das ist kein Heu in meinen Haaren - das ist Schäferglitzer :?:

timiditas
Beiträge: 10
Registriert: Mi 14. Feb 2018, 07:37

Re: Wie Schaf aus Einzelhaltung in Herde integrieren

Beitragvon timiditas » Mi 14. Feb 2018, 12:33

Insane hat geschrieben:Er spürt das dann "zu Strafe" auch gleich mit...


Also freiwillig setze ich mich meinen E-Zäunen nicht aus. Die sind darauf ausgelegt, Shetland-Ponies und bewollte Schafe abzuhalten. Das tut weh und kribbelt nicht nur. Da die "Springerin" Stromzaun bisher wahrscheinlich gar nicht kennt, bin ich "optimistisch", dass sie da trotzdem rangeht. Zumindest die Ponies haben das sehr schnell gelernt (und wissen leider auch sehr genau, wenn der Strom mal aus ist... :haehae: )


Zurück zu „Allgemeines“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast