www.tierzahlenmeldung-nrw.de

Heumann
Beiträge: 270
Registriert: Do 13. Okt 2016, 19:57

Re: www.tierzahlenmeldung-nrw.de

Beitragvon Heumann » Mi 3. Jan 2018, 19:45

hi-tier ist hässlich, das ist aber auch alles.

Eure Meckerei ist total unangebracht. Es ist richtig gut, dass dort optisch nichts verändert wird und man sich dadurch eben nicht jedes Jahr neu orientieren muss. Einfach einloggen, die Zahlen eintippen und WIE JEDES JAHR bei den Ziegen die Null eintippen. Das ist doch nun wirklich einfach.

Die TSK ist hingegen großer Schwachsinn, weil dort jedes Bundesland sein eigenes Süppchen zu kochen scheint. Hier in Niedersachsen gehts aber auch ganz einfach. Ich habe alle Meldungen vorhin in wenigen Minuten erledigt.

Martiku hat geschrieben:sowie einen gescheiterten Versuch, unsere (neuen) bergischen Kräher irgendwie dort unterzubringen. Meldung über die TSK sowie das Vet.-Amt sollte doch wohl reichen :?:


Du kannst auch versuchen bei der HIT deinen Aquariumfisch zu melden und dich dann darüber beschweren, dass das nicht funktioniert :motz:
oder du meldest einfach das, was man melden muss...

Henry hat geschrieben:Die Sächsische TSK meldet als Serviceleistung den Stichtagsbestand bei HIT. Diese Meldung ist vom Tierhalter nicht korrigierbar, da sie von einem anderen Systembenutzer erstellt wurde. Sie kann nur gelöscht werden. Aber wer traut sich das schon.

Die TSK-Meldung erfolgt auf Basis der Meldedaten der TSK, auch wenn der TSK (noch) keine Stichtagsmeldung vorliegt.

Es passiert also, daß ein Tierhalter der TSK zu spät die Aufgabe der Tierhaltung mitteilt, diese jedoch den Stichtagsbestand bereits gemeldet hat. Das Ergebnis ist eine Meldediskrepanz, die das Vet.-Amt aktiviert. TSK-Bestand ungleich HIT-Bestand.


Ist wohl ein Problem bei den Ossis. Hier ist es total normal, das Stichtagsbestand ungleich dem TSK-Bestand ist. TSK ist eine Durchschnittszahl und kann und muss sogar im Laufe des Jahres nach oben korrigiert werden, wenn man aufstockt.

Henry hat geschrieben:Ein Rinderhalter, der zwei Ziegen anschafft läuft ins Meldevergehen ...

Der Rinderhalter muss melden, wenn er sich zwei Ziegen anschafft. Und dass nicht erst am Stichtag. Wenn doch, ist er eine Schnachnase. Falls er die Ziegen am 31.12. anschafft, ist er vielleicht etwas komisch drauf, aber auch da kann er melden. Schickt er halt nen Brief.

Benutzeravatar
Henry
Förderer 2017
Förderer 2017
Beiträge: 2281
Registriert: Fr 4. Nov 2016, 09:40
Wohnort: Leipzig
Schafrasse(n): Bluefaced Leicester, Kamerun
Herdengröße: 97
Kontaktdaten:

Re: www.tierzahlenmeldung-nrw.de

Beitragvon Henry » Mi 3. Jan 2018, 21:15

Der Rinderhalter, kann in die HIT-Datenbank den Zugang der zwei Ziegen nicht melden, weil er kein "Schaf- und Ziegenhalter" ist. Erst wenn sein Vet-Amt dort das Kennzeichen setzt, geht es. Zu diesem Zeitpunkt, hat die TSK jedoch bereits mitgeteilt, daß sie die Meldung in HIT als Serviceleistung durchgeführt hätte. Aber auch sie konnte die Ziegen nicht eintragen ...

HIT ist keine offene zentrale Datenbank. Sie ist ein Kontrollmittel die Tierhalter zu gängeln und Diskrepanzen zu erzeugen und dann aufzudecken mit sogenannten "Plausibilitätskontrollen" die jede Nacht laufen. Völlig am Leben vorbei.
Henry
der
Schafschützer

Heumann
Beiträge: 270
Registriert: Do 13. Okt 2016, 19:57

Re: www.tierzahlenmeldung-nrw.de

Beitragvon Heumann » Do 4. Jan 2018, 18:47

Henry hat geschrieben:Der Rinderhalter, kann in die HIT-Datenbank den Zugang der zwei Ziegen nicht melden, weil er kein "Schaf- und Ziegenhalter" ist. Erst wenn sein Vet-Amt dort das Kennzeichen setzt, geht es.

natürlich muss er zunächst beim Landkreis die Ziegenhaltung melden. Alles weitere kommt dann.

Benutzeravatar
Schafhüterin
Beiträge: 407
Registriert: Do 29. Sep 2016, 06:13
Wohnort: Vorderpfalz
Schafrasse(n): Waldschafe (Erhaltungszucht), Suffolk, Sc. Blackface und Kreuzungen.

Re: www.tierzahlenmeldung-nrw.de

Beitragvon Schafhüterin » So 7. Jan 2018, 08:15

Heumann hat geschrieben:Die TSK ist hingegen großer Schwachsinn, weil dort jedes Bundesland sein eigenes Süppchen zu kochen scheint.


Hier in Rheinland-Pfalz meldest du nur bei HiT den Schafbestand und die übermitteln die Daten dann direkt an die TSK.

Nur Pferde, Esel müssen bei TSK gemeldet werden.
Schafhüterin


Ich arbeite für Schafe

https://www.facebook.com/elena.mottl.96

Benutzeravatar
Henry
Förderer 2017
Förderer 2017
Beiträge: 2281
Registriert: Fr 4. Nov 2016, 09:40
Wohnort: Leipzig
Schafrasse(n): Bluefaced Leicester, Kamerun
Herdengröße: 97
Kontaktdaten:

Re: www.tierzahlenmeldung-nrw.de

Beitragvon Henry » So 7. Jan 2018, 08:22

... auch Bienen, Enten, Teichfläche ...
Henry
der
Schafschützer

Benutzeravatar
minchen
Beiträge: 19
Registriert: Do 29. Sep 2016, 15:15
Wohnort: Alsdorf
Schafrasse(n): dunkle Wensleydale,Zackelschafe
Herdengröße: 6
Kontaktdaten:

Re: www.tierzahlenmeldung-nrw.de

Beitragvon minchen » So 7. Jan 2018, 17:08

Also ich als Neuling in der Schafhaltung, finde die Hi-Tier Seite unter aller Kanone. Und da mecker ich gerne weiter drüber ;)
Ich finde sie unübersichtlich, nicht verständlich und ich hab kein Plan wofür die einzelnen Sachen da sind. Und diese "Hilfe" Seite ist keine wirkliche Hilfe, finde ich.
Vielleicht ist sie für Schafhalter, die das seit 10 Jahren machen alles übersichtlich, aber eben nicht für Neulinge mit Kleingruppenhaltung. Dass ich zu doof für diese Seite bin schließe ich jetzt mal kategorisch aus .

Benutzeravatar
Steffi
Förderer 2017
Förderer 2017
Beiträge: 679
Registriert: Do 6. Okt 2016, 14:58
Wohnort: Untertaunus
Schafrasse(n): Walliser Schwarznasenschafe
Kontaktdaten:

Re: www.tierzahlenmeldung-nrw.de

Beitragvon Steffi » So 7. Jan 2018, 17:12

Heumann hat geschrieben:Einfach einloggen, die Zahlen eintippen und WIE JEDES JAHR bei den Ziegen die Null eintippen. Das ist doch nun wirklich einfach.


Wenn man denn mal verstanden hat, was man wo wie eingeben muss... bis zum nächsten Jahr (keine Nachmeldungen vorausgesetzt) hab ICH das dann schon wieder vergessen :rotwerd:

LG,
Steffi
Sheep happens


Zurück zu „Allgemeines“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast