Seit langem wieder da. ;)

Benutzeravatar
Zwergschaf
Beiträge: 8
Registriert: Mo 16. Apr 2018, 13:01
Wohnort: München
Schafrasse(n): Ouessant

Seit langem wieder da. ;)

Beitragvon Zwergschaf » Mo 16. Apr 2018, 19:43

Guten Abend,

wollte mich auch mal kurz vorstellen. Mein Name ist Felix, ich bin 24 Jahre alt und wohne momentan in München.
Im "alten Forum" bin ich ab meinem 14. bis ca zum 18. Lebensjahr auch als "Zwergschaf" herumgegeistert.;) Inzwischen älter und hoffentlich auch etwas weiser als damals, freue ich mich wieder hier zu sein.
Momentan habe ich leider keine Schafe mehr, da ich die letzten Jahre beruflich immer in Städten unterwegs war (Wiesbaden, Köln, Hamburg).
Davor habe ich Jahre lang Ouessants gehalten und ich merke immer mehr, dass mir doch das Landleben und die Tiere fehlen. Sollte ich in den nächsten Jahren wieder in die Heimat (Sauerland) ziehen, möchte ich gerne Walachenschafe halten.

Bis es soweit ist bin ich hier interessierter Mitleser. :)

Schönen Abend und LG Felix.
Es ist nur verständlich, dass die Wölfe die Abrüstung der Schafe verlangen, denn deren Wolle setzt dem Biss einen gewissen Widerstand entgegen. :?: Gilbert Keith Chesterton

Benutzeravatar
shorty
Förderer 2018
Förderer 2018
Beiträge: 158
Registriert: Do 29. Sep 2016, 10:14

Re: Seit langem wieder da. ;)

Beitragvon shorty » Mo 16. Apr 2018, 19:57

schön Dich wieder zu lesen :-))
Grüße
Karin

Benutzeravatar
Babs
Förderer 2018
Förderer 2018
Beiträge: 590
Registriert: Do 29. Sep 2016, 05:41
Wohnort: Baden-Württemberg
Schafrasse(n): Skudden

Re: Seit langem wieder da. ;)

Beitragvon Babs » Mo 16. Apr 2018, 22:18

Hallo Felix,

ich erinnere mich noch gut an dich.
Schön, dass du wieder hier bist. :)

Barbara
"Wo das Glück einmal einkehrt, da greift es leicht um sich." Gottfried Keller

Benutzeravatar
LuckyLucy
Förderer 2018
Förderer 2018
Beiträge: 362
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 10:39
Kontaktdaten:

Re: Seit langem wieder da. ;)

Beitragvon LuckyLucy » Di 17. Apr 2018, 04:58

Ein Hallo auch von mir aus dem Landkreis.
Was hat Dich in die bayerische Landeshauptstadt verschlagen?
LuckyLucy, schaffiebrig

Benutzeravatar
Dölf
Förderer 2018
Förderer 2018
Beiträge: 317
Registriert: Do 29. Sep 2016, 07:10
Wohnort: Südbaden, 79639
Schafrasse(n): Skudden
Herdengröße: 10

Re: Seit langem wieder da. ;)

Beitragvon Dölf » Di 17. Apr 2018, 05:11

...und sie finden alle wieder zurück.... :)

Schön das du auch wieder hierhergefunden hast.

Dölf

...Vermisst haben wir dich auf alle Fälle! ;) ...

DINO
Förderer 2018
Förderer 2018
Beiträge: 135
Registriert: Di 28. Nov 2017, 14:22
Wohnort: NRW-Kreis-Steinfurt
Schafrasse(n): Graue Gehörnte Heidschnucken
Herdengröße: 25

Re: Seit langem wieder da. ;)

Beitragvon DINO » Di 17. Apr 2018, 15:07

Tja , der Ovis Virus ist hartnäckig den wird man nicht so schnell wieder los :lol:

Schön dich hier auch wieder zu lesen :wink:
Alle sagten es geht nicht , da kam einer der das nicht wusste und tat es . :klug:

Benutzeravatar
Zwergschaf
Beiträge: 8
Registriert: Mo 16. Apr 2018, 13:01
Wohnort: München
Schafrasse(n): Ouessant

Re: Seit langem wieder da. ;)

Beitragvon Zwergschaf » Di 17. Apr 2018, 18:45

Erstmal danke für das nette willkommen heißen. :Kuh:

LuckyLucy hat geschrieben:Ein Hallo auch von mir aus dem Landkreis.
Was hat Dich in die bayerische Landeshauptstadt verschlagen?


Ich hab zweieinhalb Jahre im hohen Norden (Hamburg) gearbeitet und wollte danach mal in den Süden.
Aber vermutlich werde ich in einem halben Jahr beruflich nach Berlin ziehen.
Mir ist immer Fortbildung und Input wichtig, deshalb auch meine Wanderjahre. Man könnte auch sagen ich habe "Durst nach Menschen". Ich finde es super interessant viele verschiedene Leute mit unterschiedlichem background kennen zu lernen.:)

Das ist auch leider mein Problem. Ich liebe das Landleben, die Natur und Schaaaaafe. Aber gesellschaftlich ist es mir im Moment auf dem Land einfach zu eng. Da brauche ich noch ein paar Jahre.....
Ich hoffe das wird jetzt nicht falsch verstanden.;)
Es ist nur verständlich, dass die Wölfe die Abrüstung der Schafe verlangen, denn deren Wolle setzt dem Biss einen gewissen Widerstand entgegen. :?: Gilbert Keith Chesterton

Benutzeravatar
Waldschaf
Beiträge: 167
Registriert: Do 29. Sep 2016, 05:38
Wohnort: Bez. Perg, OÖ
Schafrasse(n): Waldschaf (HB)
Herdengröße: 15

Re: Seit langem wieder da. ;)

Beitragvon Waldschaf » Do 19. Apr 2018, 08:15

Schön dass unser Zwergi auch wieder da ist . :pft:
Du warst mit 14 in Sachen Schafhaltung oft weiser als viele ältere ...

Robert.

Benutzeravatar
KABA
Förderer 2018
Förderer 2018
Beiträge: 220
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 18:43
Wohnort: Niedersachsen, LK OHZ
Schafrasse(n): Romanovschafe, Thüringer Waldziegen

Re: Seit langem wieder da. ;)

Beitragvon KABA » Do 19. Apr 2018, 21:08

Stimmt, Robert - der "Zwerg" war im alten Forum immer eine Bereicherung :nick:
Schön, dass auch du wieder dabei bist! :wink:
Ich wünsche dir die Fröhlichkeit eines Vogels im Eberescheneschenbaum am Morgen,
die Lebensfreude eines Fohlens auf der Koppel am Mittag,
die Gelassenheit eines Schafes auf der Weide am Abend.

Benutzeravatar
Zwergschaf
Beiträge: 8
Registriert: Mo 16. Apr 2018, 13:01
Wohnort: München
Schafrasse(n): Ouessant

Re: Seit langem wieder da. ;)

Beitragvon Zwergschaf » Fr 20. Apr 2018, 22:28

Danke Danke.;)

Ich glaube, lange halte ich es auch nicht mehr ohne Schafe aus. Mal schauen. Die nächsten Jahre wird sich da bestimmt was ergeben....

Bin nur auch nachdenklich, wie sich die Schafhaltung entwickeln wird bzw. die gegebenen Möglichkeiten, wenn es in NRW tatsächlich wieder Wölfe geben sollte.
Laut Expern ist das Sauerland, wegen des Wildbestandes und des Waldreichtums prädestiniert für die Wiederkehr von Wölfen. Bis jetzt sind nur durchziehende Einzeltiere gesichtet worden.
Meine alten Weideflächen, die ich wohl wieder bekommen könnte sind hauptsächlich kleine Hang- und Streuobstwiesen von 1000-1200qm. Insgesamt wohl als unwegsames Gelände zu bezeichnen.
Diese Flächen "einbruchsicher" einzuzäunen ist quasi nicht möglich und durch die geringe Größe ist eine Ausweich- Fluchtdistanz für die Weidetiere faktisch nicht wirklich gegeben.

Aaaaaaber alles ungelegte Eier und wohl zu viel vorausgedacht. Im Moment fehlen dazu im Sauerland ja noch der Wolf, die Schafe und ich ;)
Es ist nur verständlich, dass die Wölfe die Abrüstung der Schafe verlangen, denn deren Wolle setzt dem Biss einen gewissen Widerstand entgegen. :?: Gilbert Keith Chesterton


Zurück zu „Vorstellrunde“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast