Altschafe: Rezepte, Tipps für Verwertung und Zubereitung

Benutzeravatar
wollwiese
Förderer 2017
Förderer 2017
Beiträge: 243
Registriert: Do 29. Sep 2016, 19:11
Wohnort: Schleswig-Holstein
Schafrasse(n): Leineschafe ursprgl. Typ
Herdengröße: 12

Altschafe: Rezepte, Tipps für Verwertung und Zubereitung

Beitragvon wollwiese » Mo 10. Sep 2018, 15:12

Ich überlege zum ersten Mal, ein Altschaf (8 Jahre) zum Schlachter zu geben. Bin aber völlig planlos.
Was macht man daraus am besten?
:schaf2: loot de schoop man schietn, wull woos liekers. :schaf3:

Sybille1
Beiträge: 154
Registriert: Do 29. Sep 2016, 18:08
Wohnort: Eifel
Schafrasse(n): Kameruner
Herdengröße: 5

Re: Altschafe: Rezepte, Tipps für Verwertung und Zubereitung

Beitragvon Sybille1 » Mo 10. Sep 2018, 15:33

Auch alte Schafe verwerte ich im Ganzen. Mit Niederigtemperatur (80 Grad) im geschlossenen Bräter im Backofen wird das Fleisch richtig zart. Natürlich dauert es u.U. 12 Stunden und mehr jenachdem wie voll Du den Bräter packst.
Ansosnten geht das Fleisch immer für Wurst.
Grüße
Monika

Benutzeravatar
Babs
Förderer 2018
Förderer 2018
Beiträge: 600
Registriert: Do 29. Sep 2016, 05:41
Wohnort: Baden-Württemberg
Schafrasse(n): Skudden

Re: Altschafe: Rezepte, Tipps für Verwertung und Zubereitung

Beitragvon Babs » Mo 10. Sep 2018, 16:59

Mache ich auch so. Bei Niedrigtemperatur im Bratschlauch, außerdem Hackfleisch u./o. Wurst. Das Fleisch ist zwar etwas fester als Lammfleisch, aber völlig in Ordnung und keinesfalls zäh.
"Wo das Glück einmal einkehrt, da greift es leicht um sich." Gottfried Keller

Benutzeravatar
wollwiese
Förderer 2017
Förderer 2017
Beiträge: 243
Registriert: Do 29. Sep 2016, 19:11
Wohnort: Schleswig-Holstein
Schafrasse(n): Leineschafe ursprgl. Typ
Herdengröße: 12

Re: Altschafe: Rezepte, Tipps für Verwertung und Zubereitung

Beitragvon wollwiese » Mo 10. Sep 2018, 17:21

Schmeckt es schafiger oder strenger als Lamm?
:schaf2: loot de schoop man schietn, wull woos liekers. :schaf3:

Benutzeravatar
Henry
Förderer 2017
Förderer 2017
Beiträge: 2376
Registriert: Fr 4. Nov 2016, 09:40
Wohnort: Leipzig
Schafrasse(n): Bluefaced Leicester, Kamerun
Herdengröße: 97
Kontaktdaten:

Re: Altschafe: Rezepte, Tipps für Verwertung und Zubereitung

Beitragvon Henry » Mo 10. Sep 2018, 17:38

Ja, oft ist das so.
Henry
der
Schafschützer

Sybille1
Beiträge: 154
Registriert: Do 29. Sep 2016, 18:08
Wohnort: Eifel
Schafrasse(n): Kameruner
Herdengröße: 5

Re: Altschafe: Rezepte, Tipps für Verwertung und Zubereitung

Beitragvon Sybille1 » Mo 10. Sep 2018, 17:58

Es schmeckt schafiger als Lamm.
Wie auch bei Rind und Schwein schmeckt das Fleisch der erwachsenen Tiere immer intensiver.
Grüße
Monika

Benutzeravatar
KABA
Förderer 2018
Förderer 2018
Beiträge: 268
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 18:43
Wohnort: Niedersachsen, LK OHZ
Schafrasse(n): Romanovschafe, Thüringer Waldziegen

Re: Altschafe: Rezepte, Tipps für Verwertung und Zubereitung

Beitragvon KABA » Mo 10. Sep 2018, 19:38

Der "schafige" Geschmack ist aber oft auch rasseabhängig - es gibt Rassen, bei denen selbst Alttiere kaum "nach Schaf" schmecken, während man andere am besten nur unter einjährig für Braten etc verwendet. Aus Altschafen lässt sich aber besser als von Lämmern Hackfleisch und Wurst (Bratwurst ebenso wie kleine Mettenden für den Eintopf oder Salami/Mettwurst (die Bezeichnungen sind da ja regional recht unterschiedlich)) machen. Und wenn sie gut bemuskelt sind, ist so ein guter Schafschinken auch nicht zu verachten...! :essen:
Ich wünsche dir die Fröhlichkeit eines Vogels im Eberescheneschenbaum am Morgen,
die Lebensfreude eines Fohlens auf der Koppel am Mittag,
die Gelassenheit eines Schafes auf der Weide am Abend.

grauwoller
Förderer 2018
Förderer 2018
Beiträge: 427
Registriert: Fr 2. Dez 2016, 14:44
Wohnort: Rinteln
Schafrasse(n): Rauhwollige Pommersche Landschafe
Herdbuch
Herdengröße: 35

Re: Altschafe: Rezepte, Tipps für Verwertung und Zubereitung

Beitragvon grauwoller » Mo 10. Sep 2018, 20:24

eigentlich benötigt man für eine gute Salami oder für pfefferbeisser das Fleisch von älteren Schafen. Allerdings nur solche,die noch voll im Saft stehen, denn bei den kränkelnden, ausgemergelten und abgemolken gestressten Tieren wird das Fleisch wässrig sein,und eignet sich deshalb keinesfalls für die Salami!

Christoph

Benutzeravatar
Henry
Förderer 2017
Förderer 2017
Beiträge: 2376
Registriert: Fr 4. Nov 2016, 09:40
Wohnort: Leipzig
Schafrasse(n): Bluefaced Leicester, Kamerun
Herdengröße: 97
Kontaktdaten:

Re: Altschafe: Rezepte, Tipps für Verwertung und Zubereitung

Beitragvon Henry » Mo 10. Sep 2018, 20:43

... dann vollführt unser Fleischer Wunder. Dessen Wurst wir allseits gelobt und ich weiß, welche Schafe er verarbeitet hat. :gruebel:
Henry
der
Schafschützer

Benutzeravatar
LuckyLucy
Förderer 2018
Förderer 2018
Beiträge: 379
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 10:39
Kontaktdaten:

Re: Altschafe: Rezepte, Tipps für Verwertung und Zubereitung

Beitragvon LuckyLucy » Di 11. Sep 2018, 06:00

Henry hat geschrieben:... dann vollführt unser Fleischer Wunder. Dessen Wurst wir allseits gelobt und ich weiß, welche Schafe er verarbeitet hat. :gruebel:


"Meester, Meester, wenn das rauskommt, was da reinkommt,
dann kommen wir da rein, wo wir nie wieder rauskommen",

sagt der Lehrling zum Chef. :lol:
LuckyLucy, schaffiebrig


Zurück zu „Schlachtung, Fleischverarbeitung, Rezepte“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast