Schaf steht nach Ketose und CS nicht

(Dieses Forum ersetzt nicht die Diagnose oder Behandlung durch einen Tierarzt.)
Benutzeravatar
Henry
Beiträge: 2703
Registriert: Fr 4. Nov 2016, 09:40
Wohnort: Leipzig
Schafrasse(n): Bluefaced Leicester, Kamerun
Herdengröße: 97
Kontaktdaten:

Schaf steht nach Ketose und CS nicht

Beitragvon Henry » Do 7. Feb 2019, 18:43

Moin,

Wolfangiff auf Herde hochtragender Merinolandschafe. 4 Tage später einsetzende Krankheitserscheinungen und sekundäre Pneumonien. Von den akut betroffenen Schafen starben 12 von 20 innerhalb von 7 Tagen. Zuletzt mehrere Assistierte Aborte mit Zwillingen und trotzdem Muttertierverlust nach mehrtägigem Festliegen. Das letzte liegende Ketoseschaf (1,8mmol/l BHB) war nach Stabilisierung mit PG, cdVet-Pansenstarter und mehrfachem Umlagern über Tage, am Samstag letzter Woche komplikationslos per CS zu entbinden. Das Schaf (2 ordentliche Lämmer 100% Flasche aber zur Muttivation bei Mutti) duldet den Nachwuchs, ißt aufmerksam und robbt durch die Krankenbox. Leider hat es jeden Aufstehversuch aufgegeben. Insbesondere die Hinterbeine scheinen kraftlos. Sie läßt sie im Liegen oft einzeln nach hinten abgestreckt und liegt da, wie eine gestrandete Nixe. Gewalt oder Schmerz duldet sie ohne Flucht. Hinstellen geht selbst mit zwei Helfern bei rund 70kg "Leermasse" nicht. Sie tritt einfach nicht auf.

Meine Hoffnung, sie könnte nach Schur (4kg) und Kaiserschnitt (ca. 11kg) soviel leichter sein, daß sie aufsteht, wurde bislang völlig enttäuscht. (Die Lämmer sind wenigstens gerettet)

Sie hat auch mehrere Hämatome an Stellen, die auf direkte Wolfeinwirkung schließen lassen. Teilweise waren die infiziert. Zum Abheilen muß sie aber stehen. Leider ist sie weder richtig herzerweichend krank noch ist ihr Zustand deutlich infaust. Sie liegt halt, hat sich an Berührung, Umlagern, Drenchen gewöhnt, knirscht nicht und beschnuppert die Lämmer, wenn sie an ihrem Kopf rumochsen.

Nach wieviel Tagen ohne jeden Fortschritt holt Ihr Dr. Kerner? Oder habt ihr heimlich noch die entscheidende Idee ...
Henry
der
Schafschützer

Benutzeravatar
Schafhüterin
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 642
Registriert: Do 29. Sep 2016, 06:13
Wohnort: Vorderpfalz
Schafrasse(n): Waldschafe (Erhaltungszucht), Suffolk, Sc. Blackface und Kreuzungen.

Re: Schaf steht nach Ketose und CS nicht

Beitragvon Schafhüterin » Do 7. Feb 2019, 20:02

Mein Gott, was verlangst du von dem Schaf nach dem Marathon, gib ihr doch mal Zeit.
Schafhüterin


Ich arbeite für Schafe

https://www.facebook.com/elena.mottl.96

Benutzeravatar
Henry
Beiträge: 2703
Registriert: Fr 4. Nov 2016, 09:40
Wohnort: Leipzig
Schafrasse(n): Bluefaced Leicester, Kamerun
Herdengröße: 97
Kontaktdaten:

Re: Schaf steht nach Ketose und CS nicht

Beitragvon Henry » Do 7. Feb 2019, 20:22

Es gibt so Sprüche, die durchaus nicht völlig aus der Luft gegriffen sind, die besagen, daß ein Liegetag ein Schaf für 3 Tage krank macht. Ganz ohne Sprüche und (in diesem Fall) ohne Labor, ist der Muskelabbau bzw. die Muskelschädigung am liegenden Tier mindestens wahrscheinlich. Sie liegt nun seit Sonnabend vorletzter Woche. Also 1 Woche bis zum Schnitt und bald eine weitere danach.
Henry
der
Schafschützer

Niedersachse
Förderer 2018
Förderer 2018
Beiträge: 132
Registriert: Do 29. Sep 2016, 21:42
Wohnort: Schleswig-Holstein
Schafrasse(n): Berrichon du Cher / Gebrauchskreuzung
Herdengröße: 60

Re: Schaf steht nach Ketose und CS nicht

Beitragvon Niedersachse » Do 7. Feb 2019, 20:54

Hallo Henry,

kennst du Ketosan hilft Super.

LG

wollwiese
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 301
Registriert: Do 29. Sep 2016, 19:11
Wohnort: Schleswig-Holstein
Schafrasse(n): Leineschafe ursprgl. Typ
Herdengröße: 12

Re: Schaf steht nach Ketose und CS nicht

Beitragvon wollwiese » Do 7. Feb 2019, 22:26

Ein Bekannter von mir hat ein Schaf mit Hilfe eines Tragetuches mehrmals am Tag aufgestellt (Tragetuch unterm Bauch durchgeführt und an Stalldecke aufgehängt). Nach insg. 3 Wochen Pflege war es wieder fit.
Neben dem Muskelabbau glaube ich dass die Hinterläufe im Liegen auch sehr schlecht durchblutet werden und quasi "einschlafen". Mit tauben Beinen kann keiner stehen....
:schaf2: loot de schoop man schietn, wull woos liekers. :schaf3:

Benutzeravatar
Schafhüterin
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 642
Registriert: Do 29. Sep 2016, 06:13
Wohnort: Vorderpfalz
Schafrasse(n): Waldschafe (Erhaltungszucht), Suffolk, Sc. Blackface und Kreuzungen.

Re: Schaf steht nach Ketose und CS nicht

Beitragvon Schafhüterin » Fr 8. Feb 2019, 05:36

Bei mir war ein Schaf vor kurzem nachts im Liegen in eine Kuhle gerollt. Als ich morgens kam, war sie regungslos. Dachte erst das wars jetzt, die hat sich totgestrampelt. Ich habe sie dann herum gerollt, in Position gebracht und ihr den Rücken massiert, damit ihr Kreislauf wieder in Schwung kommt. Sie lag mir dem Kopf flach auf dem Boden. Nach einer Weile bemerkte ich Regungen, sie hob etwas den Kopf an. Hab dann gleich Veyxol® B-Phos (Ergänzungsfuttermittel mit Anspruch auf Höchstleistung. Phosphor / Vit. B 12-Lösung Mineral - Energie) aus der Stall-Apo. geholt und ihr etwas vorsichtig eingegeben, sie hat es geschluckt - der Reflex war zum Glück noch da. Habe sie dann am Platz liegen gelassen... und dort 3 Tage weiter versorgt - mit Platzwechsel (wegen Kot). Am 2. Tag hat sie angefangen, am Heu rum zu fressen. Da es kühler wurde, habe ich sie auf die Schubkarre gezogen und sie in den Stall gefahren. Hab sie neben die Rentner gelegt, da sie ein Schaf ist, das absolut nicht allein sein kann. So hab ich sie Tag für Tag versorgt und ihr immer wieder Veyxol und xy (Name fällt mir jetzt nicht ein) verabreicht. Einen Tag sah es besser aus, den nächsten wieder schlechter... aber bekanntlich stirbt die Hoffnung zu letzt.... nach 14 Tagen stand sie das erste mal auf den Beinen... wackelig, aber sie stand.... für kurze Zeit... und jeden Tag etwas besser....

Ich halte es so... solange sie fressen, ist Hoffnung da.......... da versuche ich auch alles Menschenmögliche - @Henry - aber du bist ja auch so einer :)
Schafhüterin


Ich arbeite für Schafe

https://www.facebook.com/elena.mottl.96

Benutzeravatar
peter e.
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 335
Registriert: Do 29. Sep 2016, 20:52
Wohnort: Mittelhessen
Schafrasse(n): -ohne-
Herdengröße: 0

Re: Schaf steht nach Ketose und CS nicht

Beitragvon peter e. » Fr 8. Feb 2019, 20:58

ich gehe davon aus, dass nach der Schilderung zu urteilen eine Rekonvaleszenzzeit von wenigstens vier Wochen angesagt ist. Wie schon von Schafhüterin dargestellt hilft eine Massage ungemein. Ich würde VitB12 Komplex mit VitE-Selen reichen - öfters. Und natürlich Ca, und Propylenglykol - aber das kennst du ja alles.
Nur an der Zeit zu sparen ist zu kurz gedacht.
peter e.

Wer schwankend unterwegs ist, hat mehr vom Weg.
angelehnt an Bodo Bach

Benutzeravatar
Henry
Beiträge: 2703
Registriert: Fr 4. Nov 2016, 09:40
Wohnort: Leipzig
Schafrasse(n): Bluefaced Leicester, Kamerun
Herdengröße: 97
Kontaktdaten:

Re: Schaf steht nach Ketose und CS nicht

Beitragvon Henry » Fr 8. Feb 2019, 21:47

Wir haben heute Hängeübungen im Sack gemacht - nachdem sie für die Hängematte zu schwer war. (... oder die zu alt.)

9F4E62C4-C52A-49C5-86FF-50A0BD718EE7.jpeg
9F4E62C4-C52A-49C5-86FF-50A0BD718EE7.jpeg (52.72 KiB) 380 mal betrachtet


Gebracht hat es nicht viel. Oder ich hab es nicht bemerkt. Sie hat es aber genossen. Es scheint ihr schon gut zu tun, wenn sie nicht auf den Beinen liegt. Leider ist - wie jedenfalls nicht selten - Arbeits- und Pflegekraft Mangelware. Der Schäfer hat voll mit der Lammzeit zu tun und für mich bedeutet jeder Einsatz vor allem Anfahrt. Es ist schwer da Entscheidungen zu treffen, die vor Allem wieder Arbeit nach sich ziehen.

Eigentlich müßte man sie alle paar Stunden aktivieren oder mehrfach am Tag stundenweise in den Sack hängen. Aber wer soll das leisten?
Henry
der
Schafschützer

Benutzeravatar
Steffi
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 883
Registriert: Do 6. Okt 2016, 14:58
Wohnort: Untertaunus
Schafrasse(n): Walliser Schwarznasenschafe
Kontaktdaten:

Re: Schaf steht nach Ketose und CS nicht

Beitragvon Steffi » Fr 8. Feb 2019, 22:27

Könnt ihr sie nicht zu euch holen? Zumindest bis sie wieder eigenständig steht?

LG,
Steffi
Sheep happens

Benutzeravatar
KABA
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 350
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 18:43
Wohnort: Niedersachsen, LK OHZ
Schafrasse(n): Romanovschafe, Thüringer Waldziegen

Re: Schaf steht nach Ketose und CS nicht

Beitragvon KABA » Fr 8. Feb 2019, 23:03

Einen ähnlichen Fall wie von Schafhüterin beschrieben hatte ich auch mal - hat ebenfalls deutlich über eine Woche gedauert, aber das Schaf konnte dann auch wieder laufen. Wir hatten sie damals nicht "aufgehängt", sondern bäuchlings auf Strohballen gelagert, an eine Wand gelehnt, damit sie nicht umkippt, so dass sie sich selbstständig auf die Beine stellen konnte, wenn sie es wollte, oder eben sacken lassen, ohne wieder ins flache Liegen zu kommen.
Die personelle Lage ist natürlich ein negatives Argument, aber ich würde ihr, wenn immer der sonstige Allgemeinzustand mit Medikamentenunterstützung gut ist, noch Zeit geben!
Ich wünsche dir die Fröhlichkeit eines Vogels im Eberescheneschenbaum am Morgen,
die Lebensfreude eines Fohlens auf der Koppel am Mittag,
die Gelassenheit eines Schafes auf der Weide am Abend.


Zurück zu „Tiergesundheit“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast