Luchs

Manfred
Beiträge: 1477
Registriert: Mi 28. Sep 2016, 20:36
Wohnort: Frankenwald

Re: Luchs

Beitragvon Manfred » So 5. Feb 2017, 21:32


Benutzeravatar
Schafhüterin
Beiträge: 358
Registriert: Do 29. Sep 2016, 06:13
Wohnort: Vorderpfalz
Schafrasse(n): Waldschafe (Erhaltungszucht), Suffolk, Sc. Blackface und Kreuzungen.

Re: Luchs

Beitragvon Schafhüterin » Mi 5. Apr 2017, 03:32

Heute wird ein weiterer Luchs im Pfälzerwald freigelassen, der zuvor in der Schweiz gefangen wurde.

Bin mal gespannt, da der "alte" Arcos (26 Kilo schwerer Kuder) ja heimweh hatte und sich wieder, Richtung Frankreich davon gemacht hat.

Ausgleich von Schäden -> http://luchs-rlp.de/index.php?id=407

Bei Verdacht auf Riss -> http://luchs-rlp.de/index.php?id=510

Für den unwahrscheinlichen Fall, dass ein Jagdhund nachweislich durch einen Luchs verletzt oder getötet würde, könnten Ausgleichzahlungen in Höhe von bis zu 4.000 Euro pro Fall gewährt werden. „Das Umweltministerium hat unsere Forderung nach Anerkennung der wertvollen Arbeit, die von Jagdhundeführern und ihren Jagdhunden geleistet wird, in vollem Umfang umgesetzt“, betont LJV-Präsident Michael. Quelle: http://www.ljv-rlp.de/INFOPLATTFORM/LIF ... -news.html
Schafhüterin


Ich arbeite für Schafe

schafbauer
Beiträge: 825
Registriert: So 2. Okt 2016, 18:25
Schafrasse(n): Merinostuten
Herdengröße: 13
Kontaktdaten:

Re: Luchs

Beitragvon schafbauer » Mi 5. Apr 2017, 06:46

Schafhüterin hat geschrieben:Heute wird ein weiterer Luchs im Pfälzerwald freigelassen, der zuvor in der Schweiz gefangen wurde.


beim wolf war es wahrscheinlich nicht viel anders. die in unserem gebiet zufälligerweise erschossenen oder angefahrenen wölfe wurden durch genanalyse als zootiere eingestuft.
"Nur was man gerne macht, macht man auch gut." :schaf2:

Benutzeravatar
Insane
Förderer 2017
Förderer 2017
Beiträge: 865
Registriert: Fr 4. Nov 2016, 14:16
Schafrasse(n): kuschelwollige Büffelschafe <3
Kontaktdaten:

Re: Luchs

Beitragvon Insane » Mi 5. Apr 2017, 07:41

schafbauer hat geschrieben:
Schafhüterin hat geschrieben:Heute wird ein weiterer Luchs im Pfälzerwald freigelassen, der zuvor in der Schweiz gefangen wurde.


beim wolf war es wahrscheinlich nicht viel anders. die in unserem gebiet zufälligerweise erschossenen oder angefahrenen wölfe wurden durch genanalyse als zootiere eingestuft.


Ich warte ja, daß irgendein Klappspaten den ersten Säbelzahntiger freilässt... hat die Dummheit denn kein Ende?
Das ist kein Heu in meinen Haaren - das ist Schäferglitzer :?:

mara
Beiträge: 148
Registriert: Do 29. Sep 2016, 19:37

Re: Luchs

Beitragvon mara » Mi 5. Apr 2017, 08:40

schafbauer hat geschrieben:
Schafhüterin hat geschrieben:Heute wird ein weiterer Luchs im Pfälzerwald freigelassen, der zuvor in der Schweiz gefangen wurde.


beim wolf war es wahrscheinlich nicht viel anders. die in unserem gebiet zufälligerweise erschossenen oder angefahrenen wölfe wurden durch genanalyse als zootiere eingestuft.


Ist das wirklich so? :eek: Gibt es da Quellen?

schafbauer
Beiträge: 825
Registriert: So 2. Okt 2016, 18:25
Schafrasse(n): Merinostuten
Herdengröße: 13
Kontaktdaten:

Re: Luchs

Beitragvon schafbauer » Mi 5. Apr 2017, 09:31

mara hat geschrieben:Ist das wirklich so? :eek: Gibt es da Quellen?


über die zufallshäufigkeit nicht :lachma: aber es wurden genanalysen zusammengetragen wo bei gerissenen schafen der speichel u haare untersucht wurden und bei zufälligen toten wölfen wurde der kiefer untersucht u genanalysen.

ob es öffentlich ist oder nicht kann ich dir nicht sagen - es wird nämlich von der betroffenen region durch die jägerschaft informationen gesammelt und zusammengetragen. dem ministerium interessiert es wenig - na wieso wohl.....

ich habe aber von einem freund ein foto wo bei einer mautstation im vor ihm fahrenden auto im KOFFERRAUM ein paar süsse wölfe (definitiv) durch das össiland fahren. kennzeichen is aus rumänien. dort sind die viechher in grossen mengen..... ich möchte es eigentlich nicht mehr weiterspinnen u meine gedanken niederschreiben denn es regt mich nur sooooooooooo wahnsinnig auf dass gewisse instutitionen (heissen ja umweltschutz oder soooo was) leute für sowas bezahlen. :sauer1: :sauer1: :nudelholz: :keule: :hammel:
"Nur was man gerne macht, macht man auch gut." :schaf2:

schafbauer
Beiträge: 825
Registriert: So 2. Okt 2016, 18:25
Schafrasse(n): Merinostuten
Herdengröße: 13
Kontaktdaten:

Re: Luchs

Beitragvon schafbauer » Mi 5. Apr 2017, 09:33

foto wo bei einer mautstation im vor ihm fahrenden auto im KOFFERRAUM ein paar süsse wölfe


u 1.april ist schon vorbei. man kann es irgendwie einfach nicht glauben :mauer:
"Nur was man gerne macht, macht man auch gut." :schaf2:

mara
Beiträge: 148
Registriert: Do 29. Sep 2016, 19:37

Re: Luchs

Beitragvon mara » Mi 5. Apr 2017, 14:44

Genanalysen könnte man ja nur machen, wenn man eine Vergleichsmöglichkeit hätte und damit wäre ja bekannt, woher die Tiere stammen?
Ich meine bei Zoowölfen, die das Jagen nie gelernt haben, ist ja zwangsläufig so, dass diese auf leichte Beute wie Haustiere angewiesen sind. Das wäre ja wirklich heftig!

Aber ich denke alleine ein Kofferraumfoto ist sicher kein Beweis. Es ist gar nicht mal so leicht, einen Wolf von einem Saarlos oder Tschechoslowakischen Wolfshund zu unterscheiden, erst recht nicht aus einem fahrenden Auto.
Als seltene Rassen mit grosser Anziehungskraft auf gewissen Leute, würde mich ein Import aus Rumänien auch nicht überraschen, da kommen ja tausende von Hunden rein (wenn auch meist Welpen).

In der Schweiz wandert so weit ich weiss aller wölfische und bärige aus Italien ein. Ausser der Luchs wurde ausgesetzt aber gegen den hab ich auch nichts :wink:

schafbauer
Beiträge: 825
Registriert: So 2. Okt 2016, 18:25
Schafrasse(n): Merinostuten
Herdengröße: 13
Kontaktdaten:

Re: Luchs

Beitragvon schafbauer » Do 6. Apr 2017, 07:03

mara hat geschrieben:Aber ich denke alleine ein Kofferraumfoto ist sicher kein Beweis.


Es ist in D dann auch kein beweis dass wölfe immer mehr werden und schaden anrichten.

Es wurde an einer Mautstelle von einem stehenden auto fotografiert. foto wurde von diversen jägern u 1 biologoen begutachtet und auch von dem wolfsbeauftragten dieser benannten region als ok befunden.

seis wias sei :?:
"Nur was man gerne macht, macht man auch gut." :schaf2:

Wild-Bunch-Chris
Förderer 2018
Förderer 2018
Beiträge: 153
Registriert: Di 13. Dez 2016, 09:43

Re: Luchs

Beitragvon Wild-Bunch-Chris » Mo 23. Okt 2017, 19:29

Bayern - Luchsnachweis im LK Main-Spessart:
https://www.lfu.bayern.de/presse/pm_detail.htm?ID=788

LG, Chris


Zurück zu „Wolf & andere Beutegreifer“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast