Weibliche Schafe nur mit kastriertem Bock

Amy
Beiträge: 2
Registriert: Di 11. Sep 2018, 09:39

Weibliche Schafe nur mit kastriertem Bock

Beitragvon Amy » Di 11. Sep 2018, 10:37

Hallo, ich habe eine Frage, zu der ich unterschiedliche Antworten gehört habe. Mein Nachbar hat zwei weibliche Schafe und einen Bock.
Die beiden letzten Lämmer, zwei Böcke habe ich kastrieren lassen- es sind meine und sie laufen bei mir und dem Nachbarn in der Herde. Jetzt ist die Frage, könnte man den Bock kastrieren lassen, weil wir eigentlich die nächsten Lämmer auch behalten wollen und dann keine Lämmer mehr haben wollen?
Der Nachbar meinte, ein Schäfer hätte ihm erzählt, dass ohne den jährlichen Besuch eines Bockes die weiblichen Schafe Probleme kriegen. Stimmt das?
Ich hoffe, ich habe mich verständlich ausgedrückt.:-)
Danke und Grüße in diese neue Runde
Amy

Benutzeravatar
Clan Alba
Beiträge: 103
Registriert: Do 29. Sep 2016, 07:16
Wohnort: Coppenbrügge

Re: Weibliche Schafe nur mit kastriertem Bock

Beitragvon Clan Alba » Di 11. Sep 2018, 12:50

Ich halte seit Jahren immer auch ein kleine Gruppe weiblicher Schafe, die nie Lämmer haben, und es gab noch nie irgendwelche Probleme bei denen. Das einzige Problem, von dem ich gehört habe, wäre, dass die Schafe nach mehreren Jahren Pause eventuell nicht mehr tragend werden, falls man dann doch mal wieder Lämmer möchte. Aber selbst das ist bei mir bisher nie (unbeabsichtigt) eingetreten. ich würde mir da also gar keine Sorgen machen. ;)

dicke wolke
Beiträge: 102
Registriert: So 23. Okt 2016, 13:57
Wohnort: Wendland
Schafrasse(n): Krainer Steinschafe
Mixe
Herdengröße: 24

Re: Weibliche Schafe nur mit kastriertem Bock

Beitragvon dicke wolke » Di 11. Sep 2018, 13:29

Ich habe zu meiner kleinen Herde vor drei Jahren vier Schafe übernommen die noch nie Lämmer hatten die älteste war da 15. Alle vier hatten im nächsten Jahr Lämmer. Mein Tierarzt meint das es da am ehesten bei Fleischschafen Probleme gibt da die mitunter zu schwer werden und Gelenkprobleme bekommen wenn sie nur fressen und nie Lämmer bekommen. Bei den Landschafen soll es da keine Probleme geben

Ilse
Beiträge: 160
Registriert: Mi 23. Mai 2018, 17:25

Re: Weibliche Schafe nur mit kastriertem Bock

Beitragvon Ilse » Di 11. Sep 2018, 15:22

Hallo, @Amy,

ich habe letztes Jahr zwei alte Heidschnuckendamen (ca. 13 und 14 Jahre alt) übernommen, die bis dahin noch nie Lämmer hatten. Sie sind gedeckt worden und eine hat zwei Lämmer zur Welt gebracht - eine Totgeburt und eines war so schwach, daß es nach zwei Wochen verendet ist.

Daraufhin habe ich die Tiere separiert, so daß sie keine Lämmer mehr austragen müssen. Das Muttertier hat sich bestens erholt und erfreut sich guter Gesundheit. Mit Verlaub - ich halte das für ein hartnäckiges Ammenmärchen, das gerne auch im Zusammenhang mit Hunden und Katzen in Umlauf ist. In früheren, weniger aufgeklärten Zeiten sogar in bezug auf Frauen:-;

Ilse

Benutzeravatar
KABA
Förderer 2018
Förderer 2018
Beiträge: 233
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 18:43
Wohnort: Niedersachsen, LK OHZ
Schafrasse(n): Romanovschafe, Thüringer Waldziegen

Re: Weibliche Schafe nur mit kastriertem Bock

Beitragvon KABA » Di 11. Sep 2018, 19:00

Ist wahrscheinlich ein ähnliches Gerücht wie die Aussage, dass "Rassehündinnen", wenn sie mal "fremdgedeckt" wurden, für die Zucht nicht mehr zu verwenden wären - als wenn sie dann nur noch Mischlinge bekämen... :hund2:
Am ehesten kommt wohl noch der Gedanke hin, dass die Schafe dann u.U. verfetten, was zu einer Nichtaufnahme führen kann (kann! - aber auch das ist wohl eher nicht die Regel). Andererseits lasse ich einen Teil meiner Schafe regelmäßig nur alle 2-3 Jahre decken, weil ich gar nicht so viel Nachwuchs brauche - dass eine leer geblieben wäre, kam noch nicht vor.
Ich wünsche dir die Fröhlichkeit eines Vogels im Eberescheneschenbaum am Morgen,
die Lebensfreude eines Fohlens auf der Koppel am Mittag,
die Gelassenheit eines Schafes auf der Weide am Abend.

Amy
Beiträge: 2
Registriert: Di 11. Sep 2018, 09:39

Re: Weibliche Schafe nur mit kastriertem Bock

Beitragvon Amy » Di 11. Sep 2018, 20:58

Klasse! Danke!
Genau so, denke ich ,ist es logisch.
Unter Freunden haben wir auch schon die Witze mit den Frauen gemacht… :engel1:
Aber wenn einem jemand erzählt, ein Schäfer hätte es anders behauptet, möchte ich natürlich mich erkundigen, was Tatsache ist.
Jetzt kann ich also guten Gewissens eine Kastration vorschlagen.
Und die Mädels haben endlich ihre Ruhe.
Und fressen sollen sie ja, meine sind Rasenmäher.
Danke Euch!


Zurück zu „Herdenmanagement, Zucht“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Henry und 2 Gäste