Bockfleisch

Kathannes
Förderer 2018
Förderer 2018
Beiträge: 118
Registriert: Di 4. Okt 2016, 16:16
Wohnort: Oberbayern
Schafrasse(n): Waldschafe
Herdengröße: 20
Kontaktdaten:

Bockfleisch

Beitragvon Kathannes » Mo 14. Aug 2017, 10:00

Wir haben einen Mixbock (Coburger, Waldschaf und Kamerun, war dunkelbraun) schlachten lassen, und anders als meine reinen Waldschafe in dem Alter schmeckt er schon recht rass. Wir haben einen Eintopf mit Rippchen gemacht, der erst gut essbar war nachdem wir das Fett abgeschöpft haben. Verwurstet wurde der andere ältere Bock, also haben wir genug Wurst. Habt ihr Rezepte oder Gewürztipps, wie man so ein "kräftiges" Fleisch gut zubereitet?

Bin gespannt, Kathi
Hältst du Bienen und Schafe, verdienst du Geld im Schlafe! :?:

Benutzeravatar
Henry
Förderer 2017
Förderer 2017
Beiträge: 2337
Registriert: Fr 4. Nov 2016, 09:40
Wohnort: Leipzig
Schafrasse(n): Bluefaced Leicester, Kamerun
Herdengröße: 97
Kontaktdaten:

Re: Bockfleisch

Beitragvon Henry » Mo 14. Aug 2017, 10:05

Das Gegengift heißt: Rosmarin!

Es fängt Bock- und Trangeschmack (bei Fisch) ein. Ansonsten hilft nur das Beseitigen der kleinsten Fettauflagen noch oder besser: Jemanden finden, der Bockgeschmack in Nudelsuppe wirklich mag! Es gibt sie noch, aber sie sterben aus.
Henry
der
Schafschützer

Benutzeravatar
Alexandra
Beiträge: 35
Registriert: Do 29. Sep 2016, 08:12
Wohnort: 51515 Kürten
Schafrasse(n): Skudde, Kerry Hill, Romanov, Kamerun, Pommern(mixe)
Herdengröße: 40
Kontaktdaten:

Re: Bockfleisch

Beitragvon Alexandra » Mo 14. Aug 2017, 10:40

Meine Böcke schmecken in 90 % der Fälle gar nicht bockig oder tranig. Um genau zu sein, gab es da erst einen, der streng schmeckt.
Mein Kerry Bock war 8 als er zu Wurst und Fleisch wurde. Einfach so.
Liegt vielleicht immer daran, wie "aktiv" der Kerl so war. Will sagen - dass muss nicht streng sein, vielleicht ist es beim nächsten bei Dir wieder anders.

Benutzeravatar
Alexandra
Beiträge: 35
Registriert: Do 29. Sep 2016, 08:12
Wohnort: 51515 Kürten
Schafrasse(n): Skudde, Kerry Hill, Romanov, Kamerun, Pommern(mixe)
Herdengröße: 40
Kontaktdaten:

Re: Bockfleisch

Beitragvon Alexandra » Mo 14. Aug 2017, 10:46

Sorry, verstehe jetzt erst, dass das Fleisch ja schon da ist und so schmeckt. Dann hab ich leider keinen Tipp.

Benutzeravatar
Henry
Förderer 2017
Förderer 2017
Beiträge: 2337
Registriert: Fr 4. Nov 2016, 09:40
Wohnort: Leipzig
Schafrasse(n): Bluefaced Leicester, Kamerun
Herdengröße: 97
Kontaktdaten:

Re: Bockfleisch

Beitragvon Henry » Mo 14. Aug 2017, 10:47

Alexandra hat geschrieben:... vielleicht ist es beim nächsten bei Dir wieder anders.
Ich glaube, sie hat jetzt das bockige Fleisch da und sucht für sich nach einem Rezept für "strenges" Fleisch. Oder liege ich falsch? :gruebel:
Henry
der
Schafschützer

Benutzeravatar
Alexandra
Beiträge: 35
Registriert: Do 29. Sep 2016, 08:12
Wohnort: 51515 Kürten
Schafrasse(n): Skudde, Kerry Hill, Romanov, Kamerun, Pommern(mixe)
Herdengröße: 40
Kontaktdaten:

Re: Bockfleisch

Beitragvon Alexandra » Mo 14. Aug 2017, 13:44

Du hast recht - war mir zu spät aufgefallen.

Soll nicht auch Einlegen in Buttermilch helfen?

Kathannes
Förderer 2018
Förderer 2018
Beiträge: 118
Registriert: Di 4. Okt 2016, 16:16
Wohnort: Oberbayern
Schafrasse(n): Waldschafe
Herdengröße: 20
Kontaktdaten:

Re: Bockfleisch

Beitragvon Kathannes » Mo 14. Aug 2017, 17:05

Ja richtig, Bocki liegt schon in der Gefriertruhe. Hatte das auch noch nicht, aber einmal ist ja immer das erste Mal.
Danke für den Rosmarintipp, wird definitiv ausprobiert!
Hältst du Bienen und Schafe, verdienst du Geld im Schlafe! :?:

Benutzeravatar
Babs
Förderer 2018
Förderer 2018
Beiträge: 597
Registriert: Do 29. Sep 2016, 05:41
Wohnort: Baden-Württemberg
Schafrasse(n): Skudden

Re: Bockfleisch

Beitragvon Babs » Mo 14. Aug 2017, 18:02

Knoblauch :)
"Wo das Glück einmal einkehrt, da greift es leicht um sich." Gottfried Keller

Benutzeravatar
Henry
Förderer 2017
Förderer 2017
Beiträge: 2337
Registriert: Fr 4. Nov 2016, 09:40
Wohnort: Leipzig
Schafrasse(n): Bluefaced Leicester, Kamerun
Herdengröße: 97
Kontaktdaten:

Re: Bockfleisch

Beitragvon Henry » Mo 14. Aug 2017, 20:22

Aber mit Knoblauch machste oft mehr kaputt.
Am Ende gibt es Scheuerlappen mit Knoblauch dran und eingelegtem Knoblauch drüber an Knoblauchsalat und alles, selbst die Küsse danach, schmeckt nach Knoblauch, Knoblauch, Knoblauch ...

Versuch das mit reichlich Rosmarin und wenn Du magst mit frischer Pfefferminze, wild vom Wegrand. Auch Borettsch soll helfen auf kaltem Braten. Das kann ich aber nicht bestätigen, weil unser Braten nicht kalt wird, wir keinen Borretsch haben und unsere Schafe nicht hammeln. :drama:

Majoran drückt den Hammelgeschmack in die Leberwurstecke, aber nach dem Majoran kommt der doch nochmal wieder. Hintenrum. In heißer Suppe gehts.

Hier gibt es aus Ostzeiten den Spruch zum Hammelfleisch (was nicht ganz das Selbe wie Bockfleisch ißt): "Heeße muß es sind, und schlucken mußte schnell!" :nudeln:
Henry
der
Schafschützer

intruder
Beiträge: 3
Registriert: Di 28. Feb 2017, 11:47

Re: Bockfleisch

Beitragvon intruder » Di 19. Sep 2017, 18:37

Die Fettauflage kann auch noch nach dem Auftauen sorgfältig entfernt werden. Rosmarin ist Geschmackssache. Ich persönlich lehne das ab, schmeckt wie Tannennadeln. Gemahlener Kümmel, Chilly und edelsüßer Paprika gefallen mir besser.

Gruß Norbert


Zurück zu „Schlachtung, Fleischverarbeitung, Rezepte“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast