Deckzeitpunkt Ouessant

mara
Beiträge: 148
Registriert: Do 29. Sep 2016, 19:37

Re: Deckzeitpunkt Ouessant

Beitragvon mara » So 15. Okt 2017, 22:23

Auf Wehen warten kommt nicht in Frage, US und Schwa... ehm Trächtigkeitstest auch nicht, somit nehm ich die Rechenmethode und Lindi muss noch 4 Wochen durchhalten.
Unglaublich, letztes Jahr um diese Zeit war der Kerl noch ein wolliges, kniehohes Schnuckelchen und jetzt so ein bekloppter Vollidiot :grant:

Benutzeravatar
Insane
Förderer 2017
Förderer 2017
Beiträge: 908
Registriert: Fr 4. Nov 2016, 14:16
Schafrasse(n): kuschelwollige Büffelschafe <3
Kontaktdaten:

Re: Deckzeitpunkt Ouessant

Beitragvon Insane » Mo 16. Okt 2017, 07:55

mara hat geschrieben:Auf Wehen warten kommt nicht in Frage, US und Schwa... ehm Trächtigkeitstest auch nicht, somit nehm ich die Rechenmethode und Lindi muss noch 4 Wochen durchhalten.
Unglaublich, letztes Jahr um diese Zeit war der Kerl noch ein wolliges, kniehohes Schnuckelchen und jetzt so ein bekloppter Vollidiot :grant:


warum kein PregTest? Die Dinger kosten 'n Appel und 'n Ei und sind durch Nachweis von PregAssociated
Protein B recht zuverlässig. Und mehr als Tropfen Blut und je ca. 10 Minuten Zeit ist nicht nötig.
Das ist kein Heu in meinen Haaren - das ist Schäferglitzer :?:

Benutzeravatar
Henry
Förderer 2017
Förderer 2017
Beiträge: 2281
Registriert: Fr 4. Nov 2016, 09:40
Wohnort: Leipzig
Schafrasse(n): Bluefaced Leicester, Kamerun
Herdengröße: 97
Kontaktdaten:

Re: Deckzeitpunkt Ouessant

Beitragvon Henry » Mo 16. Okt 2017, 11:24

wollwiese hat geschrieben:Es hat schon seinen Grund, weshalb die Sprache hier unterscheidet.
Da meine Frau noch nicht (erfolgreich) gedeckt wurde und auch noch keine Trächtigkeit durchlaufen hat, ist mir der Unterschied wohl noch nicht so bedeutend. Ich seh' es also noch sehr undifferenziert und (tier-) medizinisch wie die ganzen Angloamerikaner, die rotzfrech immer von "pregnancy" sprechen und schreiben, wenn sie was Wissenschaftliches zu sagen haben. Aber ich verspreche, sofort einen Unterschied zu machen, wenn ich vererbt habe und mir Rat bei Dir zu holen, wie ich dann zum Beispiel "Geburtseinleitung" oder "Nach-Geburts-Verhaltung" richtig zu bennennenen habe. Bis dahin aber ist es eher Dein Problem und gerne auch per PN, denn das zerschießt die Fäden mit wirklichen Themen nicht so. :drama2:
Henry
der
Schafschützer

Fröschchen
Förderer 2018
Förderer 2018
Beiträge: 632
Registriert: Mo 27. Feb 2017, 15:28
Wohnort: Niederlausitz
Schafrasse(n): KAM und 1 SKF als Alibi-Schaf (ein richtiges Schaf hat echt Wolle!!)
Herdengröße: 19

Re: Deckzeitpunkt Ouessant

Beitragvon Fröschchen » Mo 16. Okt 2017, 17:09

Insane hat geschrieben:warum kein PregTest? Die Dinger kosten 'n Appel und 'n Ei und sind durch Nachweis von PregAssociated
Protein B recht zuverlässig. Und mehr als Tropfen Blut und je ca. 10 Minuten Zeit ist nicht nötig.


Och, Du wissendes Schlau-chen:
Da ich momentan selbst so ein kleines Fragezeichen habe, rief ich den hiesigen TA-Doc u.a. wegen dieses Bovi-Preg-Tests an. "Och, das geht aber nur bei Kühen, heißt ja deshalb auch "Bovi...". Sie haben also gehört: geht auch bei Schafen?? Da muß ich mich informieren. Werde recherchieren und Ihnen dann Bescheid geben."

Quintessenz: Haste Schafe, mußte Schaf-TA-Anwendungen lernen :haehae:

Zum Thema Kotproben: Nö, einzeln muß überhaupt nicht, sammeln Sie ab, was Sie finden. Sand, Dreck, Heureste?? Uninteressant. Zeitdauer Entnahme/ Laboruntersuchung? Spielt bei Kotproben überhaupt keine Rolle, völlig egal. (Sind ja auch nur die kleinen Wiederkäuer, um die es sich handelt :hammel: ) Grrrr

LG.
Fröhlich gequakter Gruß :flag: und weggehüpft!!! :duck:

Fröschchen
Förderer 2018
Förderer 2018
Beiträge: 632
Registriert: Mo 27. Feb 2017, 15:28
Wohnort: Niederlausitz
Schafrasse(n): KAM und 1 SKF als Alibi-Schaf (ein richtiges Schaf hat echt Wolle!!)
Herdengröße: 19

Re: Deckzeitpunkt Ouessant

Beitragvon Fröschchen » Mi 18. Okt 2017, 20:12

="Insane"
warum kein PregTest? Die Dinger kosten 'n Appel und 'n Ei und sind durch Nachweis von PregAssociated
Protein B recht zuverlässig. Und mehr als Tropfen Blut und je ca. 10 Minuten Zeit ist nicht nötig.


O-Ton FU Berlin, Vetmed Paradiagnostik:
"... Ihr Tierarzt der Rinder betreut hat im Studium auch gelernt wie Schafe zu behandeln sind, die Frage ob er viel Expertise mit kleinen Wiederkäuern hat muss er Ihnen selbst beantworten. ..."

Nunja, das 2tägige Schweigen im (Spree-)Walde nach Anfrage beantwortet das grds. Interesse.

Aber praktischer: Wo bekomme ich als Privatperson solche Tests (Lackmus-Streifen? Lösung?) her?
Und wie kriege ich 2 ml Blut aus dem Schaf? Ohr etwas anpieksen? Den Mann von Dir verrückten Frau :rose: , die ebenso auch nur Orrrr :grr: kommentiert, fragen??
(Ansonsten halt Abwarten, einsetzende Wehentätigkeit feststellen und Lämmerhaufen feststellen... ) (Mein mittlerweile wirklicher Glaube: Jesus; und vllt. Christus, :o: Vllt. besser Tag weniger 100 als 108 ??)

Bin kein TA aber der Überzeugung, mir weitere Praktiken aneignen zu sollen.

(Dank Dir übrigens nochmalst herzlichst für Deine Daumen-Fotos hinsichtlich Klauenschere, DER endlich-Begreif-Hammer!!!)
Fröhlich gequakter Gruß :flag: und weggehüpft!!! :duck:

Benutzeravatar
Insane
Förderer 2017
Förderer 2017
Beiträge: 908
Registriert: Fr 4. Nov 2016, 14:16
Schafrasse(n): kuschelwollige Büffelschafe <3
Kontaktdaten:

Re: Deckzeitpunkt Ouessant

Beitragvon Insane » Do 19. Okt 2017, 11:06

Hergestellt werden die von der Firma Fassisi. Ob du die als Privatperson kaufen kannst, oder ob der TA die
dir bestellen muß, weiß ich leider nicht. Für's Blut reicht ein Piekser ins Ohr, weil es wirklich nur 1 Tropfen
braucht. Den ziehst du mittel mitgelieferter "Pipette" auf. Ist also alles drin in dem Paket.

Das ist der Test: https://en.fassisi.de/products/livestoc ... -bovipreg/
Das ist kein Heu in meinen Haaren - das ist Schäferglitzer :?:

Fröschchen
Förderer 2018
Förderer 2018
Beiträge: 632
Registriert: Mo 27. Feb 2017, 15:28
Wohnort: Niederlausitz
Schafrasse(n): KAM und 1 SKF als Alibi-Schaf (ein richtiges Schaf hat echt Wolle!!)
Herdengröße: 19

Re: Deckzeitpunkt Ouessant

Beitragvon Fröschchen » Sa 18. Nov 2017, 18:45

wollwiese hat geschrieben:Trotzdem würde ich mir etwas mehr Respekt wünschen. Es hat schon seinen Grund, weshalb die Sprache hier unterscheidet.


Tut sie es? "Preg"-Test?? Agnus Dei? Kinder Gottes? Und mal ehrlicch: wer HIER verkehrt, hat der denn dann nicht auch irgendwie wollige oder haarige Kinder, also 4beinige? Wo ist das Problem? ( Außer die Ohrvene finden :traurig: )
LG
Fröhlich gequakter Gruß :flag: und weggehüpft!!! :duck:

Benutzeravatar
wollwiese
Förderer 2017
Förderer 2017
Beiträge: 232
Registriert: Do 29. Sep 2016, 19:11
Wohnort: Schleswig-Holstein
Schafrasse(n): Leineschafe ursprgl. Typ
Herdengröße: 12

Re: Deckzeitpunkt Ouessant

Beitragvon wollwiese » So 19. Nov 2017, 21:45

Ja tut sie. Beispiel : Schweine werfen ihre Ferkel. Wenn mir jemand sagen würde, ich hätte meinen Sohn geworfen, dann würde ich demjenigen mitm nackten Hintern ins Gesicht springen. :haudrauf:
Wenn man Gleichheit will, muss man ungleiches auch ungleich behandeln, sonst wird man dem nämlich nicht gerecht.
Oder isst du Kinder? :essen:
Und meine Schafe liegen mir sehr am Herzen, dennoch tue ich ihnen nichts Gutes, wenn ich anfange sie zu vermenschlichen. Nicht weil sie weniger wert oder "nur Tiere" sind, sondern weil sie eben Schafe sind. Die wollen nicht in meinen Wohnzimmer vorm Ofen liegen. Ich denke dabei zb gerade an die Auswüchse, die Shawn das Schaf im alten Forum erleben durfte.
:schaf2: loot de schoop man schietn, wull woos liekers. :schaf3:

Benutzeravatar
Henry
Förderer 2017
Förderer 2017
Beiträge: 2281
Registriert: Fr 4. Nov 2016, 09:40
Wohnort: Leipzig
Schafrasse(n): Bluefaced Leicester, Kamerun
Herdengröße: 97
Kontaktdaten:

Re: Deckzeitpunkt Ouessant

Beitragvon Henry » So 19. Nov 2017, 21:50

... und Mährry oder Grace erst: die lagen sogar im Bett! :rofl: Und manch anderes Schaf auch und stehen jetzt ganz normal bei der Herde.
Henry
der
Schafschützer

Benutzeravatar
Ouessant
Beiträge: 6
Registriert: Di 11. Okt 2016, 19:56
Wohnort: 49824 Laar
Schafrasse(n): Ouessantschaf HB Tiere G 1 Farbe braun
Herdengröße: 13

Re: Deckzeitpunkt Ouessant

Beitragvon Ouessant » Sa 25. Nov 2017, 18:19

Ich halte das mit der Deckzeit wie jedes Jahr.
Bei mir werden die Deckgruppen Anfang November zusammengestellt
und bleiben bis Anfang Januar zusammen. Der Bock merkt dann schon,
wann die Auen aufnehmen.

Gruß


Zurück zu „Herdenmanagement, Zucht“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast