Medienberichte zum Thema Wolf

Heumann
Beiträge: 328
Registriert: Do 13. Okt 2016, 19:57

Re: Medienberichte zum Thema Wolf

Beitragvon Heumann » Do 31. Jan 2019, 16:33

Henry hat geschrieben:Der Wolf muß weg

Du forderst rationales Denken, aber gibst selbst zwei "Beweise" dafür, dass Menschen nicht rational denken:
Henry hat geschrieben:Aktuell gibts HSH-Welpen in Sachsen und Brandenburg schon geschenkt. Bluefaced Leicester eher nicht. :haehae:


Der Wolf geht nicht weg. Wir erreichen doch ständig neue Stufen der Verblödung: Atomausstieg, Kohleausstieg, Dieselausstieg... warum nicht auch Nutztierausstieg?
Strom kommt aus Polen und Frankreich, das Fleisch aus Übersee oder dem Ostblock, cooler ist eh Fleischersatz, wir retten die Welt!
Schön, wenn deine Kuschelschafe Abnehmer finden, aber Nutzschafhaltung in Deutschland, zu deutschen Standards, mit unnützer Wolle, mit zu langen Schwänzen? Auffress- und Entschädigungsschafe, das hat Zukunft in einem bekloppten Land.

Benutzeravatar
Henry
Beiträge: 2513
Registriert: Fr 4. Nov 2016, 09:40
Wohnort: Leipzig
Schafrasse(n): Bluefaced Leicester, Kamerun
Herdengröße: 97
Kontaktdaten:

Re: Medienberichte zum Thema Wolf

Beitragvon Henry » Do 31. Jan 2019, 16:45

Heumann hat geschrieben:Auffress- und Entschädigungsschafe, das hat Zukunft in einem bekloppten Land.

Dann soll ich mich freuen, daß die Zukunft schon heute stattfindet und nicht erst morgen:
1DEEF282-FE8B-44B6-971A-AD8D125FE0E1.jpeg
1DEEF282-FE8B-44B6-971A-AD8D125FE0E1.jpeg (63.41 KiB) 330 mal betrachtet
5F9B8C39-A8FD-4728-B502-4581D8C2FD25.jpeg
5F9B8C39-A8FD-4728-B502-4581D8C2FD25.jpeg (80.59 KiB) 330 mal betrachtet

Sie war schon vorletzten Sonntag da und seit letzten Sonntag liegen hier die Spätfolgen.
Henry
der
Schafschützer

Benutzeravatar
Babs
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 634
Registriert: Do 29. Sep 2016, 05:41
Wohnort: Baden-Württemberg
Schafrasse(n): Skudden

Re: Medienberichte zum Thema Wolf

Beitragvon Babs » Do 31. Jan 2019, 17:11

"Wo das Glück einmal einkehrt, da greift es leicht um sich." Gottfried Keller

Benutzeravatar
Insane
Beiträge: 1018
Registriert: Fr 4. Nov 2016, 14:16
Schafrasse(n): kuschelwollige Büffelschafe <3
Kontaktdaten:

Re: Medienberichte zum Thema Wolf

Beitragvon Insane » Do 31. Jan 2019, 20:36

Heumann hat geschrieben:Schön, wenn deine Kuschelschafe Abnehmer finden, aber Nutzschafhaltung in Deutschland, zu deutschen Standards, mit unnützer Wolle, mit zu langen Schwänzen? Auffress- und Entschädigungsschafe, das hat Zukunft in einem bekloppten Land.


Ich würde auch für das "Krepeligste" aller Schafe den Wolf totschlagen, der es angreifen will, wenn ich kann! Kein Tier hat es verdient so zu sterben, egal ob es ein Kuschelschaf ist, oder "nur" ein Schlachtlamm!
Das ist kein Heu in meinen Haaren - das ist Schäferglitzer :?:

Benutzeravatar
Schafhüterin
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 606
Registriert: Do 29. Sep 2016, 06:13
Wohnort: Vorderpfalz
Schafrasse(n): Waldschafe (Erhaltungszucht), Suffolk, Sc. Blackface und Kreuzungen.

Re: Medienberichte zum Thema Wolf

Beitragvon Schafhüterin » Fr 1. Feb 2019, 05:46

Henry hat geschrieben:Sie war schon vorletzten Sonntag da und seit letzten Sonntag liegen hier die Spätfolgen.


Wo ist das jetzt schon wieder passiert?

Ein Grund mehr meiner Annahme, das alle Nutztiere in Ställe verdammt werden sollen.

Die Verantwortlichen sollen ruhig weiter ihre Augen zupetzen, die werden schon sehen, wohin das führt.

Die Halter werden sich das nicht mehr lange gefallen lassen...
Schafhüterin


Ich arbeite für Schafe

https://www.facebook.com/elena.mottl.96

Benutzeravatar
Henry
Beiträge: 2513
Registriert: Fr 4. Nov 2016, 09:40
Wohnort: Leipzig
Schafrasse(n): Bluefaced Leicester, Kamerun
Herdengröße: 97
Kontaktdaten:

Re: Medienberichte zum Thema Wolf

Beitragvon Henry » Fr 1. Feb 2019, 06:41

Voigtshain bei Falkenhain.
Henry
der
Schafschützer

Heumann
Beiträge: 328
Registriert: Do 13. Okt 2016, 19:57

Re: Medienberichte zum Thema Wolf

Beitragvon Heumann » Fr 1. Feb 2019, 08:10

Henry hat geschrieben:Dann soll ich mich freuen, daß die Zukunft schon heute stattfindet und nicht erst morgen

Nein, RWE, E-ON und zehntausende Arbeiter in Deutschland freuen sich auch nicht. Sie müssen sich aber mit der Dummheit der Mehrheit in diesem Land arangieren.
Insane hat geschrieben:Ich würde auch für das "Krepeligste" aller Schafe den Wolf totschlagen, der es angreifen will, wenn ich kann!
Das würde ich auch machen. Das darf man ja auch. (Wahrscheinlich meint dann der Forums-Wolfskuschler, dass das Schaf den Hund provoziert hätte) Ich wünsche jedem Schäfer viel Erfolg dabei und starke Nerven danach!
Schafhüterin hat geschrieben:Die Halter werden sich das nicht mehr lange gefallen lassen...

Doch, traditionell lässt sich der Deutsche alles gefallen. Man geht blindlings in Verderben. Auch wenn man sieht, dass es der falsche Weg ist, man geht ihn weiter mit der Masse.
Öslich, südlich und westlich von uns, da ist man weniger staatshörig und in Skandinavien hat die Jagd einen ganz anderen Stellenwert. Wenn da die Elchjagd aufgeht sind am nächsten Tag auf den Deckblättern aller Tageszeitungen tote Elche. Die jagen ja eh schon Wölfe.

Henry hat geschrieben:ist nur eine Frage der Zeit ... Bei Waschbär und Tollwutfux war auch erst viel Widerstand.

schön wäre es, aber nach etlichen Wochen der Viehrisse mal hier und da einen entnehmen, nachdem der Rest des Rudels angelernt wurde?

Beispiele:
-Nachdem die Grünen in NRW an die Macht kamen, wurde die Jagd auf Füchse stark eingeschränkt, indem die Jagd mit Fallen erschwert und Baujagd verboten wurde. Zum Glück hat die neue Landesregierung etwas zurück gerudert.
-Bayern: Wald vor Wild. Da sind Füchse und Wölfe Nützlinge
-
Nur in wenigen Ausnahmefällen werden Rotfüchse aber nachhaltig gejagt und ihre Felle verwertet. Der NABU NRW fordert deshalb, den Rotfuchs aus dem Jagdrecht zu streichen.

Mitglieder im Nabu: 600000, Mitglieder im DJV: weniger als die Hälfte
-wil sich jemand gruseln? Hier die größten Trottel Ostfrieslands: https://www.profuchsostfriesland.de/
und die bekommen ihren Platz in den Medien! Ich habe eine Diskussion auf dem NDR gehört, da hat sich die Dame des Vereins gut verkauft, weil sie Lügen erzählt hat, Studien umgedeutet hat und die Jägervertreter diese Lügen nicht aufdecken konnten.

Aktuelle Sonntagsfrage:
Grüne 18%
FDP 8%

und auch diese 8% für die Leute mit Hirn bringen nichts, weil sie zwar wissen und fordern, dass der Wolf reguliert gehört, aber die paar Weidetierhalter opfern müssen, um andere, wichtigere Positionen durchzubringen.

Benutzeravatar
Babs
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 634
Registriert: Do 29. Sep 2016, 05:41
Wohnort: Baden-Württemberg
Schafrasse(n): Skudden

Re: Medienberichte zum Thema Wolf

Beitragvon Babs » Fr 1. Feb 2019, 10:58

Im Südwesten ist wieder ein Luchs mit Sender unterwegs:
http://www.badische-zeitung.de/im-suedw ... -unterwegs
"Wo das Glück einmal einkehrt, da greift es leicht um sich." Gottfried Keller

Benutzeravatar
KABA
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 300
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 18:43
Wohnort: Niedersachsen, LK OHZ
Schafrasse(n): Romanovschafe, Thüringer Waldziegen

Re: Medienberichte zum Thema Wolf

Beitragvon KABA » Sa 2. Feb 2019, 00:52

Im Radio gab es einen Bericht zur Situation in Niedersachsen:
Menschen gehören nicht zum Beuteschema
Zahl der Wolfsrudel steigt schnell
Reportage von Dietrich Mohaupt
https://www.deutschlandfunkkultur.de/pr ... 01.02.2019
Ich wünsche dir die Fröhlichkeit eines Vogels im Eberescheneschenbaum am Morgen,
die Lebensfreude eines Fohlens auf der Koppel am Mittag,
die Gelassenheit eines Schafes auf der Weide am Abend.

Benutzeravatar
Insane
Beiträge: 1018
Registriert: Fr 4. Nov 2016, 14:16
Schafrasse(n): kuschelwollige Büffelschafe <3
Kontaktdaten:

Re: Medienberichte zum Thema Wolf

Beitragvon Insane » Sa 2. Feb 2019, 10:37

Heumann hat geschrieben:
Insane hat geschrieben:Ich würde auch für das "Krepeligste" aller Schafe den Wolf totschlagen, der es angreifen will, wenn ich kann!
Das würde ich auch machen. Das darf man ja auch. (Wahrscheinlich meint dann der Forums-Wolfskuschler, dass das Schaf den Hund provoziert hätte) Ich wünsche jedem Schäfer viel Erfolg dabei und starke Nerven danach!


Eine Schippe, ein Schredder oder eine versiegelte Bio-Hazard-Tonne reichen aus.
Was für Wolfskuschler angeht, vielleicht sollte ich ein Warnschild anbringen:
:rofl:
3371934-Peter-Straub-Quote-Wolves-and-those-who-see-them-are-shot-on-sight.jpg
3371934-Peter-Straub-Quote-Wolves-and-those-who-see-them-are-shot-on-sight.jpg (614.09 KiB) 173 mal betrachtet
Das ist kein Heu in meinen Haaren - das ist Schäferglitzer :?:


Zurück zu „Wolf & andere Beutegreifer“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast