Findet jedes Lamm die Zitze?!?

Kathannes
Förderer 2017
Förderer 2017
Beiträge: 81
Registriert: Di 4. Okt 2016, 16:16
Wohnort: Oberbayern
Schafrasse(n): Waldschafe
Herdengröße: 29
Kontaktdaten:

Re: Findet jedes Lamm die Zitze?!?

Beitragvon Kathannes » Do 7. Dez 2017, 19:55

Eingeknastet sind die beiden. Probleme beim abmelken hatten wir nicht, es war nur nicht sonderlich viel Milch im Euter, kein Wunder, weil minikleines Euter. Einen verstopften Strich würd ich erkennen, dafür hatte ich schon genug Euter in der Hand (mehr Kuh als Schaf, aber Funktionsprinzip gleich). Mittlerweile ist die Milch bisschen eingeschossen, das könnte schon klappen. Mittlerweile ist die Kleine schon fitter und schreit nicht mehr so, säuft eifrig aus der Flasche, wedelt mit dem Schwänzchen. Mama schleckt nach wie vor Lamm ab. Hab dann nochmal (x-mal) probiert die Kleine ans Euter zu bringen. Immer das gleiche Spiel: Sie saugt fleißig am Finger, wenn sie den Strich im Maul hat hört sie auf. Auch wenn ich ihr, Strich im Maul, etwas Milch ins Maul melke. Und hey, die Striche sind mini, hört sich wahrscheinlich alles einfacher an als es ist! Einmal hat sie kurz genuckelt, Zitze verloren, nimmer gesucht. :drama:

Babs hat geschrieben:Vielleicht die Zitze mit irgendwas Leckerem einschmieren?

Was ich für ein lamm leckerer als Muttermilch?

So schnell aufgeben will ich nicht, ich will wirklich kein Flaschenlamm. Irgendwie hab ich da schon echt viel Pech gehabt, alle Mutterschafe aussortiert die sich nicht ordnungsgemäß gekümmert haben, und jetzt spinnen die Lämmer, aaaahhhhh :motz:
Hältst du Bienen und Schafe, verdienst du Geld im Schlafe! :?:

Benutzeravatar
Steffi
Förderer 2017
Förderer 2017
Beiträge: 313
Registriert: Do 6. Okt 2016, 14:58
Wohnort: Untertaunus
Schafrasse(n): Walliser Schwarznasenschafe
Herdengröße: 18
Kontaktdaten:

Re: Findet jedes Lamm die Zitze?!?

Beitragvon Steffi » Do 7. Dez 2017, 21:05

Was hast Du denn für einen Sauger an der Flasche? Vielleicht kannst Du den mal austauschen gegen eine andere Form und gucken, wie sie reagiert. Wenn sie jetzt auf die Flasche geprägt wird, die viel leichter leckere Milch rausrückt als Mamas Euter, sehe ich die Gefahr, daß sie das Euter gar nicht mehr nehmen wird. Vielleicht das Loch im Sauger noch kleiner machen, daß es ähnlich anstrengend ist wie an der Zitze? Oder die Kleine einfach ihrem Schicksal überlassen, in der Gewissheit, daß Mutti jetzt genug Milch hat und hoffen, daß der Hunger das Lamm motiviert, es doch nochmal zu versuchen? Oder sich damit abfinden und sie als Flaschenkind (bei der Mutter. "Nur" Flasche geben müssen ist ja doch noch einfacher, als sich um ein komplett Verstoßenes kümmern zu müssen) großziehen... schwierig... :gruebel:
Ich glaube, ich würde ihr noch 2-3 Tage geben (also die Flasche) bis sie kräftig genug ist und dann hoffen, daß der Hunger sie an die mütterliche Bar treibt (notfalls nochmal mit Anhalten). Aber das sagt sich so leicht vom warmen Sofa aus, ohne hilflosen Drops vor Augen :traurig:

Ich drück die Daumen!

LG,
Steffi
Gras wächst nicht schneller, wenn man daran zieht

Benutzeravatar
KABA
Förderer 2017
Förderer 2017
Beiträge: 132
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 18:43
Wohnort: Niedersachsen, LK OHZ
Schafrasse(n): Romanovschafe, Thüringer Waldziegen

Re: Findet jedes Lamm die Zitze?!?

Beitragvon KABA » Do 7. Dez 2017, 21:08

Hast du ihr Vit E/Selen gespritzt? Kann manchmal auch als "Starthilfe" für mehr Aktionismus beim Lamm sorgen.
Ich wünsche dir die Fröhlichkeit eines Vogels im Eberescheneschenbaum am Morgen,
die Lebensfreude eines Fohlens auf der Koppel am Mittag,
die Gelassenheit eines Schafes auf der Weide am Abend.

Kathannes
Förderer 2017
Förderer 2017
Beiträge: 81
Registriert: Di 4. Okt 2016, 16:16
Wohnort: Oberbayern
Schafrasse(n): Waldschafe
Herdengröße: 29
Kontaktdaten:

Re: Findet jedes Lamm die Zitze?!?

Beitragvon Kathannes » Fr 8. Dez 2017, 09:22

Sie regeneriert sich sichtlich, ist immer fitter. Selen hab ich keins gespritzt, aber an Aktivität mangelt es ihr nicht. Und die Tiere haben Mineralfutter mit Selen, damit hatte ich eigentlich noch nie ein Problem. Gestern Abend und heut Früh hab ichs kurz geschafft, sie vom Euter saufen zu lassen, heut Früh ging schon länger (vielleicht 10 Sekunden statt 3...) als gestern, aber sie sucht immernoch keine Zitze, wenn sie sie verliert, sondern steht dumm rum, wackelt mit dem Schwänzchen und freut sich dann, wenn ich ihr die Flasche gib. Schlechte Erziehung, weil sie so ja schon lernt dass die Flasche dann schon kommt, nur ist es bei mit eine Sache des Abwägens: Bevor ich grantig werd vor lauter Eutergefummel und nicht vom Euter saufen, gib ich die Flasche. Wenn ich merk, dass ich die Zähne zusammenbeiße, ist es soweit, dann hab ich keine Geduld mehr. Kennt ihr das? Passiert nicht oft, aber in solchen Fällen...
Mal schaun, was raus kommt.
Ich hab mit einem Sauger mit kleinsmöglichem Loch angefangen, mein Liebster hatt das Loch gestern etwas erweitert, ich wechsle jetzt wieder auf kleines Loch. Am Wochenende bin ich nicht da, da ist er mit Füttern dran, da sei's ihm überlassen. Nach dem Wochenende wird's dann denk ich eh entschieden sein: Entweder sie hat's dann gelernt mit Euter, oder wir müssen halt Euter spielen. Es stehen eh noch einige Geburten aus, drum ist die nächste Zeit eh noch mindestens 2x täglich Schafe angesagt, also was soll's. Bissl abgefunden hab ich mich jetzt schon damit... :traurig:
Hältst du Bienen und Schafe, verdienst du Geld im Schlafe! :?:

Benutzeravatar
Steffi
Förderer 2017
Förderer 2017
Beiträge: 313
Registriert: Do 6. Okt 2016, 14:58
Wohnort: Untertaunus
Schafrasse(n): Walliser Schwarznasenschafe
Herdengröße: 18
Kontaktdaten:

Re: Findet jedes Lamm die Zitze?!?

Beitragvon Steffi » Fr 8. Dez 2017, 09:38

Ich schick Dir mal ein dickes Oooooooooooooooommmmmmmmmmmm :wink:

Schön zu hören, daß die Kleine so fit ist. Setzt Du die Mutter immer auf den Hintern, um das Lamm trinken zu lassen? Könnte mir vorstellen, daß sie es dann gar nicht mehr lernen wird, wenn die Zitze dann auch noch oben statt unten ist, wenn die beiden das mal allein regeln sollen :gruebel: Augen zu und durch, sind ja nur zwei Monate und sie hängt Dir wenigstens nicht komplett am Rockzipfel :duck: Immer aufregend, die Lammzeit, schön, aber anstrengend :)

LG,
Steffi
Gras wächst nicht schneller, wenn man daran zieht

Benutzeravatar
Waldschaf
Beiträge: 123
Registriert: Do 29. Sep 2016, 05:38
Wohnort: Bez. Perg, OÖ
Schafrasse(n): Waldschaf (HB)
Herdengröße: 15

Re: Findet jedes Lamm die Zitze?!?

Beitragvon Waldschaf » Fr 8. Dez 2017, 10:27

Ich hab auch so einen Fall gehabt, keine Erstgebärende, das Schaf hat sich nach einiger Zeit schon wirklich extra so hingestellt, dass die Zitze leicht zu finden ist! (Rücken leicht aufgewölbt, Bein zur Seite gedreht...) Hab das Lamm über Nacht ins Haus nehmen müssen, damit es nicht zu sehr auskühlt. Am nächsten Tag hat die Mutter das Lamm nur gehört und schon geantwortet, aber das Lamm findet die Zitze nicht. Ich hab dann beide zum Haus geholt, abends musste ich das Lamm aber wieder mit reinnehmen, hab es dann in der Nacht ein paar Mal zur Mutter gebracht, bevor es wieder etwas aus der Flasche bekommen hat. Die Kunst ist, das Lamm so viel zu füttern, dass es fit bleibt, aber so hungrig zu halten, dass es die Zitze sucht.
Ich glaube am dritten, spätestens vierten Tag hat es dann endlich geklappt!

Robert.

Kathannes
Förderer 2017
Förderer 2017
Beiträge: 81
Registriert: Di 4. Okt 2016, 16:16
Wohnort: Oberbayern
Schafrasse(n): Waldschafe
Herdengröße: 29
Kontaktdaten:

Re: Findet jedes Lamm die Zitze?!?

Beitragvon Kathannes » Fr 8. Dez 2017, 23:02

Vorsichtige Entwarnung! :huepf:
Heut Früh hat sie (nach Trinkübungen) noch die Flasche gekriegt, Vormittag komm ich dann eigentlich zum füttern und - sie säuft am Euter! Mutterschaf steht brav da, Lamm ist voll mit saufen beschäftigt, hat mich gar nicht bemerkt. Säuft fleißig an beiden Seiten! Hurraa!
Hoffe das geht so weiter, bin nicht daheim, mein Liebster kümmert sich.
Ich denke ihr habt den Stein gehört, der mir vom Herzen gefallen ist...

Eine erleichterte Kathi
Hältst du Bienen und Schafe, verdienst du Geld im Schlafe! :?:

Benutzeravatar
Henry
Förderer 2017
Förderer 2017
Beiträge: 1474
Registriert: Fr 4. Nov 2016, 09:40
Wohnort: Leipzig
Schafrasse(n): Bluefaced Leicester, Kamerun
Herdengröße: 68
Kontaktdaten:

Re: Findet jedes Lamm die Zitze?!?

Beitragvon Henry » Sa 9. Dez 2017, 05:38

Sehr schön :jubel:

... und ich dachte schon Du kümmerst Dich nicht genug. :drama2:
Henry
der
Schafschützer

Kathannes
Förderer 2017
Förderer 2017
Beiträge: 81
Registriert: Di 4. Okt 2016, 16:16
Wohnort: Oberbayern
Schafrasse(n): Waldschafe
Herdengröße: 29
Kontaktdaten:

Re: Findet jedes Lamm die Zitze?!?

Beitragvon Kathannes » Sa 9. Dez 2017, 07:22

Henry hat geschrieben:... und ich dachte schon Du kümmerst Dich nicht genug. :drama2:


Du wolltest doch nur das schöne Bild von mir an der Schafszitze nuckelnd vor deinem geistigen Auge haben! :pft:

Waldschaf hat geschrieben:Die Kunst ist, das Lamm so viel zu füttern, dass es fit bleibt, aber so hungrig zu halten, dass es die Zitze sucht.
Ich glaube am dritten, spätestens vierten Tag hat es dann endlich geklappt!
Robert.


Genau den Eindruck hab ich jetzt auch, sie war erst einfach zu kaputt zum Suchen.
Hast du das Lamm damals auch angesetzt, Zitze gezeigt usw? Oder ist es selber, instinktiv an die richtige Stelle gelangt?
Hältst du Bienen und Schafe, verdienst du Geld im Schlafe! :?:

Benutzeravatar
Babs
Förderer 2017
Förderer 2017
Beiträge: 472
Registriert: Do 29. Sep 2016, 05:41
Wohnort: Baden-Württemberg
Schafrasse(n): Skudden

Re: Findet jedes Lamm die Zitze?!?

Beitragvon Babs » Sa 9. Dez 2017, 07:24

Schön, dass es geklappt hat. :)
"Wo das Glück einmal einkehrt, da greift es leicht um sich." Gottfried Keller


Zurück zu „Geburt & Aufzucht der Lämmer“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast