Heute oder demnächst im TV / Mediathek

Fröschchen
Förderer 2018
Förderer 2018
Beiträge: 549
Registriert: Mo 27. Feb 2017, 15:28
Schafrasse(n): KAM und 1 SKF als Alibi-Schaf (ein Schaf hat Wolle!!)
Herdengröße: 15

Re: Heute oder demnächst im TV / Mediathek

Beitragvon Fröschchen » Fr 20. Okt 2017, 14:30

23.10. rbb 15:15 "An der Nordseeküste" über Shetlandinseln und -schafe

29.10. NDR 11:30 "Wunderschön!" über Texel-insel und -schafe

LG
Fröhlich gequakter Gruß :flag: und weggehüpft!!! :duck:

frauke
Beiträge: 41
Registriert: Fr 17. Mär 2017, 22:29

Re: Heute oder demnächst im TV / Mediathek

Beitragvon frauke » Sa 21. Okt 2017, 11:20

Heute in VOX um 18 Uhr bei Hunde, Katze, Maus, ein Bericht über Wölfe in der Lüneburger Heide

Benutzeravatar
LuckyLucy
Förderer 2018
Förderer 2018
Beiträge: 319
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 10:39
Kontaktdaten:

Re: Heute oder demnächst im TV / Mediathek

Beitragvon LuckyLucy » So 29. Okt 2017, 16:58

Gleich im BR-TV:

19:15 Uhr Regionalmagazin "Unter unserem Himmel" mit der Folge Schäferleben.
LuckyLucy, schaffiebrig

Benutzeravatar
Babs
Förderer 2018
Förderer 2018
Beiträge: 564
Registriert: Do 29. Sep 2016, 05:41
Wohnort: Baden-Württemberg
Schafrasse(n): Skudden

Re: Heute oder demnächst im TV / Mediathek

Beitragvon Babs » Fr 3. Nov 2017, 07:40

Heute, 19.40 Uhr auf arte:
Re: Mehr Geld für Bauern. Fair statt billig.
"Wo das Glück einmal einkehrt, da greift es leicht um sich." Gottfried Keller

Benutzeravatar
Babs
Förderer 2018
Förderer 2018
Beiträge: 564
Registriert: Do 29. Sep 2016, 05:41
Wohnort: Baden-Württemberg
Schafrasse(n): Skudden

Re: Heute oder demnächst im TV / Mediathek

Beitragvon Babs » So 5. Nov 2017, 07:08

Heute, NDR, 20.15 Uhr: die Nordstory - Tradition trifft Talente
http://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/d ... 91098.html
u.a. über eine Schäferin

Dienstag, 7. November, 15.00 Uhr: die Nordstory - gewagte Träume
http://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/d ... 79258.html
u.a. über eine Ziegenhalterin
"Wo das Glück einmal einkehrt, da greift es leicht um sich." Gottfried Keller

Romanov II
Beiträge: 85
Registriert: Di 4. Okt 2016, 08:07

Re: Heute oder demnächst im TV / Mediathek

Beitragvon Romanov II » Di 21. Nov 2017, 09:13

für alle Ouessant-Halter:
lief gestern, ist aber in der Mediathek verfügbar:
https://www.arte.tv/de/videos/069762-00 ... nd-waltet/

(leider nur 3 Sätze zu den Schafen, aber in der 2. Hälfte klärt sich warum)

heute:
20.15 Uhr Arte
https://www.arte.tv/de/videos/062939-00 ... tem-milch/

21.55 Uhr Arte
https://www.arte.tv/de/videos/069781-00 ... epubliken/
Grüße von Anne

Es muss nicht immer alles Sinn machen. Oft reicht es auch, wenn es Spaß macht.

Benutzeravatar
Babs
Förderer 2018
Förderer 2018
Beiträge: 564
Registriert: Do 29. Sep 2016, 05:41
Wohnort: Baden-Württemberg
Schafrasse(n): Skudden

Re: Heute oder demnächst im TV / Mediathek

Beitragvon Babs » Mo 8. Jan 2018, 11:05

Heute, 13.15 Uhr, NDR: Schottlands raue Inseln
Dienstag, 9. Januar, 14.30 Uhr, 3sat: Karpaten - Leben in Draculas Wäldern
Mittwoch, 10. Januar, 15.00 Uhr, NDR: Die Nordstory - Leben von Reet, Schaf und Fisch
Sonntag, 14. Januar, 23.15 Uhr, Phoenix: Geheimsache Tiertransporte
"Wo das Glück einmal einkehrt, da greift es leicht um sich." Gottfried Keller

Romanov II
Beiträge: 85
Registriert: Di 4. Okt 2016, 08:07

Re: Heute oder demnächst im TV / Mediathek

Beitragvon Romanov II » Fr 26. Jan 2018, 10:15

Moin,

das lief am Sonntag 21.01.18 auf Tagesschau24:
Was sehr interessant war: ein Neurobiologe der Uni Berlin hat herausgefunden, dass die Bienen auf Neonicotinoide reagieren. byer sagt, die Mittel seien nicht bienengefährlich. Die Bienen sterben auch nicht sofort. Aber: entweder sind die Bienen so orientierungslos, dass sie unterwegs verhungern oder sie finden den Stock wieder, tanzen aber nicht mehr oder unverständlich (und so werden die Futterquellen nicht weitergegeben)

20:15
Warum sterben die Bienen?

Thema: Bedrohte Bienen
Seit Jahren sterben die Bienen. Weltweit, leise und unauffällig. In den vergangenen Jahren lag die Sterberate der Bienenvölker Europas bei durchschnittlich 20 Prozent. In Deutschland sogar bei bis zu 30 Prozent. Verluste in dieser Höhe seien besorgniserregend, sagen Imker wie Christoph Koch aus Oppenau im Schwarzwald, und schlagen Alarm. Das rätselhafte Sterben der Bienen beschäftigt seit einiger Zeit viele Experten der einschlägigen Institute von Wissenschaft und Agrarindustrie. Dezimiert ein Schädling, die Varroa-Milbe, die Bestände der Imker? Welche Rolle spielt dabei die Agrochemie mit ihren hocheffektiven Pflanzenschutzmitteln?
betrifft: Warum sterben die Bienen?

21:00
Tagesschau

Die Nachrichten der ARD
Tagesschau Logo 2014 15 Januar

21:02
Unser Honig - Geliebt und gefährdet

Thema: Bedrohte Bienen
Der Honig: rein, natürlich und gesund - die goldene Gabe der Natur. Kaum ein anderes Lebensmittel genießt in Deutschland einen derart guten Ruf, und nirgendwo sonst wird so viel Honig verzehrt wie hierzulande: durchschnittlich um die 1,1 Kilo pro Kopf und Jahr. Doch die Nachfrage ist erheblich größer als das Angebot der einheimischen Imker. Aber den Imkern und ihren Bienenvölkern drohen zusätzliche Schwierigkeiten: Probleme, die bislang noch wenig Aufmerksamkeit erregten und jetzt wie ein Damoklesschwert über der Honigindustrie schweben. Woher kommt also unser Honig? Wie rein ist er tatsächlich? Und wie gesund?

21:47
Das leise Sterben der Bienen und Schmetterlinge

Thema: Bedrohte Bienen
Die Anzahl der Wildbienen, Hummeln und Schmetterlinge in Brandenburg ist in den vergangenen Jahren dramatisch zurückgegangen, wie Thomas Schmitt vom Senckenberg-Institut für Entomologie Müncheberg (Brandenburg) am Beispiel der Tagfalter beobachtet. Als der Imker Reiner Gabriel aus Glienick bei Zossen im April seine Bienenkästen öffnete, waren dreißig Prozent seiner Völker tot. Seit Jahren schaffen es viele Honigbienen nicht über den Winter. Krankheiten und Parasiten wie die Varroamilbe setzen ihnen zu, aber auch neue Gefahren, die für alle Bestäuberinsekten in den Agrarlandschaften lauern.
Grüße von Anne

Es muss nicht immer alles Sinn machen. Oft reicht es auch, wenn es Spaß macht.

alpenblümchen
Förderer 2017
Förderer 2017
Beiträge: 210
Registriert: Do 13. Okt 2016, 21:45

Re: Heute oder demnächst im TV / Mediathek

Beitragvon alpenblümchen » Fr 26. Jan 2018, 22:46

nach einem bekannten der sich gut mit bienen auskennt, sind etwa 20 % völkerverluste über den winter normal. die grossen veränderungen in der agrarlandschaft fanden schon vor etwa 60 jahren statt. dies vorallem an ackerstandorten. daneben gibt es weite graslandgebiete wo keine pflanzenschutzmittel eingesetzt werden.

https://schillipaeppa.net/2017/12/11/

Benutzeravatar
Schafhüterin
Beiträge: 292
Registriert: Do 29. Sep 2016, 06:13
Wohnort: Vorderpfalz
Schafrasse(n): Waldschafe (Erhaltungszucht), Suffolk, Sc. Blackface und Kreuzungen.

Re: Heute oder demnächst im TV / Mediathek

Beitragvon Schafhüterin » So 28. Jan 2018, 13:18

Chronisch vergiftet - Monsanto und Glyphosat (ARTE Doku)

Fast alle Menschen auf dem Land und in der Stadt ­haben inzwischen das Ackergift ­Glyphosat im Körper. Seit Mitte der 90er Jahre werden Teile Europas von einem geheimnisvollen Tiersterben heimgesucht. In den Ställen verenden Tausende Rinder. Die Landwirte kämpfen in ihren Beständen mit Fruchtbarkeitsproblemen, Fehlgeburten, missgebildeten Kälbern. Und: Sie erkranken selbst. Wissenschaftler stehen lange vor einem Rätsel, bis man in den Tieren hohe Mengen des Totalherbizids Glyphosat, des weltweit am häufigsten eingesetzten Pestizids, findet. Allein in der europäischen Landwirtschaft Europas werden jährlich Millionen Liter glyphosathaltiger Pestizide eingesetzt.

https://www.youtube.com/watch?v=3ivpJx3gkMY
Zuletzt geändert von Schafhüterin am So 28. Jan 2018, 13:20, insgesamt 1-mal geändert.
Schafhüterin


Ich arbeite für Schafe


Zurück zu „Bücher und andere Medien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast