Welche Innereien wie Verwerten (Menschlicher Verzehr)

Ilse
Beiträge: 213
Registriert: Mi 23. Mai 2018, 17:25

Re: Welche Innereien wie Verwerten (Menschlicher Verzehr)

Beitragvon Ilse » Do 11. Okt 2018, 19:09

Hm, vielleicht doch etwas untypisch? Hyperaktivität nach dem Verzehr von Innereien ist mir neu, aber das will nicht unbedingt etwas heißen.
Ich habe Rinder- und Pferdeherz (ebenfalls Taurinquellen) gefüttert, vielleicht 500 g/d - mir ist nichts aufgefallen. Hund war ebenfalls gebarfter HSH. Gewicht ähnlich.

Ilse

Benutzeravatar
Birgit
Beiträge: 38
Registriert: So 18. Nov 2018, 11:41
Wohnort: Bochum
Schafrasse(n): Ostfriesische Milchschafe, Barbados Blackbelly
Herdengröße: 10

Re: Welche Innereien wie Verwerten (Menschlicher Verzehr)

Beitragvon Birgit » Do 6. Dez 2018, 23:33

Dass man Herz nur kochen kann stimmt nicht. Im Sommer lege ich es bevorzugt auf den Grill und sonst eben in die Pfanne. Gekocht schmeckt es doch langweilig. Das mache ich nur bei jungen Tieren, bei älteren bekommt es ein Hund.
Und nur so nebenbei erwähnt: Ich bin hyperaktiv, aber dass ich nach dem Genuss von Herz mal irgendeine Veränderung gespürt hätte, kann ich jetzt wirklich nicht behaupten. Auch bei keinem Hund habe ich das je erlebt. Taurin ist ein Erregungshemmer, kein Anreger.

Ich hab mal von einem befreundeten Schäfer gehört, dass die Lebern bei Schafen grundsätzlich verworfen werden, weil sie mit Dioxin belastet wären.
Ich selber hab mal vom Schlachter keine Innereien zurück bekommen bis auf eine einzige Lunge. Die war deutlich sicherbar voller Lungenwürmer. Das muss man nicht wirklich verstehen. Ich schlachte schon seit einigen Jahren selbst, verkaufe seitdem aber nichts mehr.
Grüße,
Birgit

Benutzeravatar
Schafhüterin
Beiträge: 472
Registriert: Do 29. Sep 2016, 06:13
Wohnort: Vorderpfalz
Schafrasse(n): Waldschafe (Erhaltungszucht), Suffolk, Sc. Blackface und Kreuzungen.

Re: Welche Innereien wie Verwerten (Menschlicher Verzehr)

Beitragvon Schafhüterin » Fr 7. Dez 2018, 04:30

https://www.centrosan.com/Wissen/Naehrs ... Taurin.php

Es kann freie Radikale unschädlich machen und beispielsweise Chemikalien, Umweltschadstoffe etc. in der Leber binden und entgiften. Taurin fördert weiter die ausgeglichene Funktion der Gallensäuren und trägt zu einem gesunden Fettstoffwechsel bei.

Einige Taurin-reiche Lebensmittel enthalten in je 100 Gramm Taurin

Muscheln, frisch 240 mg
Thunfisch 70 mg
Austern 70 mg
Schweinefleisch, Filet 50 mg
Lammfleisch, Filet 47 mg
Rindfleisch, Filet 36 mg
Huhn, Keule 34 mg
Dorsch 31 mg
Vollmilch 6 mg

Mehr zum Thema: https://www.gesundheit.de/wissen/haette ... ist-taurin

Taurin in Muttermilch
Da Neugeborene Taurin noch nicht selbst im Körper herstellen können, werden Babys zunächst über die Muttermilch mit der organischen Säure versorgt. Muttermilch enthält pro Liter zwischen 25 und 50 Milligramm Taurin.

Folgen eines Taurinmangels
Ein Taurinmangel ist sehr selten, kann jedoch beispielsweise durch eine langjährige vegane Ernährungsweise oder durch eine eingeschränkte Verfügbarkeit von Cystein, Methionin oder Vitamin B6 entstehen.

Ein niedriger Taurinspiegel kann zu Störungen des Immunsystems führen. Zudem ist eine niedrige Taurinkonzentration in den Muskeln typisch für chronisches Nierenversagen. Auch kann ein Mangel an Taurin Entzündungen im Gewebe verursachen.
Schafhüterin


Ich arbeite für Schafe

https://www.facebook.com/elena.mottl.96

Benutzeravatar
peter e.
Förderer 2018
Förderer 2018
Beiträge: 269
Registriert: Do 29. Sep 2016, 20:52
Wohnort: Mittelhessen
Schafrasse(n): -ohne-
Herdengröße: 0

Re: Welche Innereien wie Verwerten (Menschlicher Verzehr)

Beitragvon peter e. » Mo 10. Dez 2018, 21:31

es würde den hiesigen Rahmen sprengen, würde ich alle Themenseiten auflisten, die zur weiteren Information dienen könnten. Deshalb nur die Überschrift https://www.bmu.de/suche/?id=1892&no_cache=1&L=0&q=dioxin+in+lebensmittel. (Nach unten scrollen und das jeweilige Thema anklicken).
Bitte die einzelnen Themen verinnerlichen, gerade in diesem Text wird einiges erklärt.
peter e.

Ich springe hoch, ich springe weit,
warum auch nicht, ich hab' ja Zeit.


Zurück zu „Schlachtung, Fleischverarbeitung, Rezepte“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast