Mobile Weidehütte (transportabel) Ouessant

Sissi
Beiträge: 2
Registriert: Mo 14. Mai 2018, 05:34

Mobile Weidehütte (transportabel) Ouessant

Beitragvon Sissi » Mo 14. Mai 2018, 05:46

Hallo,
ich bin ganz neu hier. Wir bekommen im August Ouessant-Schafe. Wir wollen auf die Weide, an die sich ein kleiner Baumstreifen anschliesst, in den wir eine größere Weidehütte bauen wollen, die auch winterfest ist. Da aber die Schafe auch ab und zu in unseren Garten sollen, wollen wir noch einen kleineren Unterstand haben, der gut transportabel ist - also mit zwei Mann gehoben und auf den Pick-up gestellt werden kann. Wir streben bis zu 10 Ouessant-Schafen an.
Was habt ihr für Ideen?
Ich habe nun schon oft aufgeschnittene 1000l-Kanister gesehen - finde ich sehr praktisch. Möchte aber noch ein paar weitere Ideen hören, weil ich nicht sicher bin, ob es unter dem Plastik ideal ist.
Danke euch :)

Benutzeravatar
meine_Landliebe
Förderer 2017
Förderer 2017
Beiträge: 55
Registriert: Di 11. Okt 2016, 10:45
Wohnort: Baden-Württemberg
Schafrasse(n): OFM
Herdengröße: 5

Re: Mobile Weidehütte (transportabel) Ouessant

Beitragvon meine_Landliebe » Mo 14. Mai 2018, 12:17

Zur mobilen Weidehütte gibt es schon ein gleichnamiges Thema von Chrigula, vielleicht wird Deine Frage ja dorthin zusammengelegt.

Die Ladefläche Eueres Pickup ist kaum der Maßstab für den mobilen Unterstand Euerer zukünftigen Schafe, sondern -wenn er schon irgendwie kurzfristig mit dem Auto verbunden werden soll, seine Anhängerkupplung.
Denn nicht nur, dass Schafe Herdentiere sind und zumeist auch dasgleiche Dach über dem Kopf haben wollen, bietet ein umfunktionierter IBC-Tank mit ca. 1,2 qm keine ausreichende Grundfläche für den Herdenverband und ist schon deshalb unpraktisch.

Was spricht dagegen, wenn Ihr anstelle der mobilen Anhängervariante einen kleinen Unterstand mit vernünftiger Luftzirkulation in den Garten baut, falls Ihr die ästhetischere Lösung für Euere Wohlfühloase bevorzugt?

LG von mir

Benutzeravatar
Chrigula
Förderer 2018
Förderer 2018
Beiträge: 90
Registriert: Do 29. Sep 2016, 08:32
Wohnort: Ostschweiz
Schafrasse(n): SBS & Waldschafe

Re: Mobile Weidehütte (transportabel) Ouessant

Beitragvon Chrigula » Mo 14. Mai 2018, 12:50

Hallo Sissi

Wie von meine_Landliebe schon erwähnt, findest du hier den Thread, der dir evtl. weiterhilft: https://www.schaf-foren.org/viewtopic.php?f=14&t=104&start=30

Da hat es auch Fotos von unserem (und anderen) selbstgebauten "mobilen" Unterstand. Vielleicht kannst du dir dort etwas Inspiration für deinen Ouessant-Unterstand holen :)
Über den Hund rede nicht mit anderen Hirten. Die sehen das nicht
objektiv; jeder denkt, sein eigener Hund sei der beste. Lass sie denken.
Der beste Hund ist dein Hund. Das wisst ihr beide, dein Hund und du.


(L. Tuor - Neues Handbuch Alp)

Fröschchen
Förderer 2018
Förderer 2018
Beiträge: 597
Registriert: Mo 27. Feb 2017, 15:28
Schafrasse(n): KAM und 1 SKF als Alibi-Schaf (ein richtiges Schaf hat echt Wolle!!)
Herdengröße: 15

Re: Mobile Weidehütte (transportabel) Ouessant

Beitragvon Fröschchen » Mo 14. Mai 2018, 15:43

Chrigula hat geschrieben: Da hat es auch Fotos von unserem selbstgebauten "mobilen" Unterstand.


Neugierig frag:
Habt Ihr (also Du und Dein Ricola :lol: ) das Dach mit Plane so gelassen? Wg. der Beulen durch Regen/ Schnee schwer etc.; oder war die Schräge tief genug, damit alles abfließen kann?
Frage deshalb, weil ich ein Kükengehege überdachen muß. Nicht für ewig lange Zeit, aber immerhin...
Herzlichste Grüße,
Fröhlich gequakter Gruß :flag: und weggehüpft!!! :duck:

Benutzeravatar
Insane
Förderer 2017
Förderer 2017
Beiträge: 865
Registriert: Fr 4. Nov 2016, 14:16
Schafrasse(n): kuschelwollige Büffelschafe <3
Kontaktdaten:

Re: Mobile Weidehütte (transportabel) Ouessant

Beitragvon Insane » Mo 14. Mai 2018, 17:02

Mobil und für "Croissant-Schafe" sicher platzmäßig ausreichend sind ausgediente Mini-Wohnanhänger. Unser erster hieß Queck Junior (?) oder so und war leicht, geräumig und hell.
Außen schön gestrichen und eine kleine Rampe zur Tür gebaut - fertig. :nick:
Das ist kein Heu in meinen Haaren - das ist Schäferglitzer :?:

Benutzeravatar
Dölf
Förderer 2018
Förderer 2018
Beiträge: 319
Registriert: Do 29. Sep 2016, 07:10
Wohnort: Südbaden, 79639
Schafrasse(n): Skudden
Herdengröße: 10

Re: Mobile Weidehütte (transportabel) Ouessant

Beitragvon Dölf » Mo 14. Mai 2018, 17:40

Hoi,

erstmal herzlich willkommen hier auch von mir.

Gib doch einfach mal in Eb.. - Kleinanzeigen "Weidezelt" ein, da hats vielleicht schon mal was in deiner Nähe.
Alternative:
https://www.ebay-kleinanzeigen.de/treeb ... 145556%7C0

Dölf

...Nicht ganz billig, aber lange haltbar, und kann wenn nicht mehr benötigt, immer noch gut wieder verkauft werden!... ;)

Benutzeravatar
Chrigula
Förderer 2018
Förderer 2018
Beiträge: 90
Registriert: Do 29. Sep 2016, 08:32
Wohnort: Ostschweiz
Schafrasse(n): SBS & Waldschafe

Re: Mobile Weidehütte (transportabel) Ouessant

Beitragvon Chrigula » Mi 16. Mai 2018, 08:04

Fröschchen hat geschrieben:Neugierig frag:
Habt Ihr (also Du und Dein Ricola :lol: ) das Dach mit Plane so gelassen? Wg. der Beulen durch Regen/ Schnee schwer etc.; oder war die Schräge tief genug, damit alles abfließen kann?


Das Dach mit Plane haben wir so gelassen und der Regen fliesst tip top ab. Bei uns steht der Unterstand allerdings nur im Frühling und Herbst draussen da unsere Mähdels im Sommer auf der Alp und im Winter im Stall sind. Ich denke grössere Schneemassen würde die Konstruktion nicht aushalten ;)

Wir mussten zudem feststellen, dass die Plane nach der Lagerung über den Winter leider ziemlich gelitten hat (Mäuse?) und bereits einige kleine Löcher aufweist. Das war uns aber eigentlich klar, da die Plane relativ günstig war (sie musste halt schnell her)... Daher sind wir nun auf der Suche nach einer besseren und stabileren Plane die länger hält. Alles in allem sind wir aber nach wie vor sehr zufrieden mit unserem Unterstand und die Mähdels offenbar auch - beim derzeitigen Regenwetter suchen sie ihn nämlich gerne und oft auf :)
Über den Hund rede nicht mit anderen Hirten. Die sehen das nicht
objektiv; jeder denkt, sein eigener Hund sei der beste. Lass sie denken.
Der beste Hund ist dein Hund. Das wisst ihr beide, dein Hund und du.


(L. Tuor - Neues Handbuch Alp)


Zurück zu „Gebäude, Zäune, Technik“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast