Hybridisierung bei deutschen Wölfen?

Benutzeravatar
Henry
Förderer 2017
Förderer 2017
Beiträge: 2332
Registriert: Fr 4. Nov 2016, 09:40
Wohnort: Leipzig
Schafrasse(n): Bluefaced Leicester, Kamerun
Herdengröße: 97
Kontaktdaten:

Re: Hybridisierung bei deutschen Wölfen?

Beitragvon Henry » Di 10. Jul 2018, 17:39

Ilse hat geschrieben:Ich denke nicht daran, einer unregulierten Wiederansiedlung des Wolfes das Wort zu reden.
Redest Du einer regulierten Ansiedelung das Wort? Ich bin auch dafür, allerdings mit Quote 0 500km um meine Schafe.
Henry
der
Schafschützer

Ilse
Beiträge: 213
Registriert: Mi 23. Mai 2018, 17:25

Re: Hybridisierung bei deutschen Wölfen?

Beitragvon Ilse » Di 10. Jul 2018, 18:06

Henry hat geschrieben:
Ilse hat geschrieben:Ich denke nicht daran, einer unregulierten Wiederansiedlung des Wolfes das Wort zu reden.
Redest Du einer regulierten Ansiedelung das Wort? Ich bin auch dafür, allerdings mit Quote 0 500km um meine Schafe.


Noch nicht einmal das weiß ich sicher.
Ich versuche mir mit allen Kräften dazu eine Meinung zu bilden und frage deshalb hier permanent.

@insane
Schaue bitte in den Statistik-Thread. Dort habe ich es geschrieben.
https://www.schaf-foren.org/viewtopic.php?f=16&t=1554&start=40#p16905 Ich hoffe, der Link funktioniert.

Ilse

Benutzeravatar
Insane
Förderer 2017
Förderer 2017
Beiträge: 930
Registriert: Fr 4. Nov 2016, 14:16
Schafrasse(n): kuschelwollige Büffelschafe <3
Kontaktdaten:

Re: Hybridisierung bei deutschen Wölfen?

Beitragvon Insane » Di 10. Jul 2018, 18:32

Ilse hat geschrieben:
Henry hat geschrieben:
Ilse hat geschrieben:Ich denke nicht daran, einer unregulierten Wiederansiedlung des Wolfes das Wort zu reden.
Redest Du einer regulierten Ansiedelung das Wort? Ich bin auch dafür, allerdings mit Quote 0 500km um meine Schafe.


Noch nicht einmal das weiß ich sicher.
Ich versuche mir mit allen Kräften dazu eine Meinung zu bilden und frage deshalb hier permanent.

@insane
Schaue bitte in den Statistik-Thread. Dort habe ich es geschrieben.
https://www.schaf-foren.org/viewtopic.php?f=16&t=1554&start=40#p16905 Ich hoffe, der Link funktioniert.

Ilse


"Da mir aber an der Sache mehr liegt als an einem "Sieg" in einer Diskussion, erlaube mir, derartige Links nicht für die erwünschte kluge Gegenrede zu halten. Die erwartete ich von Dir (und Anderen). Von euren Erfahrungen, Erkenntnisse und Meinungen würde ich sehr profitieren."

Ich finde nicht, dass man selbst auf die glühende Herdplatte fassen muss - ich bin bereit anderen zu glauben (insbesondere, wenn sie sich wissenschaftlich und nicht rein wirtschaftlich damit befasst haben) wenn sie sagen, dass das schmerzhaft ist.

Zudem hat du bisher auch jedes unserer Argumente mit Gegenrede wie "du kannst nicht beweisen, dass noch nie ein Wolf verhungert ist" abgebügelt. Du bist also bisher leider weder unseren Argumenten noch wissenschaftlichen Erkenntnissen gegenüber offen...
Das ist kein Heu in meinen Haaren - das ist Schäferglitzer :?:

Ilse
Beiträge: 213
Registriert: Mi 23. Mai 2018, 17:25

Re: Hybridisierung bei deutschen Wölfen?

Beitragvon Ilse » Di 10. Jul 2018, 20:25

Insane hat geschrieben:
Zudem hat du bisher auch jedes unserer Argumente mit Gegenrede wie "du kannst nicht beweisen, dass noch nie ein Wolf verhungert ist" abgebügelt. Du bist also bisher leider weder unseren Argumenten noch wissenschaftlichen Erkenntnissen gegenüber offen...


Na, @insane - nein, das ist kein "Abbügeln", das hat mit Logik zu tun:-) Du hast Dich hinreißen lassen, eine nicht zu beweisende Aussage zu machen ("kein Wolf...") und ich habe das ausgenutzt. War das jetzt fies?

(s. dazu: https://de.wikipedia.org/wiki/Allaussage)

Ilse

Benutzeravatar
Insane
Förderer 2017
Förderer 2017
Beiträge: 930
Registriert: Fr 4. Nov 2016, 14:16
Schafrasse(n): kuschelwollige Büffelschafe <3
Kontaktdaten:

Re: Hybridisierung bei deutschen Wölfen?

Beitragvon Insane » Di 10. Jul 2018, 20:40

Ilse hat geschrieben:
Insane hat geschrieben:
Zudem hat du bisher auch jedes unserer Argumente mit Gegenrede wie "du kannst nicht beweisen, dass noch nie ein Wolf verhungert ist" abgebügelt. Du bist also bisher leider weder unseren Argumenten noch wissenschaftlichen Erkenntnissen gegenüber offen...


Na, @insane - nein, das ist kein "Abbügeln", das hat mit Logik zu tun:-) Du hast Dich hinreißen lassen, eine nicht zu beweisende Aussage zu machen ("kein Wolf...") und ich habe das ausgenutzt. War das jetzt fies?

(s. dazu: https://de.wikipedia.org/wiki/Allaussage)

Ilse


1. Ich habe das nicht geschrieben.
2. Es geht dir also um Pünktchenkackerei?
Dann ist mir dafür mehr Zeit zu schade.
Das ist kein Heu in meinen Haaren - das ist Schäferglitzer :?:

Benutzeravatar
LuckyLucy
Förderer 2018
Förderer 2018
Beiträge: 375
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 10:39
Kontaktdaten:

Re: Hybridisierung bei deutschen Wölfen?

Beitragvon LuckyLucy » Mi 11. Jul 2018, 06:33

Und ich sag noch: Stocher nicht mit der Schäferschippe im Hornissennest. :engel1:
LuckyLucy, schaffiebrig

Heumann
Beiträge: 278
Registriert: Do 13. Okt 2016, 19:57

Re: Hybridisierung bei deutschen Wölfen?

Beitragvon Heumann » Mi 11. Jul 2018, 06:45

Insane hat geschrieben:1. Ich habe das nicht geschrieben.

Auch ich habe das nicht (?) geschrieben. Es wurde von Ilse aus Gründen der Weitertreibung einer sinnlosen, weil geklärten, Diskussion in meine Aussage hineininterpretiert.

Ich habe geschrieben, dass Hunger kein den Wolfsbestand regulierender Faktor ist.

Falls doch mal ein Wolf irgendwo irgendwann verhungert, sehe ich keinen Widerspruch zu meiner Aussage. Hunger ist kein regulierender Faktor, weil Regulation mehr ist, als mal hier und da ab und zu mal einer weniger, während der Bestand um mind. 20 % p.a. wächst.

Ilse ist scheinbar nicht an Informationsgewinnung interessiert sondern nur an Beschäftigung.

Benutzeravatar
Insane
Förderer 2017
Förderer 2017
Beiträge: 930
Registriert: Fr 4. Nov 2016, 14:16
Schafrasse(n): kuschelwollige Büffelschafe <3
Kontaktdaten:

Re: Hybridisierung bei deutschen Wölfen?

Beitragvon Insane » Mi 11. Jul 2018, 07:32

Heumann hat geschrieben:
Ilse ist scheinbar nicht an Informationsgewinnung interessiert sondern nur an Beschäftigung.


Ja, aber da ich mehr als 3 Schafe und einen normalen Job habe, kann ich mich nicht auch noch für das Entertainment fremder Leute verantwortlich fühlen.
Wissensvermittlung gern - schwurbeln um des Schwurbelns Willen, nope.
Das ist kein Heu in meinen Haaren - das ist Schäferglitzer :?:

Ilse
Beiträge: 213
Registriert: Mi 23. Mai 2018, 17:25

Re: Hybridisierung bei deutschen Wölfen?

Beitragvon Ilse » Do 12. Jul 2018, 06:17

LuckyLucy hat geschrieben:Und ich sag noch: Stocher nicht mit der Schäferschippe im Hornissennest. :engel1:


Hast Recht gehabt, aber ich habe lange gebraucht, um es einzusehen!

Ilse

grauwoller
Förderer 2018
Förderer 2018
Beiträge: 422
Registriert: Fr 2. Dez 2016, 14:44
Wohnort: Rinteln
Schafrasse(n): Rauhwollige Pommersche Landschafe
Herdbuch
Herdengröße: 35

Re: Hybridisierung bei deutschen Wölfen?

Beitragvon grauwoller » Fr 13. Jul 2018, 13:23

Nee Lucky Lucy, dein Vergleich hinkt.
Auch wenn ich weiss,dass du es symbolisch meinst, es muss genau andersherum heissen: Ilse hat mit dem Hornissenstachel in der eh schon nervösen Schafherde herumgefuchtelt.
Die Schaferschippe gehört nur denjenigen zugedacht,die mit diesem Gerät umgehen können, und vor allem mit den Schafen. Beides scheint auf Ilse nicht zuzutreffen. Ich habe gestern in Müden/Örtze, beim Heidschnuckentag wieder herausgehört, wie nervös und angespannt die Schäfer und ihre Schafe sind,und wie sehr man sich über die vielen Hornissenstachel ärgert, die entweder durch Rumschlaumeiern nerven, oder gar als Entscheidungsträger deren Existenz gefährden.
Wer, in einem Schafforum schreibt, Sie wolle ihre Schafe dem Wolf nicht auf dem Präsentierteller darbieten,und deshalb die Zäune weglassen, der kann das gerne machen. Sie darf sich dann aber auch nicht wundern, dass sie als Gesprächspartnerin hier nicht ernst genommen wird.
Und die Nummer mit "ich will ja nur lernen" ist völlig unglaubwürdig, denn wer lernen will, verhält sich deutlich defensiver.

Christoph


Zurück zu „Wolf & andere Beutegreifer“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste