eure Erfahrung ist gefragt

rote zora
Beiträge: 87
Registriert: Fr 23. Feb 2018, 19:46
Wohnort: Bokel
Schafrasse(n): Grau hehörnte Heidschnucke
Gothland/Heidschnucken mix
Herdengröße: 3

Re: eure Erfahrung ist gefragt

Beitragvon rote zora » Mo 12. Mär 2018, 17:48

:pft:
gibt es ein Fach Begriff dafür?
Warte nicht darauf, dass die Menschen Dich anlächeln... Zeige ihnen wie es geht!"
-Pipi Langstrumpf-

maddien
Förderer 2018
Förderer 2018
Beiträge: 22
Registriert: Sa 15. Okt 2016, 15:05
Wohnort: S-H
Schafrasse(n): Rhönschafe, OFM

Re: eure Erfahrung ist gefragt

Beitragvon maddien » Mo 12. Mär 2018, 21:14

Solar Laderegler..
z.B.:
https://www.ebay.de/itm/10A-20A-30A-40A ... AY9_mtECvg

Aber Achtung.. was für ein Panel bekommst Du?
Welche Spannung liefert es? Das musst Du vorher klären, bevor Du den Regler kaufst.
Bei Bedarf einfach fragen . :huepf:

Mögliche Panels für 12V Laderegler:
https://www.ebay.de/itm/enjoysolar-Poly ... SwmRBalSDA


cu
maddien :engel1:

rote zora
Beiträge: 87
Registriert: Fr 23. Feb 2018, 19:46
Wohnort: Bokel
Schafrasse(n): Grau hehörnte Heidschnucke
Gothland/Heidschnucken mix
Herdengröße: 3

Re: eure Erfahrung ist gefragt

Beitragvon rote zora » Di 13. Mär 2018, 08:29

Danke maddin
kläre das
Warte nicht darauf, dass die Menschen Dich anlächeln... Zeige ihnen wie es geht!"
-Pipi Langstrumpf-

Benutzeravatar
Henry
Förderer 2017
Förderer 2017
Beiträge: 2095
Registriert: Fr 4. Nov 2016, 09:40
Wohnort: Leipzig
Schafrasse(n): Bluefaced Leicester, Kamerun
Herdengröße: 84
Kontaktdaten:

Re: eure Erfahrung ist gefragt

Beitragvon Henry » Di 13. Mär 2018, 08:58

Bei einem Panel ist es relativ Wurst, wie dessen Werte sind, wenn es im Bereich vonca. 50-200 Watt lieg und Spannungen oberhalb 20 V liefern kann. Der Regler muß nur groß genug sein, den maximalen Strom zu überleben. Er regelt ohnehin die Modulspannung unter Last auf die Ladespannung runter, bzw. läßt die nicht weiter steigen indem er Strom fließen läßt. Den optimalen Arbeitspunkt trifft der sowieso nie. Wenn Module Maximalströme von 5 A haben reicht folglich ein billiger 5 A Regler und es ist Wurst, ob das Modul im Leerlauf 28 V hat oder 32 V oder 23 V. Beim Laden arbeitet das Modul. Es ist nicht im Leerlauf.

Einen optimierenden Regler wie an größeren Einspeiseanlagen, der den Strom so regelt, daß das modulspezifische Optimum eingehalten wird und der vor allem sehr teuer ist, wird wohl niemand für die Weide in Betracht ziehen.
Henry
der
Schafschützer

maddien
Förderer 2018
Förderer 2018
Beiträge: 22
Registriert: Sa 15. Okt 2016, 15:05
Wohnort: S-H
Schafrasse(n): Rhönschafe, OFM

Re: eure Erfahrung ist gefragt

Beitragvon maddien » Di 13. Mär 2018, 14:25

Hi Henry,

das ist korrekt. Aber wen der Akku voll ist, wird der Laderegler den Ladestrom unterbrechen.
Dann ist das Solarpanel im Leerlauf und liefert Leelaufspannung. Diese Spannung muss der Laderegler als Sperrspannung ab können. Ist die Leerlaufspannung höher als erlaubt, wird der Laderegler kaputt gehen. Daher sollte man auf die Leerlaufspannung achten.

cu
maddien :engel1:


Zurück zu „Gebäude, Zäune, Technik“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Martiku und 1 Gast