berichte aus den agrarmedien

alpenblümchen
Förderer 2017
Förderer 2017
Beiträge: 315
Registriert: Do 13. Okt 2016, 21:45

berichte aus den agrarmedien

Beitragvon alpenblümchen » Di 14. Mär 2017, 21:49

auch in diesem forum fördern einige diese tendenz. indem sie nur negative berichte über die landwirtschaft verlinken. berichte die meist nicht sachlich sind und nicht den tatsachen entsprechen.

https://www.agrarheute.com/news/mobbing ... -betroffen

alpenblümchen
Förderer 2017
Förderer 2017
Beiträge: 315
Registriert: Do 13. Okt 2016, 21:45

Re: berichte aus den agrarmedien

Beitragvon alpenblümchen » Di 14. Mär 2017, 22:33


Benutzeravatar
Schafhüterin
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 642
Registriert: Do 29. Sep 2016, 06:13
Wohnort: Vorderpfalz
Schafrasse(n): Waldschafe (Erhaltungszucht), Suffolk, Sc. Blackface und Kreuzungen.

Re: berichte aus den agrarmedien

Beitragvon Schafhüterin » Mi 15. Mär 2017, 04:31

alpenblümchen hat geschrieben:auch in diesem forum fördern einige diese tendenz. indem sie nur negative berichte über die landwirtschaft verlinken. berichte die meist nicht sachlich sind und nicht den tatsachen entsprechen.

https://www.agrarheute.com/news/mobbing ... -betroffen


Dein Vater ist ein Tiermörder - das sind Aussagen, die in den Köpfen der Eltern entstehen und die darüber sprechen. Deren Kinder schnappen das auf und geben es, ohne darüber gedacht, oder mit jemanden gesprochen zu haben, einfach weiter.

Hier geht es einfach darum, bewußt jemanden treffen zu wollen. Dann ist er eben nicht zu dick, oder zu dünn, oder hat andere Klamotten an, nein dann eben ....das Kind eines Tiermörders.

Diese Menschen sitzen dann zu Hause am Tisch und essen das Fleisch, oder die Wurst aus Massentierhaltung.

Hatte bereits massenhaft diese Gespäche beim Hüten, mit Spaziergängern...die armen Schäfchen... was Metzger? :essen:
Ja, auf meine Frage hin, ob sie Vegetarier sein... NEIN, äh... und wo kaufen sie ein?...
Ja, da entsteht of beklemmendes Schweigen.
Schafhüterin


Ich arbeite für Schafe

https://www.facebook.com/elena.mottl.96

Benutzeravatar
Insane
Beiträge: 1059
Registriert: Fr 4. Nov 2016, 14:16
Schafrasse(n): kuschelwollige Büffelschafe <3
Kontaktdaten:

Re: berichte aus den agrarmedien

Beitragvon Insane » Mi 15. Mär 2017, 08:00

Stimmt, eine furchtbare Tendenz. Befördert u.a. durch eine hochgradig unfähige Ministerin, die mit Steuergeld mediale Hetzkampagnen gegen Landwirte fährt.

Habe mir gestern auf Twitter gerade erst wieder angehört wie schlimm die deutsche Landwirtschaft sei, dass wir alles vergifteten und Tiere ermorden. Habe dann die Food Sustainability Studie 2016 angehängt nach, der die deutsche Landwirtschaft in Sachen Nachhaltigkeit Weltspitze ist... und wurde geblockt... :vogel:
Das ist kein Heu in meinen Haaren - das ist Schäferglitzer :?:

Manfred
Beiträge: 1597
Registriert: Mi 28. Sep 2016, 20:36
Wohnort: Frankenwald

Re: berichte aus den agrarmedien

Beitragvon Manfred » Mi 15. Mär 2017, 08:08

Bitte hier einstellen, die Studie.

schafbauer
Beiträge: 1054
Registriert: So 2. Okt 2016, 18:25
Schafrasse(n): Merinostuten
Herdengröße: 13
Kontaktdaten:

Re: berichte aus den agrarmedien

Beitragvon schafbauer » Mi 15. Mär 2017, 08:45

Insane hat geschrieben:.. und wurde geblockt... :vogel:


(vorweg: ich habe nichts gegen tierschutz sondern bin absoluter befürworter! manch einer kriegt ja was in den falschen hals)

herrlich. genau so solls weitergehen, dann kann man als landwirt nicht einmal mehr auf die strasse raus.

in meiner gegend der südsteiermark werden seit zig jahren stallbauprojekte massiv durch den tierschutzverein geblockt. überall dort wo aber kein wind um die sache gemacht wird und ein ganz normales bauwerben - natürlich mit allen erdenklichen gutachten - möglich ist ohne dass dieser verein wind davon kriegt, haben weder anrainer noch sonst wer ein problem damit und darf gebaut werden.

eigenartige sache. :vogel:

und die stallbauprojekte die eben im größeren stil sind und auch massiv geblockt werden, werden - natürlich auch mit höchsten tierschutzstandard - eben über der grenze im nachbarland gebaut. ein bauwerber der hier abgeblockt wurde und dann in ungarn gebaut hat meinte einmal dass er sich niemals hätte vorstellen können das in den ostländern die baubewilligungen wesentlich genauer formuliert werden und wesentlich mehr auf die umwelt geachtet wird als wie bei uns (in Österreich!!!!!!! :eek: ). er meinte aber auch dass man dort eben froh ist dass noch irgendjemand in ihren ländern etwas investiert was ihre wirtschaft stärkt.

das fleisch wird übrigens nach Ö geliefert. :schnee: :schnee:
"Nur was man gerne macht, macht man auch gut." :schaf2:

Benutzeravatar
Insane
Beiträge: 1059
Registriert: Fr 4. Nov 2016, 14:16
Schafrasse(n): kuschelwollige Büffelschafe <3
Kontaktdaten:

Re: berichte aus den agrarmedien

Beitragvon Insane » Mi 15. Mär 2017, 11:49

Manfred hat geschrieben:Bitte hier einstellen, die Studie.


Da ist die Meldung - Studie such ich raus:
https://www.topagrar.com/news/Home-top- ... 98897.html
Das ist kein Heu in meinen Haaren - das ist Schäferglitzer :?:

alpenblümchen
Förderer 2017
Förderer 2017
Beiträge: 315
Registriert: Do 13. Okt 2016, 21:45

Re: berichte aus den agrarmedien

Beitragvon alpenblümchen » Mi 15. Mär 2017, 22:25


alpenblümchen
Förderer 2017
Förderer 2017
Beiträge: 315
Registriert: Do 13. Okt 2016, 21:45

Re: berichte aus den agrarmedien

Beitragvon alpenblümchen » So 9. Apr 2017, 21:36

noch mehr zu mobbing von bauernkindern.

https://www.topagrar.com/news/Home-top- ... 66689.html

alpenblümchen
Förderer 2017
Förderer 2017
Beiträge: 315
Registriert: Do 13. Okt 2016, 21:45

Re: berichte aus den agrarmedien

Beitragvon alpenblümchen » Do 27. Jul 2017, 22:00

geschichtliches zur alpbewirtschaftung.

https://www.schweizerbauer.ch/politik-- ... 36689.html


Zurück zu „Bücher und andere Medien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast