Pigment-Veränderung

(Dieses Forum ersetzt nicht die Diagnose oder Behandlung durch einen Tierarzt.)
Fröschchen
Förderer 2018
Förderer 2018
Beiträge: 665
Registriert: Mo 27. Feb 2017, 15:28
Wohnort: Niederlausitz
Schafrasse(n): KAM und 1 SKF als Alibi-Schaf (ein richtiges Schaf hat echt Wolle!!)
Herdengröße: 19

Pigment-Veränderung

Beitragvon Fröschchen » Do 5. Jul 2018, 16:33

Seit kurzem ist mir bei 5, 6jährigen Schäfinnen aufgefallen, daß zwei Crawfordsche Pigmentflecken (aber in hell) zubekommen.
Eine hatte schon immer links ein weißes Mal, jetzt neuerdings aber auch rechts. Und ein anderes hat's auch neu bekommen.

Habe jetzt irgendwie keine Bedenken, aber es irritiert.

So ganz dunkel kann ich mich erinnern, wenn Pferde um die Augen weiße Fellflecken bekommen kann das daraufhin deuten, daß denen irgendein Spurenmineral fehlen könnte (Cu!!)...

Oder Altersflecken wie bei unsereiner, halt aber hell? Schwarm-Meinung?

k-100_8334.JPG
k-100_8334.JPG (14.35 KiB) 195 mal betrachtet


LG
Fröhlich gequakter Gruß :flag: und weggehüpft!!! :duck:

Benutzeravatar
KABA
Förderer 2018
Förderer 2018
Beiträge: 255
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 18:43
Wohnort: Niedersachsen, LK OHZ
Schafrasse(n): Romanovschafe, Thüringer Waldziegen

Re: Pigment-Veränderung

Beitragvon KABA » Do 5. Jul 2018, 21:02

Meine Schafe haben ja immer irgendwelche Weiße Abzeichen am ansonsten schwarzen Kopf - aber im Frühjahr/Sommer hellen einige deutlich auf, so dass die Zeichnung oft "verwaschen" wirkt. Im Herbst dunkeln sie wieder nach, so dass das Weiß klar abgesetzt ist. Ist nicht bei allen und nicht immer, aber kommt vor - keine Ahnung, warum. Vielleicht ist es bei deinen Schafen ähnlich, dass sich das im Herbst auch wieder gibt?

Weiße (haarlose) Ringe um die Augen, was du für Pferde angesprochen hast, können, zumindest bei Ziegen, auf Zinkmangel hindeuten. Wobei ich gerade einen Ziegenbock habe, der am ganzen Körper, nur nicht im Gesicht, Haare verloren hatte: Blutprobe ergab eindeutig Zinkmangel (nur bei ihm, die Mädels waren unauffällig). Nachdem er nun schon ein paar Wochen täglich Zink ins Zusatzfutter bekommen hat, sind die Haare schön nachgewachsen und auch der Schorf auf der Haut ist fast weg.
Ich wünsche dir die Fröhlichkeit eines Vogels im Eberescheneschenbaum am Morgen,
die Lebensfreude eines Fohlens auf der Koppel am Mittag,
die Gelassenheit eines Schafes auf der Weide am Abend.


Zurück zu „Tiergesundheit“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast