Medienberichte zum Thema Wolf

alpenblümchen
Förderer 2017
Förderer 2017
Beiträge: 342
Registriert: Do 13. Okt 2016, 21:45

Re: Medienberichte zum Thema Wolf

Beitragvon alpenblümchen » Di 7. Aug 2018, 22:01


Romanov II
Beiträge: 205
Registriert: Di 4. Okt 2016, 08:07

Re: Medienberichte zum Thema Wolf

Beitragvon Romanov II » Mi 8. Aug 2018, 10:39

Toll, jetz sind wir quasi umzingelt... Ist ja nur noch ne Frage der Zeit bis sich ein paar aus Nord- und Süd-Wandern bildet.

http://www.spiegel.de/wissenschaft/natu ... 21981.html

Warum wird so stark nach Abschuß verlangt? Aufällige Tiere dürfen doch jetzt schon geschossen werden. Traut sich nur keiner?
Grüße von Anne

Es muss nicht immer alles Sinn machen. Oft reicht es auch, wenn es Spaß macht.

alpenblümchen
Förderer 2017
Förderer 2017
Beiträge: 342
Registriert: Do 13. Okt 2016, 21:45

Re: Medienberichte zum Thema Wolf

Beitragvon alpenblümchen » So 12. Aug 2018, 20:47


Benutzeravatar
KABA
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 393
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 18:43
Wohnort: Niedersachsen, LK OHZ
Schafrasse(n): Romanovschafe, Thüringer Waldziegen

Re: Medienberichte zum Thema Wolf

Beitragvon KABA » Do 16. Aug 2018, 19:06

"Neue Erkenntnisse" aus Niedersachsen: https://www.weser-kurier.de/region/nied ... 58773.html
Diese Aussage dürfte es wohl eher treffen: „Gerade von den nebenberuflichen Tierhaltern werden viele Risse nicht mehr gemeldet“, sagt Gina Strampe vom Verband Weidetierhalter Deutschland. „Man versucht uns immer nachzuweisen, dass wir die Zäune nicht richtig aufgestellt haben“, sagte sie. „40 Jahre konnten wir das, und jetzt angeblich nicht mehr.“
Ich wünsche dir die Fröhlichkeit eines Vogels im Eberescheneschenbaum am Morgen,
die Lebensfreude eines Fohlens auf der Koppel am Mittag,
die Gelassenheit eines Schafes auf der Weide am Abend.

Benutzeravatar
Schafhüterin
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 732
Registriert: Do 29. Sep 2016, 06:13
Wohnort: Vorderpfalz
Schafrasse(n): Waldschafe (Erhaltungszucht), Suffolk, Sc. Blackface und Kreuzungen.

Re: Medienberichte zum Thema Wolf

Beitragvon Schafhüterin » Mi 22. Aug 2018, 08:38

Wolf treibt Schafe auf A4: Schäfer soll für Unfall-Schäden haften

https://www.thueringer-allgemeine.de/we ... rQ.twitter
Schafhüterin


Ich arbeite für Schafe

https://www.facebook.com/Schafhueterin

Benutzeravatar
st68
Beiträge: 148
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 14:19

Re: Medienberichte zum Thema Wolf

Beitragvon st68 » Mi 22. Aug 2018, 13:27

https://www.welt.de/mediathek/reportage ... ommen.html

Hilfe - Hurra die Wölfe kommen: Die Rückkehr der Raubtiere nach Deutschland

Dauer 45 Min | Noch 8 Tage

Gefürchtetes Raubtier, bedrohte Art und bewundertes Märchenwesen: Der Wolf macht sich wieder in Deutschland breit. 35 nachgewiesene Rudel gibt es schon. Die anfängliche Euphorie über das erste Paar in der Lausitz weicht jedoch zunehmend uralten Ängsten: Zwar fällt ihm bisher nur Vieh zum Opfer, doch könnte auch der Mensch in sein Beuteschema passen? Die Reportage beleuchtet die hitzig geführte Debatte zwischen Naturschützern, Jägern und Landwirten um die Rückkehr des Wolfes.

Ilse
Beiträge: 213
Registriert: Mi 23. Mai 2018, 17:25

Re: Medienberichte zum Thema Wolf

Beitragvon Ilse » Mi 22. Aug 2018, 13:46

Japan, Du hast es besser!

Elektronischer Wolf
https://www.beweka.com/aktuell/elektronischer-wolf-als-schutz.html

Benutzeravatar
Insane
Beiträge: 1102
Registriert: Fr 4. Nov 2016, 14:16
Schafrasse(n): kuschelwollige Büffelschafe <3
Kontaktdaten:

Re: Medienberichte zum Thema Wolf

Beitragvon Insane » Mi 22. Aug 2018, 17:19

st68 hat geschrieben:https://www.welt.de/mediathek/reportage/natur-und-wildlife/sendung167579207/Hilfe-Hurra-die-Woelfe-kommen.html

Hilfe - Hurra die Wölfe kommen: Die Rückkehr der Raubtiere nach Deutschland

Dauer 45 Min | Noch 8 Tage

Gefürchtetes Raubtier, bedrohte Art und bewundertes Märchenwesen: Der Wolf macht sich wieder in Deutschland breit. 35 nachgewiesene Rudel gibt es schon. Die anfängliche Euphorie über das erste Paar in der Lausitz weicht jedoch zunehmend uralten Ängsten: Zwar fällt ihm bisher nur Vieh zum Opfer, doch könnte auch der Mensch in sein Beuteschema passen? Die Reportage beleuchtet die hitzig geführte Debatte zwischen Naturschützern, Jägern und Landwirten um die Rückkehr des Wolfes.


35 Rudel? Von wann ist der denn?
Das ist kein Heu in meinen Haaren - das ist Schäferglitzer :?:

Benutzeravatar
Schafhüterin
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 732
Registriert: Do 29. Sep 2016, 06:13
Wohnort: Vorderpfalz
Schafrasse(n): Waldschafe (Erhaltungszucht), Suffolk, Sc. Blackface und Kreuzungen.

Re: Medienberichte zum Thema Wolf

Beitragvon Schafhüterin » Do 23. Aug 2018, 04:53

Wie viele Wölfe verträgt das Land?

Mindestens 300 Wölfe leben mittlerweile in Deutschland. Eine Karte zeigt: Eines Tages könnten es durchaus Tausende sein. Zu viele für unser teils dicht besiedeltes Land?
http://www.spiegel.de/wissenschaft/natu ... 09993.html


Wölfe haben 2017 mehr als 500 Nutztiere gerissen
Immer wieder fallen Schafe und Ziegen Wölfen zum Opfer. In Niedersachsen gab es laut einem Medienbericht 2017 besonders viele Angriffe auf Nutztiere.
http://www.spiegel.de/wissenschaft/natu ... 02097.html
Schafhüterin


Ich arbeite für Schafe

https://www.facebook.com/Schafhueterin

alpenblümchen
Förderer 2017
Förderer 2017
Beiträge: 342
Registriert: Do 13. Okt 2016, 21:45

Re: Medienberichte zum Thema Wolf

Beitragvon alpenblümchen » Do 23. Aug 2018, 21:58



Zurück zu „Wolf & andere Beutegreifer“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste