Herdenschutz mit Eseln etc.?

Benutzeravatar
Steffi
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 926
Registriert: Do 6. Okt 2016, 14:58
Wohnort: Untertaunus
Schafrasse(n): Walliser Schwarznasenschafe
Kontaktdaten:

Re: Herdenschutz mit Eseln etc.?

Beitragvon Steffi » Mi 30. Nov 2016, 21:10

Arme Esel.

LG,
Steffi
Sheep happens

Benutzeravatar
Schafhüterin
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 702
Registriert: Do 29. Sep 2016, 06:13
Wohnort: Vorderpfalz
Schafrasse(n): Waldschafe (Erhaltungszucht), Suffolk, Sc. Blackface und Kreuzungen.

Re: Herdenschutz mit Eseln etc.?

Beitragvon Schafhüterin » Do 1. Dez 2016, 06:05

Manfred hat geschrieben:Wölfe schlagen trotz Zaun und Eseln


Nun ja, das sind ja echte Zwerge, ich dacht es kämen großere Rassen, wie Poitou-Esel zu Einsatz?
Schafhüterin


Ich arbeite für Schafe

https://www.facebook.com/Schafhueterin

Benutzeravatar
Henry
Beiträge: 2830
Registriert: Fr 4. Nov 2016, 09:40
Wohnort: Leipzig
Schafrasse(n): Bluefaced Leicester, Kamerun
Herdengröße: 97
Kontaktdaten:

Re: Herdenschutz mit Eseln etc.?

Beitragvon Henry » Do 1. Dez 2016, 06:17

Die Esel sind wehrhafte laute aber doch Opfertiere. Dort wo Esel Herden gegen Wölfe schützen, gibt es derer Verluste viele. Oft Tage später, weil die nicht über das beeindruckende Immunsystem der Wiederkäuer verfügen und an infizierten Bißwunden sterben.
Henry
der
Schafschützer

don.alfonso

Re: Herdenschutz mit Eseln etc.?

Beitragvon don.alfonso » Do 1. Dez 2016, 07:05

Hallo

Das mit den Eseln hatte ich einmal mit dem Junior besprochen.
Seine Meinung : Ein Esel In der Herde genügt. :roll:

Gruß:don.alfonso

Benutzeravatar
Insane
Beiträge: 1092
Registriert: Fr 4. Nov 2016, 14:16
Schafrasse(n): kuschelwollige Büffelschafe <3
Kontaktdaten:

Re: Herdenschutz mit Eseln etc.?

Beitragvon Insane » Di 13. Dez 2016, 12:20

Wäre schön, wenn DAS mal größer in den Medien wäre:

http://www.lz.de/lippe/doerentrup/20809 ... chutz.html
Das ist kein Heu in meinen Haaren - das ist Schäferglitzer :?:

Manfred
Beiträge: 1647
Registriert: Mi 28. Sep 2016, 20:36
Wohnort: Frankenwald

Re: Herdenschutz mit Eseln etc.?

Beitragvon Manfred » Di 13. Dez 2016, 22:37

Webinar: Guardian animals protecting livestock - Donkeys
https://www.youtube.com/watch?v=aJSHGsRTIKI

Wild-Bunch-Chris

Re: Herdenschutz mit Eseln etc.?

Beitragvon Wild-Bunch-Chris » Mi 14. Dez 2016, 09:36

seb hat geschrieben:Ich dachte, die Diskussion über Esel im Herdenschutz hätte sich bei uns in Deutschland eigentlich erledigt. In einem der letzten Jahre gab es dazu Beiträge in der Fachpresse, die ziemlich deutlich darlegten, dass Esel zum einen eine völlig andere Futtergrundlage benötigen als Schafe, d.h. bei guten Weiden lebensbedrohliche Probleme wegen der Eiweißüberversorgung bekommen; zum anderen ist aus Tierschutzsicht die Haltung von einzelnen Eseln und ohne Witterungsschutz eigentlich nicht zulässig. Esel sind sehr soziale Tiere, brauchen wie Schafe mindestens einen Artgenossen und stammen aus heißen, kargen und trockenen Klimagebieten. Aus meiner Sicht wird sich der Tierschutz mit einzelnen Herdenschutzeseln in Freilandhaltung unter unseren Klimabedingungen nicht anfreunden können.


Ja, das sollte man meinen. Dennoch gibt es in Niedersachsen das offizielle HS-Esel-Projekt, gefördert mit öffentlichen Mitteln. Hätten die Niedersachsen einfach mal ihre eigenen Empfehlungen des niedersächsischen Tierschutzbeauftragten "Empfehlungen zur Haltung von Eseln" gelesen, hätte man sich dieses Projekt wohl eher sparen können: http://esel-online.de/dloads/Esel_flat.pdf

Manche Projekte sind wirklich nur schwer nachvollziehbar und erscheinen eher als blinder Aktionismus.

Ich habe bisher 4 Esel im Herdenschutz-Einsatz gesehen - 2 von ihnen hatten die typischen Rehe-Ringe an den Hufen, die für eine chronische Rehe sprechen. In diesen Fällen mit grosser Wahrscheinlichkeit ausgelöst durch eine unangemessen "gute" Fütterung.


Aktuell in Brandenburg - Alpakas vom Wolf gerissen?
http://www.maz-online.de/Lokales/Teltow ... -die-Tiere
Die werden ja auch gern als Herdenschutztiere angepriesen. Die DNA steht noch aus.

LG, Chris

Benutzeravatar
LuckyLucy
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 474
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 10:39
Kontaktdaten:

Re: Herdenschutz mit Eseln etc.?

Beitragvon LuckyLucy » Mi 14. Dez 2016, 16:55

Was sollen die Alpakas gegen Wölfe ausrichten? Anspucken etwa?
LuckyLucy, schaffiebrig

Benutzeravatar
Henry
Beiträge: 2830
Registriert: Fr 4. Nov 2016, 09:40
Wohnort: Leipzig
Schafrasse(n): Bluefaced Leicester, Kamerun
Herdengröße: 97
Kontaktdaten:

Re: Herdenschutz mit Eseln etc.?

Beitragvon Henry » Mi 14. Dez 2016, 17:27

Wenn die Alpaken gefressen werden und die Schafherde nicht, dann waren das Herdenschutzalpakas. Wenn jemand eine Herde Alpakas hat, muß er halt paar Herdenschutzschafe dazustellen. Dann werden die gefressen. Oder Esel. Natürlich nicht in Eselherden. Versteht sich.
Henry
der
Schafschützer

Wild-Bunch-Chris

Re: Herdenschutz mit Eseln etc.?

Beitragvon Wild-Bunch-Chris » Mi 14. Dez 2016, 21:08

LuckyLucy hat geschrieben:Was sollen die Alpakas gegen Wölfe ausrichten? Anspucken etwa?


:lol:

Gegen kleinere Caniden werden Lamas und Alpakas tatsächlich recht erfolgreich eingesetzt.
In der Schweiz gab/gibt es ein Projekt mit Lamas (deren Abwehrstrategien denen der Alpakas gleichen), weil Herdenschutzhunde immer wieder zu Konflikten mit Touristen geführt haben (oder andersrum, Touris zu Konflikten mit HSH).
https://chwolf.org/woelfe-in-der-schwei ... nd-alpakas

Der Einsatz gegen Wölfe in der Mehrzahl ist aber mehr als fraglich. Das fällt für mich auch mehr unter das Thema "blinder Aktionismus".

LG, Chris


Zurück zu „Wolf & andere Beutegreifer“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste