Hasenohr-Schafe, diverse Sorten

Benutzeravatar
Henry
Förderer 2017
Förderer 2017
Beiträge: 1392
Registriert: Fr 4. Nov 2016, 09:40
Wohnort: Leipzig
Schafrasse(n): Bluefaced Leicester
Kontaktdaten:

Re: Hasenohr-Schafe, diverse Sorten

Beitragvon Henry » Mi 22. Mär 2017, 13:01

Annegret hat geschrieben:als ehemaliger Allgemeinpraktiker muss ich dir widersprechen.

Henry hat geschrieben:
Fröschchen hat geschrieben:Frage mich wirklich, ob Kanarienvögel soviel einträglicher sind?!
Ich kenne nun wirklich viele TÄe und kann deshalb sage: Ja! ... Ja, Katzen, Hunde und andere Kleintiere bringen auf allen Ebenen mehr, viel, viel mehr.


Jetzt immernoch? ;)
Henry
der
Schafschützer

Benutzeravatar
Owerschur_Sheeps
Beiträge: 14
Registriert: Do 29. Sep 2016, 09:42
Wohnort: Owerschur
Schafrasse(n): Kerry Hill
GGH Mixe
Herdengröße: 13
Kontaktdaten:

Re: Hasenohr-Schafe, diverse Sorten

Beitragvon Owerschur_Sheeps » Mi 15. Nov 2017, 07:40

Hallo

Habe oben Kerry Hill gelesen und da musste ich einfach mal was schreiben.

Ich habe seid 2014 Kerry Hill Schafe.

Aus Mangel an Platz und Weide sind es derzeit Insgesamt 14 Schafe wovon ich 3 Kerry Auen und ein Bock habe.
Plus einer GGH und einem Bergschaf/Merino Mix. Der Rest sind Mixe aus Kerry Hill und GGH/Merino/Bergschaf...
Naja halt alles was so entsteht wenn man sich für einen Kerry Hill Bock entscheidet.

Fangen wir mal an. (Ich bin kein Experte und kann nur von dem berichten was ich so ´´gehört`` habe....)

Ich bin ziemlich am Anfang meiner Züchterkarriere oder sagen wir zur zeit bin ich noch ein Vermehrer....
Ich kann leider auch nicht sagen wo meine Schafe ursprünglich her sind oder sie abstammen. Es gibt sie vermehrt in Holland und natürlich England/Schotland/Irland wo sie ja her abstammen. Wenn mich Passanten an der weide ansprechen sage ich immer da wo die Butter her kommt vom Kerry Hill......

Wolle:
Laut Erzählungen und dem was man in Internet so alles findet sollen die Kerrys die Feinste Wolle Englands haben. Da bin ich zwei gespalten. Unser erster Bock hatte irgendwann bei mir den Spitznamen Teppich. Seine wolle war extrem Dicht und Fest. Auch wenn sie länger wurde wurde sie nicht richtig flauschig. Bei meinen Schafen die ich jetzt habe ist die Wolle sehr Flauschig mehr als bei meiner Merino Dame. Der Schere findet die Wolle auch sehr gut.

Gesundheit:
Der erste Bock ist leider an Blasensteine eingegangen. War nicht eindeutig und haben ihn zu spät in die Klinik gebracht. ihm trauer ich immer noch ein wenig hinterher. War gleichzeitig auch mein erstes Schaf was eingegangen ist. Meine 3 Auen geht es sehr gut sie haben super Klauen und auch sonst sind sie nicht empfindlich. Wobei meine Herdengröße nicht sehr repräsentativ ist. Dem neuen Bock geht es sehr gut. Leider ist es mit 2 der Auen eng verwand weshalb er nicht Decken darf. (Ich bringe es aber auch nicht übers Herz ihn abzugeben da er super lieb und sehr Typvoll ist noch dazu der erste Sohn von meinem ersten Bock)

Verhalten:
Man merkt sehr schnell das Kerrys von der Art her sehr scheu und misstrauisch sind. Aber irgendwie hat mich die Rasse so im Bann das ich auch das über mich ergehen lasse. Ich sage immer zu Leuten die Zuschauen wenn ich den 2 hinterherrenne und alle anderen im Hänger stehen, dass 20% der Mitarbeiter 80% der Arbeit machen.... Ich weis allerdings nicht ob es auch daran liegt das der Vorbesitzer die 2 mit einem Hund gearbeitet hat und ich keinen habe. Noch dazu waren die bei Abholung in ein dunkles ´´Loch´´ gesperrt (Heute würde ich sie nicht mehr bei so einem kaufen... oder vielleicht doch das sie es besser haben)

Ziel:
Auf lange Sicht möchte ich mir in Irland ein paar Auen und ein/zwei Böcke holen um mit möglichst ursprünglicher Genetik mir eine kleine Herde aufzubauen. Nur für mich und mein Owerschur Hill


Auch ich finde es Schade das Großtierärzte es so schwer haben. Ich habe zum glück ein Tierarzt gefunden der auch Schafe und ein Haufen anderer Tiere hat. Wenn er nicht mehr weiter weiß geht nach Gießen in die Klinik für Nutztiere.

Hoffe ich habe euch nicht zu sehr gelangweilt. Wünsche noch einen schönen Tag.
Gruß Benedikt

#Owerschur Sheeps @ FB

Auch das netteste Schaf kommt nicht ungeschoren davon.

Benutzeravatar
Chrigula
Beiträge: 75
Registriert: Do 29. Sep 2016, 08:32
Wohnort: Ostschweiz
Schafrasse(n): SBS & Waldschafe

Re: Hasenohr-Schafe, diverse Sorten

Beitragvon Chrigula » Mi 15. Nov 2017, 10:19

Owerschur_Sheeps hat geschrieben:Hoffe ich habe euch nicht zu sehr gelangweilt. Wünsche noch einen schönen Tag.


Gelangweilt? Überhaupt nicht! Wenn du jetzt noch ein paar Bilder deiner Kerrys einstellen würdest, wär das toll :love: Mir gefallen die Kerry Hill rein optisch nämlich unglaublich gut.

Hab ebenfalls einen schönen Tag :)
Über den Hund rede nicht mit anderen Hirten. Die sehen das nicht
objektiv; jeder denkt, sein eigener Hund sei der beste. Lass sie denken.
Der beste Hund ist dein Hund. Das wisst ihr beide, dein Hund und du.


(L. Tuor - Neues Handbuch Alp)


Zurück zu „Schafrassen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast