Zahnbehandlung

(Dieses Forum ersetzt nicht die Diagnose oder Behandlung durch einen Tierarzt.)
b32
Beiträge: 14
Registriert: Sa 24. Mär 2018, 17:49

Zahnbehandlung

Beitragvon b32 » Sa 3. Nov 2018, 06:54

Hallo Forum,
nach meinem letzten Beitrag "Pansenstillstand" tut sich bei mir jetzt die nächste Frage auf.

Einer unserer Böcke hatte einen Pansenstillstand. Nachdem wir ihn wieder einigermaßen auf die Beine gebracht haben gab es zur Ursachenforschung noch mal ein "Gesamtcheck" durch unsere Tierärztin.
Die Backenzähne haben eine Fehlstellung und er hatte wirklich fiese Spitzen, schon Narben auf der Zunge. Eigentlich schaue ich beim Klauenschnitt immer auch ins Maul aber zu meiner Schande muss ich gestehen, dass mir das entgangen ist. Richtig reinsehen konnten wir auch nur in Sedierung.
Gestern haben wir uns zur Zahnbehandlung entschlossen. Leider hatte die Tierärztin nur Instrumentarium für Pferde und ihr könnt Euch vorstellen, was für ein Akt das war. Mit der elektrischen Diamantschleife haben wir es dann einigermaßen hinbekommen aber schön war es nicht. Heute frisst endlich wieder hingebungsvoll mit "Maul voll" und nicht nur Hälmchenweise, scheint also der richtige Weg gewesen zu sein.

Habt ihr schon mal die Backenzähne bei Euren Schafen bearbeitet? Und wenn ja, mit welchem Instrumentarium?

Gruß
b32

Benutzeravatar
Babs
Förderer 2018
Förderer 2018
Beiträge: 597
Registriert: Do 29. Sep 2016, 05:41
Wohnort: Baden-Württemberg
Schafrasse(n): Skudden

Re: Zahnbehandlung

Beitragvon Babs » Sa 3. Nov 2018, 07:17

Hallo,

wende dich mit deiner Frage an Annegret. Sie hat, wenn ich mich recht erinnere, dazu mal ein spezielles Instrument entwickelt.

Barbara
"Wo das Glück einmal einkehrt, da greift es leicht um sich." Gottfried Keller

schafbauer
Beiträge: 903
Registriert: So 2. Okt 2016, 18:25
Schafrasse(n): Merinostuten
Herdengröße: 13
Kontaktdaten:

Re: Zahnbehandlung

Beitragvon schafbauer » Sa 3. Nov 2018, 07:21

Wurde er dafür betäubt oder ruhig gestellt?
"Nur was man gerne macht, macht man auch gut." :schaf2:

b32
Beiträge: 14
Registriert: Sa 24. Mär 2018, 17:49

Re: Zahnbehandlung

Beitragvon b32 » Sa 3. Nov 2018, 07:33

Er wurde dafür sediert/ruhig gestellt. Wir haben uns vorsichtig rangetastet weil er ziemlich geschwächt ist durch den Pansenstillstand. 2mal nachgespritzt und abgwartet bis er richtig müde war.

Benutzeravatar
Streuobstwiese
Förderer 2018
Förderer 2018
Beiträge: 256
Registriert: Mo 12. Dez 2016, 04:36
Schafrasse(n): Shropshire-Schafe
Herdengröße: 5

Re: Zahnbehandlung

Beitragvon Streuobstwiese » Sa 3. Nov 2018, 20:47

Unser Tierarzt hat das mit einer modifizierten Pferderaspel gemacht. In der Tiho machen sie das mit dem Dremel in Kurznarkose...wenn ich das richtig von dem damaligen Gespräch in Erinnerung habe. Liegt schon ein paar Jahre zurück...


Zurück zu „Tiergesundheit“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste