4 Schafe von mir geschächtet

Benutzeravatar
Steffi
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 926
Registriert: Do 6. Okt 2016, 14:58
Wohnort: Untertaunus
Schafrasse(n): Walliser Schwarznasenschafe
Kontaktdaten:

Re: 4 Schafe von mir geschächtet

Beitragvon Steffi » Mo 15. Okt 2018, 07:46

Hm, den Schafen hilft diese Wortklauberei nicht mehr wirklich und ab man dadurch beruhigter schläft, wage ich auch zu bezweifeln... :traurig:
Wer immer so etwas verbricht, hat sich m.M.n. sozialgesellschaftlich völlig disqualifiziert. Das rechtfertigt weder irgendein Glaube, Status oder schwere Kindheit.

LG,
Steffi
Sheep happens

Benutzeravatar
Schafhüterin
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 701
Registriert: Do 29. Sep 2016, 06:13
Wohnort: Vorderpfalz
Schafrasse(n): Waldschafe (Erhaltungszucht), Suffolk, Sc. Blackface und Kreuzungen.

Re: 4 Schafe von mir geschächtet

Beitragvon Schafhüterin » Mo 15. Okt 2018, 09:15

Steffi hat geschrieben:Hm, den Schafen hilft diese Wortklauberei nicht mehr wirklich und ab man dadurch beruhigter schläft, wage ich auch zu bezweifeln... :traurig:


Bis sie auf die Winterweide gehen, schlafen wir im Wechsel dort.
Schafhüterin


Ich arbeite für Schafe

https://www.facebook.com/Schafhueterin

Benutzeravatar
Zwergschaf
Beiträge: 23
Registriert: Mo 16. Apr 2018, 13:01
Wohnort: Berlin
Schafrasse(n): Ouessant

Re: 4 Schafe von mir geschächtet

Beitragvon Zwergschaf » Mo 15. Okt 2018, 09:36

@Henry ...ich bin ganz deiner Meinung... für mich waren es auch Muslime..


Gesetzt dem Fall das es so wäre, erschließt sich mir immer noch nicht genau welche Erkenntniss daran hängt bzw. warum es so wichtig ist.
Ganz ehrlich ich verstehe das du wütend, traurig und sauer bist. Das wäre ich auch. Aber für die Aussage solltest du dich als Erwachsene Frau wirklich schämen.
Ich hoffe inständig, dass sich hier nie ein Muslim als User anmelden wird oder es schon getan hat. Wie soll sich so jemand bitte fühlen wenn er das liest?
Das ist echt blamabel für uns alle.


@Alpenblümchen.... jede Nationalität mit welcher Religion auch immer darf tun und lassen was sie will, aber bitte in ihrem Land...


Wenn diese Menschen einen deutschen Pass haben ist das ihr Land.
Ich dachte eigentlich solche regressiven Aussagen, hätten wir hinter uns gelassen, aber offensichtlich ist es nicht so.
Es ist nur verständlich, dass die Wölfe die Abrüstung der Schafe verlangen, denn deren Wolle setzt dem Biss einen gewissen Widerstand entgegen. :?: Gilbert Keith Chesterton

Benutzeravatar
Waldschaf
Beiträge: 195
Registriert: Do 29. Sep 2016, 05:38
Wohnort: Bez. Perg, OÖ
Schafrasse(n): Waldschaf (HB)
Herdengröße: 15

Re: 4 Schafe von mir geschächtet

Beitragvon Waldschaf » Mo 15. Okt 2018, 12:00

Zwergschaf hat geschrieben:Ich dachte eigentlich solche regressiven Aussagen, hätten wir hinter uns gelassen, aber offensichtlich ist es nicht so.


Die Aussagen sind nur die Vorläufer von Maßnahmen. Gesetzlich verordnete Diskriminierung wird dann nicht mehr als solche wahrgenommen und dann müssen wir wieder ganz schmerzhaft lernen, wo das hinführt. Die Geschichte ist eben kein beständiger Fortschritt, sondern ein Auf und Ab und Hin und Her. Traurig aber wahr.

Robert.

Benutzeravatar
Henry
Beiträge: 2830
Registriert: Fr 4. Nov 2016, 09:40
Wohnort: Leipzig
Schafrasse(n): Bluefaced Leicester, Kamerun
Herdengröße: 97
Kontaktdaten:

Re: 4 Schafe von mir geschächtet

Beitragvon Henry » Mo 15. Okt 2018, 13:01

Waldschaf hat geschrieben:ein Auf und Ab und Hin und Her. Traurig aber wahr.
Die Zunahme des Interesses an Schaffleisch und der Respektlosigkeit gegenüber Ungläubigen und ihrem Eigentum ist dann eher ein "Ab" als ein "Auf", oder? :gruebel: :?:
Henry
der
Schafschützer

Benutzeravatar
Zwergschaf
Beiträge: 23
Registriert: Mo 16. Apr 2018, 13:01
Wohnort: Berlin
Schafrasse(n): Ouessant

Re: 4 Schafe von mir geschächtet

Beitragvon Zwergschaf » Mo 15. Okt 2018, 14:02

Henry hat geschrieben:
Waldschaf hat geschrieben:ein Auf und Ab und Hin und Her. Traurig aber wahr.
Die Zunahme des Interesses an Schaffleisch und der Respektlosigkeit gegenüber Ungläubigen und ihrem Eigentum ist dann eher ein "Ab" als ein "Auf", oder? :gruebel: :?:


...jetzt werfen wir alles in einen großen Topf, rühren einmal um und schon gehört alles was dunklere Haut hat an die Wand gestellt.... :drama:
Man könnte der Polizei noch ein Telefonbuch vorbeibringen, in dem alle arabisch klingenden Namen angemakert sind.....
Wenn in den 40er Jahren in den Südstaaten eine weiße Frau vergewaltigt wurde, hing hinterher auch immer ein schwarzer am Laternenpfahl.

Wer glaubt, dass die von Henry aufgezeige "Probleme" repräsentativ und symptomatisch für die Mehrheit der Muslime in Deutschland sind, beleidigt seine eigene Intelligenz und stellt eine ganze Volksgruppe unter Generalverdacht.
Klar gibt es solche und solche. Wie überall. Ich verstehe wirklich nicht diese Neigung zum pauschalisieren.
Es ist nur verständlich, dass die Wölfe die Abrüstung der Schafe verlangen, denn deren Wolle setzt dem Biss einen gewissen Widerstand entgegen. :?: Gilbert Keith Chesterton

Benutzeravatar
Henry
Beiträge: 2830
Registriert: Fr 4. Nov 2016, 09:40
Wohnort: Leipzig
Schafrasse(n): Bluefaced Leicester, Kamerun
Herdengröße: 97
Kontaktdaten:

Re: 4 Schafe von mir geschächtet

Beitragvon Henry » Mo 15. Okt 2018, 14:12

Das Problem ist nur, daß der erste Gedanke bei Schafen, die auf der Weide geschlachtet wurden immer aus politischer Korrektheit verworfen gehört. Das ist das Problem. Im Umkehrschluß allerdings, würde man bei geschlachteten Schweinen die Zielgruppe sofort ausschließen, oder?
Henry
der
Schafschützer

Benutzeravatar
Zwergschaf
Beiträge: 23
Registriert: Mo 16. Apr 2018, 13:01
Wohnort: Berlin
Schafrasse(n): Ouessant

Re: 4 Schafe von mir geschächtet

Beitragvon Zwergschaf » Mo 15. Okt 2018, 14:28

Warum ist das ein Problen?

Natürlich sollte man niemanden von vornherein ausschließen, aber genau so sollte man sein hoffentlich gesundes Wertesystem nicht über Bord werfen nur weil es anscheinend andere (damit meine ich die Schafschlächter) getan haben.
Es ist nur verständlich, dass die Wölfe die Abrüstung der Schafe verlangen, denn deren Wolle setzt dem Biss einen gewissen Widerstand entgegen. :?: Gilbert Keith Chesterton

Ilse
Beiträge: 213
Registriert: Mi 23. Mai 2018, 17:25

Re: 4 Schafe von mir geschächtet

Beitragvon Ilse » Mo 15. Okt 2018, 14:33

Ich bitte um die Überlegung, ob eine Diskussion über politische Korrektheit hier angebracht ist.

Schafhüterin versucht ein Verbrechen aufzuklären - da operiert man mit Wahrscheinlichkeiten und ist sicher nicht gut beraten, alle auch nur theoretischen Möglichkeiten gleichrangig zu behandeln.

Nichts gegen eine feurige Verteidigung der Menschenrechte und des Grundgesetzes, aber bitte am rechten Ort.

Ilse

Benutzeravatar
Waldschaf
Beiträge: 195
Registriert: Do 29. Sep 2016, 05:38
Wohnort: Bez. Perg, OÖ
Schafrasse(n): Waldschaf (HB)
Herdengröße: 15

Re: 4 Schafe von mir geschächtet

Beitragvon Waldschaf » Mo 15. Okt 2018, 14:39

Ilse hat geschrieben:Nichts gegen eine feurige Verteidigung der Menschenrechte und des Grundgesetzes, aber bitte am rechten Ort.
Ilse


Der rechte Ort ist dort, wo sie angegriffen werden und das wird hier getan.

Robert.


Zurück zu „Allgemeines“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste