Lammzeit 2017/2018

Wupperschaf
Beiträge: 2
Registriert: Di 26. Dez 2017, 09:01
Schafrasse(n): Kleine gemischte Hobbyherde ohne Schlachtinteresse.
Herdengröße: 20

Lammzeit 2017/2018

Beitragvon Wupperschaf » Di 26. Dez 2017, 20:56

rps20171225_201650.jpg
Geboren 1. Weihnachten
rps20171225_201650.jpg (181.87 KiB) 1204 mal betrachtet

Benutzeravatar
Insane
Förderer 2017
Förderer 2017
Beiträge: 865
Registriert: Fr 4. Nov 2016, 14:16
Schafrasse(n): kuschelwollige Büffelschafe <3
Kontaktdaten:

Re: Lammzeit 2017/2018

Beitragvon Insane » Di 26. Dez 2017, 21:02

Glückwunsch!
Unsere Lammzeit lässt noch etwas auf sich warten. Sie kommt (hoffentlich) mit dem Frühling! :verliebt:
Das ist kein Heu in meinen Haaren - das ist Schäferglitzer :?:

Benutzeravatar
Grete
Beiträge: 67
Registriert: Mi 26. Okt 2016, 19:36
Schafrasse(n): Suffolk, Schwarzkopf, Milchschaf
Herdengröße: 16

Re: Lammzeit 2017/2018

Beitragvon Grete » Mi 27. Dez 2017, 20:59

Unser Überraschungsgast vom 03.11.2017
Mila, ein kleines Milchschafmädchen. Da ist Clara tatsächlich nach Absetzen ihres Lammes brünstig geworden und der Bock war noch in der Herde. Rückgerechnet haben wir den Bock 2 Tage nach Deckakt aus der Herde genommen.

Da haben wir nicht schlecht gestaunt am 3.11., denn genau einen Tag vorher haben wir die Schafe von der Weide nach Hause geholt.

Bild
viele Grüße,
Grete

Benutzeravatar
wollwiese
Förderer 2017
Förderer 2017
Beiträge: 230
Registriert: Do 29. Sep 2016, 19:11
Wohnort: Schleswig-Holstein
Schafrasse(n): Leineschafe ursprgl. Typ
Herdengröße: 12

Re: Lammzeit 2017/2018

Beitragvon wollwiese » Do 8. Feb 2018, 20:38

Bei uns geht es jetzt seit vorgestern los, ziemlich Knall auf Fall. Wird wie es aussieht eine kurze Lammzeit. *hoffentlich* Bisher ein Einling (w) und 2x Zwillinge (alle Böckchen).

Geburten bislang problemlos, einen Zwilling musste ich gestern Abend mit nachhause nehmen. Der bekam zu wenig Milch und drohte zu unterkühlen. Über Nacht aufgepäppelt und heute früh wieder zur Mutter gebracht, jetzt scheinen alle den Dreh raus zu haben. Glück gehabt, ich will kein Flaschenlamm :engel1:

IMG_20180208_8822.jpg
Zwillinge vom 07.02.
IMG_20180208_8822.jpg (110.87 KiB) 985 mal betrachtet
:schaf2: loot de schoop man schietn, wull woos liekers. :schaf3:

Thorsten
Förderer 2018
Förderer 2018
Beiträge: 267
Registriert: Do 29. Sep 2016, 06:52
Wohnort: Kreis Stormarn (Schleswig-Holstein)
Schafrasse(n): Rauhwolliges Pommersches Landschaf und WH-Mischlinge
Herdengröße: 14

Re: Lammzeit 2017/2018

Beitragvon Thorsten » Di 27. Feb 2018, 08:32

Bei uns soll die Lammzeit bei den Pommern frühestens Ende März starten. Bei den Wiltshire-Mixen haben wir den Bock den ganzen Sommer und Herbst mitlaufen. Da könnte das schon früher losgehen, meistens aber auch erst ab Mitte März.

Nun hatte leider eine WH-Mix-Aue einen Abort mit Drillingen :traurig: Morgens beim Füttern hatte sie einen blutigen Schwanz und abends ging dann die Geburt los. Die ersten beiden Lämmer hat sie alleine zur Welt gebracht, das dritte haben wir geholt; alle drei noch nicht lebensfähig. Das dritte Lamm haben wir dann ins Landeslabor nach Neumünster gebracht und heute das Ergebnis bekommen: zumindest keine Chlamydien! Und vom Entwicklungsstand mindestens vier Wochen zu früh. Ansonsten kein brauchbarer Befund....

Die Ursache werden wir somit wohl nicht erfahren, aber unsere schlimmsten Befürchtungen bzgl. Chlamydien sind glücklicherweise nicht eingetreten!

Dieses Erlebnis war für uns eine neue Erfahrung, die wir so schnell nicht wieder brauchen. Nun kann das Wetter erst einmal wieder etwas milder werden und in vier Wochen darf dann alles problemlos losgehen. BERGIN Globulac L steht trotzdem schon parat...

Viele Grüße,
Thorsten

alpenblümchen
Förderer 2017
Förderer 2017
Beiträge: 245
Registriert: Do 13. Okt 2016, 21:45

Re: Lammzeit 2017/2018

Beitragvon alpenblümchen » Di 27. Feb 2018, 20:52

dies ist eine falsche schlussfolgerung. werden bei einer obduktion keine chlamydien gefunden, können trotzdem chlamydien die ursache sein. die möglichkeit chlamydien zu finden ist auf einer plazenta viel besser als auf einem lamm. wenn ich mich recht erinnere ereignen sich chlamydien aborte aber eher in den letzten tagen einer trächtigkeit.

Thorsten
Förderer 2018
Förderer 2018
Beiträge: 267
Registriert: Do 29. Sep 2016, 06:52
Wohnort: Kreis Stormarn (Schleswig-Holstein)
Schafrasse(n): Rauhwolliges Pommersches Landschaf und WH-Mischlinge
Herdengröße: 14

Re: Lammzeit 2017/2018

Beitragvon Thorsten » Mi 28. Feb 2018, 10:30

An dem Lamm hingen auch noch Teile der Plazenta. Wurde in dem Ergebnis ausdrücklich festgehalten und das Material wurde auch untersucht. Und wie Du schon richtig schreibst beruhigt mich auch der Umstand, dass der Abort mindestens vier Wochen vor dem eigentlichen Lammtermin erfolgte. Beispielsweise waren die Lungen noch nicht ausgereift. Klar, hundertprozentig ausschließen kann man nix!

Es bleibt natürlich ein ungutes Gefühl und wir fragen uns schon, ob wir was falsch gemacht haben... Aber alle Abläufe sind wie immer und wir hatten auch keine Neuzugänge in den letzten 12 Monaten!?!

Benutzeravatar
Streuobstwiese
Förderer 2018
Förderer 2018
Beiträge: 246
Registriert: Mo 12. Dez 2016, 04:36
Schafrasse(n): Shropshire-Schafe
Herdengröße: 5

Re: Lammzeit 2017/2018

Beitragvon Streuobstwiese » Mo 5. Mär 2018, 18:37

Hier ist die Lammzeit abgeschlossen. 3 gedeckte Mutterschafe brachten 5 Bocklämmer. Ja, es gab Probleme...aber sie waren lösbar und alle Beteiligten sind gesund und munter. Gut, dass wir eh nicht aufstocken wollten...mit Auenlämmern wäre es schwerer gefallen. Jetzt freuen wir uns über die kleine Terrortruppe die bereits zwischen 7 und 17kg wiegt und täglich schwerer wird.

Thorsten
Förderer 2018
Förderer 2018
Beiträge: 267
Registriert: Do 29. Sep 2016, 06:52
Wohnort: Kreis Stormarn (Schleswig-Holstein)
Schafrasse(n): Rauhwolliges Pommersches Landschaf und WH-Mischlinge
Herdengröße: 14

Re: Lammzeit 2017/2018

Beitragvon Thorsten » Di 6. Mär 2018, 13:44

Hier ist seit gestern Frühling :) Heute wurde dann die Lammzeit mit einem hübschen Böckchen eingeläutet. Anscheinend hat die Mutter tatsächlich gewartet, dass es etwas milder wird. Vor drei Tagen hatten wir nachts noch -10 Grad C und eine fast geschlossene Schneedecke...

So kann es nun weitergehen:
Dateianhänge
lamm01_klein.jpg
lamm01_klein.jpg (9.17 KiB) 686 mal betrachtet

lavardos
Förderer 2017
Förderer 2017
Beiträge: 77
Registriert: Di 4. Okt 2016, 13:32
Wohnort: HSK
Schafrasse(n): Nolana Landschafe
Herdengröße: 25
Kontaktdaten:

Re: Lammzeit 2017/2018

Beitragvon lavardos » Mi 14. Mär 2018, 11:46

DD3F1F31-814B-41D8-8623-6C31FBD3B4CA.jpeg
DD3F1F31-814B-41D8-8623-6C31FBD3B4CA.jpeg (119.69 KiB) 587 mal betrachtet

Schöne Grüße aus dem Sauerland


Zurück zu „Geburt & Aufzucht der Lämmer“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast