Einlieferungszeit getötete Schafe

Benutzeravatar
Henry
Förderer 2017
Förderer 2017
Beiträge: 1923
Registriert: Fr 4. Nov 2016, 09:40
Wohnort: Leipzig
Schafrasse(n): Bluefaced Leicester, Kamerun
Herdengröße: 84
Kontaktdaten:

Einlieferungszeit getötete Schafe

Beitragvon Henry » Mi 13. Dez 2017, 15:50

Moin,

ich hatte das im alten Forum schon einmal recherchiert, finde aber jetzt keinen Faden und keinen Anfang mehr dazu. Wer weiß es noch? Ich meine es hieß "binnen 45 Minuten". :gruebel:

Wo - Gesetz, Verordnung etc. - steht die Zeit in der ein außerhalb eines Schlachthofes getötetes Schaf in den Schlachthof eingeliefert werden muß, um dort ausgeschlachtet und verarbeitet zu werden. Ich weiß, daß viele denken, in Schlachthöfe darf generell nur lebendes Vieh gebracht werden und es kann durchaus auch sein, daß das inzwischen auch tatsächlich so ist. Aber auch dazu fehlt mir der Rechercheanfang. Und auch das muß ja irgendwo stehen.

Es geht nicht um den Blutentzug.
Henry
der
Schafschützer

Benutzeravatar
Steffi
Förderer 2017
Förderer 2017
Beiträge: 457
Registriert: Do 6. Okt 2016, 14:58
Wohnort: Untertaunus
Schafrasse(n): Walliser Schwarznasenschafe
Herdengröße: 17
Kontaktdaten:

Re: Einlieferungszeit getötete Schafe

Beitragvon Steffi » Mi 13. Dez 2017, 17:51

Gras wächst nicht schneller, wenn man daran zieht

schafbauer
Beiträge: 702
Registriert: So 2. Okt 2016, 18:25
Schafrasse(n): Merinostuten
Herdengröße: 13
Kontaktdaten:

Re: Einlieferungszeit getötete Schafe

Beitragvon schafbauer » Mi 13. Dez 2017, 18:57

Bei uns in Ö geht das aber du brauchst einen eigenen Tierarzt der diese "Schulung" hat. Für was.auch immer
"Nur was man gerne macht, macht man auch gut." :schaf2:

Fröschchen
Förderer 2018
Förderer 2018
Beiträge: 549
Registriert: Mo 27. Feb 2017, 15:28
Schafrasse(n): KAM und 1 SKF als Alibi-Schaf (ein Schaf hat Wolle!!)
Herdengröße: 15

Re: Einlieferungszeit getötete Schafe

Beitragvon Fröschchen » Fr 12. Jan 2018, 20:26

Was sagen denn die unsrigen hiesigen Jäger?
Hatte 'mal aufgeschnappt: im Sommer (bei Temperatur halt) nach max. 25 min. ausweiden. Im Winter ginge wohl ca. 1 Std.
Rechtsquelle nicht bekannt, aber:
Ähnlichkeiten vermutbar, da WK?

LG
Fröhlich gequakter Gruß :flag: und weggehüpft!!! :duck:


Zurück zu „Schlachtung, Fleischverarbeitung, Rezepte“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste