Das Märchen von der "mitteleuropäischen Flachlandpopulation":

Manfred
Beiträge: 1477
Registriert: Mi 28. Sep 2016, 20:36
Wohnort: Frankenwald

Das Märchen von der "mitteleuropäischen Flachlandpopulation":

Beitragvon Manfred » Fr 16. Mär 2018, 14:13

Dazu ein Auszug aus:
Herzog, Sven: "Die Populationen des Wolfes (Canis lupus) in Europa: Herleitung eines operationalen Konzeptes für
das Management"

"Bezogen auf die aktuelle Situation des Wolfes in Mitteleuropa bedeutet dies, dass etwa der Begriff der
„mitteleuropäischen Flachlandpopulation“
möglicherweise eine gewisse administrative Bedeutung hat,
doch aus biologscher Sicht keinesfalls haltbar und somit auch nicht in Hinblick auf
Artenschutzmaßnahmen operational ist
. Vielmehr müssen wir davon ausgehen, dass in Europa derzeit vier
bzw. fünf Populationen im Sinne der biologischen Definition eines Abstammungszusammenhanges
existieren.
So können wir von einer baltisch-osteuropäischen, einer abruzzo-alpinen, einer iberischen und einer
skandinavischen Population sprechen. Inwieweit das Wolfsvorkommen der Karpaten mit demjenigen des
Balkans im Paarungszusammenhang steht, wäre zu diskutieren. Ist dies nicht der Fall, käme eine fünfte, die
balkanisch-dinarische Population hinzu.
Es wird daher empfohlen, die Definitionen einer Population sowohl im Rahmen der Gesetz- und
Verordnungsgebung als auch im Rahmen des praktischen Managements des Wolfes zu synchronisieren
und aus populationsökologischen Kriterien herzuleiten."


"Hinsichtlich des günstigen Erhaltungszustandeseiner großen mobilen Säugetierart müssen wir feststellen,
dass eine solche Festlegung ausschließlich auf Ebene der Population (im biologischen Sinne einer
Metapopulation) sinnvoll ist. Der Versuch, dies auf anderen, insbesondere administrativ definierten
Ebenen zu tun, muss zwangsläufig scheitern. In dieser Tatsache ist auch die Ursache für zahlreiche aktuelle
Konflikte zu sehen. Auf Populationsebene können wir unter Zugrundelegung der drei in der FFHRichtlinie
erwähnten Kriterien den Erhaltungszustand des Wolfes in Mitteleuropa als günstig bezeichnen.
"

Manfred
Beiträge: 1477
Registriert: Mi 28. Sep 2016, 20:36
Wohnort: Frankenwald

Re: Das Märchen von der "mitteleuropäischen Flachlandpopulation":

Beitragvon Manfred » Fr 16. Mär 2018, 22:39

Verbreitung der Wölfe in Polen, Stand 2016:

Wolf_Polen_2016.jpg
Wolf_Polen_2016.jpg (228.56 KiB) 195 mal betrachtet


Quelle: http://www.polishwolf.org.pl/wolf (Abgerufen am 16.03.2018)


Zurück zu „Wolf & andere Beutegreifer“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast