Futtergrundlage - vertrocknet

schafbauer
Beiträge: 903
Registriert: So 2. Okt 2016, 18:25
Schafrasse(n): Merinostuten
Herdengröße: 13
Kontaktdaten:

Re: Futtergrundlage - vertrocknet

Beitragvon schafbauer » Do 25. Okt 2018, 07:25

Schafhüterin hat geschrieben:Mit Stroh Futterkosten sparen?



guckst du im forum:

Maissilage gutes schaffutter
oder
Substitut Futter für Schafe

stroh ist schon was tolles. hat einen sehr positiven biologischen einfluss auf die tiere. und maissilage dazu als energieträger, eiweiss als ausgleich und schon hat man eine super ration....die bester grassilage ähnelt oder bestem heu unterlegen ist :lachma:
"Nur was man gerne macht, macht man auch gut." :schaf2:

Benutzeravatar
Schafhüterin
Beiträge: 443
Registriert: Do 29. Sep 2016, 06:13
Wohnort: Vorderpfalz
Schafrasse(n): Waldschafe (Erhaltungszucht), Suffolk, Sc. Blackface und Kreuzungen.

Re: Futtergrundlage - vertrocknet

Beitragvon Schafhüterin » Fr 26. Okt 2018, 05:40

schafbauer hat geschrieben:
Schafhüterin hat geschrieben:Mit Stroh Futterkosten sparen?

stroh ist schon was tolles. hat einen sehr positiven biologischen einfluss auf die tiere. und maissilage dazu als energieträger, eiweiss als ausgleich und schon hat man eine super ration....die bester grassilage ähnelt oder bestem heu unterlegen ist :lachma:


Danke, war als Info gedacht... stolpere immer mal über interessant Artikel.

Ich habe ja Maisfelder zum Abernten bekommen. Ich breche die Mais-Stangen und verfüttere sie im Ganzen, da die Schafe im Moment noch auf Schilfgras stehen und das am verwelken ist. Jetzt hat es ja zum Glück etwas geregnet und bei Temperaturen von
17 Grad/tagsüber und 9 Grad/nachts kommt wieder Hoffnung auf, die Schafe doch noch nicht frühzeitig ins Winterquatier schicken zu müssen.

Ich habe jetzt unverhofft die Zusage von meinem Heubauern, über einen 2. Sattelzug-Lieferung bekommen. Mit unserem eigenen Heu, das schon zum Teil verfüttert ist, sollten wir aber doch über die Runden kommen. Einen Notnagel habe ich immer noch.
Schafhüterin


Ich arbeite für Schafe

https://www.facebook.com/elena.mottl.96

schafbauer
Beiträge: 903
Registriert: So 2. Okt 2016, 18:25
Schafrasse(n): Merinostuten
Herdengröße: 13
Kontaktdaten:

Re: Futtergrundlage - vertrocknet

Beitragvon schafbauer » Mo 29. Okt 2018, 17:04

grauwoller hat geschrieben:Regentanz?



anscheinend hat euer regentanz geholfen. wir bereiten uns bei der feuerwehr jetzt vor, dass bei unserer landesgrenze am flüsschen 1800 kubikmeter wasser pro sekunde durch wollen. Normal sind 200 bis 300 kubik. städte sind schon evakuiert. hat bei mir selber 180 liter seit samstag bis heute geregnet und bei meinen bekannten in kärnten waren es seit freitag über 400 liter pro m2. :drama2:

wo treibt unser klima hin???? :eek: :eek:

achja.... ab jetzt bis morgen vormittag sagt er bis windspitzen von 150 kmh an. wie genau vor 1 jahr. wollte auch keiner glauben...kam ganz langsam und verwüstete uns alle. :traurig:
Zuletzt geändert von schafbauer am Mo 29. Okt 2018, 17:35, insgesamt 1-mal geändert.
"Nur was man gerne macht, macht man auch gut." :schaf2:

Manfred
Beiträge: 1524
Registriert: Mi 28. Sep 2016, 20:36
Wohnort: Frankenwald

Re: Futtergrundlage - vertrocknet

Beitragvon Manfred » Mo 29. Okt 2018, 17:09

:eek:

Ich drücke euch allen die Daumen, dass das ohne große Schäden abgeht.

Benutzeravatar
Insane
Förderer 2017
Förderer 2017
Beiträge: 931
Registriert: Fr 4. Nov 2016, 14:16
Schafrasse(n): kuschelwollige Büffelschafe <3
Kontaktdaten:

Re: Futtergrundlage - vertrocknet

Beitragvon Insane » Mo 29. Okt 2018, 17:31

Hier fällt jetzt auch der Regen, den wir die letzten Monate gebraucht hätten. Aber bei lauschigen 5,3°C wächst dadurch nun auch kein Halm mehr. Im Gegenteil: den Schafen ist's zu ungemütlich und sie fressen drin... Heu :traurig:
Das ist kein Heu in meinen Haaren - das ist Schäferglitzer :?:

Benutzeravatar
wollwiese
Förderer 2017
Förderer 2017
Beiträge: 242
Registriert: Do 29. Sep 2016, 19:11
Wohnort: Schleswig-Holstein
Schafrasse(n): Leineschafe ursprgl. Typ
Herdengröße: 12

Re: Futtergrundlage - vertrocknet

Beitragvon wollwiese » Mi 31. Okt 2018, 18:27

Manfred hat geschrieben::eek:

Ich drücke euch allen die Daumen, dass das ohne große Schäden abgeht.

Dem schließe ich mich an!
Wir ist die aktuelle Lage?
:schaf2: loot de schoop man schietn, wull woos liekers. :schaf3:

schafbauer
Beiträge: 903
Registriert: So 2. Okt 2016, 18:25
Schafrasse(n): Merinostuten
Herdengröße: 13
Kontaktdaten:

Re: Futtergrundlage - vertrocknet

Beitragvon schafbauer » Mi 31. Okt 2018, 19:21

wollwiese hat geschrieben:
Manfred hat geschrieben::eek:

Ich drücke euch allen die Daumen, dass das ohne große Schäden abgeht.

Dem schließe ich mich an!
Wir ist die aktuelle Lage?


Ich sag mal so.... bei meiner Cousine sind in 5 Tagen 600 Liter Regen runter und 1 damm gebrochen. Ihre schafe sind alle ertrunken. :traurig:

Bei mir war Sturm.
"Nur was man gerne macht, macht man auch gut." :schaf2:

Benutzeravatar
wollwiese
Förderer 2017
Förderer 2017
Beiträge: 242
Registriert: Do 29. Sep 2016, 19:11
Wohnort: Schleswig-Holstein
Schafrasse(n): Leineschafe ursprgl. Typ
Herdengröße: 12

Re: Futtergrundlage - vertrocknet

Beitragvon wollwiese » Mi 31. Okt 2018, 19:52

Ach du scheiße! :neutral: das ist ja furchtbar. Das tut mir sehr leid.
:schaf2: loot de schoop man schietn, wull woos liekers. :schaf3:

Benutzeravatar
Schafhüterin
Beiträge: 443
Registriert: Do 29. Sep 2016, 06:13
Wohnort: Vorderpfalz
Schafrasse(n): Waldschafe (Erhaltungszucht), Suffolk, Sc. Blackface und Kreuzungen.

Re: Futtergrundlage - vertrocknet

Beitragvon Schafhüterin » Mi 31. Okt 2018, 20:20

[quote="schafbauer"
Ich sag mal so.... bei meiner Cousine sind in 5 Tagen 600 Liter Regen runter und 1 damm gebrochen. Ihre schafe sind alle ertrunken. :traurig:

Bei mir war Sturm.[/quote]

Wo war das denn? :traurig:
Schafhüterin


Ich arbeite für Schafe

https://www.facebook.com/elena.mottl.96

schafbauer
Beiträge: 903
Registriert: So 2. Okt 2016, 18:25
Schafrasse(n): Merinostuten
Herdengröße: 13
Kontaktdaten:

Re: Futtergrundlage - vertrocknet

Beitragvon schafbauer » Mi 31. Okt 2018, 22:24

Die schlimmsten Regenfälle waren im südlichen Kärnten. Nähe hermagor ist meine Cousine zu Hause. Von siloballen bis Kühen sind im Wasser getrieben.

Vom Wetter werden wir noch viel hören. Vor fast 1jahr sind wir sehr stark vom Sturm getroffen worden und haben bei diesen leichten stürmen die Hose gestrichen voll.
"Nur was man gerne macht, macht man auch gut." :schaf2:


Zurück zu „Fütterung, Futterbau, Weidemanagement“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast